Tarps & Sonnensegel (50 Artikel)

Outfitter Tarp III Hammock Trekking Tarp Outfitter Tarp IV Rendezvous Sun Shield 200 Wing Zelt und Tarpstange teleskopierbar Tarp Tarp Medium Tarp Super Light Tarp Tarp Large Jungle Hammock Tarp Solo Tarp L Tarp Rendezvous Sun Shield 120 Wing Grey Windschutz Trail Wing Tarp Tarp 4 bazil Beach Shelter Compton Tarp Wing 1 LT Voss 9 SI Tarp Wing Tarp Tarp Wing 2 LT Zuni Ray Tarp Windscreen Windscreen Windscreen Tonto Beach 3 Zelt Tonto Beach 3 Zelt Tarp Zuni 4 Tarp Zuni 4 Tarp Voss 9 PU Tarp Tonto Beach 4 Zelt Tonto Beach 4 Zelt Tarp 1 Simple Speedy Strandmuschel Beach Shelter Formby Shelter Tarp Voss 20 PU Tarp Siltarp Plus Solo Siltarp 2 Voss Diamond SI Tarp Tarp 1 bazil Windscreen Tarp Voss 14 SI Tarp Tarp 3 TC Voss 5 ULW Tarp Tarp Wing 3 LT Royal Box Shade Sonnenschutz Voss 20 SI Tarp

Welche Einsatzbereiche hat ein Tarp?

Was einst als einfache Schutzplane für draußen gedacht war, hat sich mittlerweile zu einem Alleskönner für nahezu jede Outdooraktivität entwickelt. Es gibt das Tarp in unterschiedlichen Größen, Formen und verschiedensten Materialien.

Sonnen- & Wetterschutz beim Campen

Im Campingurlaub kannst Du den Wohnbereich Deines Zelts mit einem Tarp erweitern, damit Du an einem verregneten Tag trotzdem trocken draußen sitzt. An heißen Tagen funktioniert es dann als schattenspendendes Sonnensegel und wenn es windig ist als Windschutz.

Neben universellen Tarps gibt es übrigens auch spezielle Tarps, die Du am Camper oder Wohnwagen fixieren kannst. Diese Tarps gehen allerdings schon stärker in Richtung Vorzelt und haben häufig einen Gestängebogen zum Aufspannen und einen Keder zur Fixierung am Bus dabei.

Zeltersatz beim Trekken

Auch bei Deiner Wander- und Trekkingtour kannst Du das Tarp einpacken. Entweder zusätzlich zum Trekkingzelt, um auch hier Deinen Komfortbereich zu erweitern oder sogar als Zeltersatz. Einfach nur unter dem Tarp zu schlafen, gibt Dir fast das Gefühl, unter freiem Himmel zu liegen.

Großartig funktioniert ein Tarp auch in Verbindung mit einer Hängematte – hier gibt es sogar komplett aufeinander abgestimmte Systeme. Du kannst aber auch ein in der Größe passendes Tarp nachrüsten, wenn Du schon eine Hängematte hast.

Bikepacking/Gravel-Reisen

Gerade auch beim Bikepacking ist es immer sinnvoll ein Tarp dabeizuhaben. In den Biketaschen findest Du für ein UL-Tarp immer Platz. Abends kannst Du gemütlich darunter sitzen und anschließend hast Du durch das Tarp quasi eine Garage für die Bikes dabei.

Welches Tarp brauche ich zum Trekking?

Möchtest Du das Tarp als Zeltersatz oder zur Vergrößerung Deines Lagers beim Trekking nutzen, ist natürlich das Gewicht entscheidend. Tarps aus ultraleichtem Ripstop-Material mit Silikonbeschichtung sparen nicht nur extrem viel Gewicht ein, sie sind außerdem robust und äußerst klein im Packmaß.

Wenn Du das Tarp als Zeltersatz nimmst, schläfst Du zwar frei, aber auch ungeschützt, was Mücken angeht. Einzelne Hersteller bieten daher passende Mesh-Innenzelte an, die Du in das Tarp einhängen kannst. Auch bei Hängematten-Komplettsystemen mit Tarp ist ein Moskitonetz meist eingebaut.

Welches Tarp brauche ich zum Campen?

Wenn Du beim Campen Dein Lager erweitern willst und Gewicht bzw. Packmaß nicht die oberste Priorität haben, kannst Du frei wählen. Vor allem großflächige Tarps mit vielen Abspannpunkten geben Dir viel Gestaltungsspielraum. Neben der klassischen Rechteckform gibt es auch trapez- oder diamantförmige Tarps, bei denen Du die Seiten tiefer zum Boden ziehen kannst, für einen noch besseren Schutz. Gerade als Sonnensegel sind auch Tarps aus Baumwollmischgewebe super, denn sie sind deutlich UV-beständiger als synthetische Varianten.

Welche Tarp-Größe wähle ich?

Mehr Platz ist immer besser, oder? Im Grunde schon. Welche Tarpgröße Du wählst, hängt aber auch davon ab, ob Du es tragen musst bzw. wie viel Platz Du im Kofferraum hast. Eine weitere Überlegung ist, wie viele Leute und Equipment darunter Platz finden sollen und ob Du darunter schlafen willst.

Wenn Du es als Zeltalternative mitnimmst, achte darauf, dass die angegebene Breite die Gesamtbreite des Tarps angibt, diese aber deutlich schmaler wird, wenn Du Tarp z.B. als Giebelzelt aufstellst!

Welche Ausstattung macht Sinn?

Beim Kauf solltest Du immer auf den Lieferumfang achten, denn bei Tarps werden zwar häufig die Abspannleinen mitgeliefert, seltener dagegen Heringe – ein Gestänge ist in der Regel nur bei Campingtarps enthalten. Entsprechende Gestänge lassen sich dann nach Bedarf nachrüsten, aber gerade beim Trekking kannst Du viele Tarps mit Deinen Wanderstöcken aufbauen (als Zeltersatz) oder zwischen Bäumen aufhängen (Wetterschutz).

Welche Unterlage brauche ich für ein Tarp?

Da das Tarp quasi nur ein Zeltdach ist, bleibt die Frage, was Dich gegen Bodennässe schützt. Am besten packst Du hierfür ein universelles Groundsheet/Floorprotector ein. Diese Teile sind eigentlich dafür gedacht, den Boden Deines Zelts zu schützen und werden aus wasserdichtem, robustem Zeltstoff gefertigt. Ein Groundsheet, das in seiner Größe zu den Maßen des Tarps passt, hält nicht nur Nässe ab, es verhindert außerdem, dass sich Steine oder Äste in Deine Isomatte bohren.

FAQs

Muss ich mein Tarp imprägnieren?

Nein, Tarps haben ein PU- und/oder Silikonbeschichtung und sind von daher wasserdicht.

Wie baue ich ein Tarp auf?

Wie Du ein Tarp richtig aufbaust, erfährst Du im Magazinbeitrag "Tarp aufbauen – aber richtig! Eine Anleitung" von Bergzeit Autor Flo.

Wie befestige ich ein Tarp am Auto/VW-Bus bzw. der Dachreling?

Sie werden in der Regel mit einem Keder fixiert.

Welche Schnur brauche ich für ein Tarp?

Sollten beim Tarp keine Abspannleinen enthalten sein, nimmst Du am besten eine universelle Zeltschnur oder eine Dyneema-Schnur, wenn es besonders leicht sein soll.

Was muss ich bei Sturm bzw. starkem Wind beachten?

Spanne das Tarp richtig ab, ziehe es von der Windseite so tief zum Boden runter wie möglich, damit kein Wind darunter kommt. Wenn es extrem stürmt, dann baue das Tarp besser komplett ab, um dem Wind keine Angriffsfläche zu bieten.

Ist ein Tarp im Wald erlaubt?

Campen und Biwakieren ist in Deutschland generell verboten, das gilt auch für das Tarp. Bevor Du Dein Tarp im Wald aufbaust, denke auch an die Tiere und ihre Wildruhe.

Was ist der Unterschied zwischen Tarp und Sonnensegel?

Im Grunde kannst Du jedes Tarp auch als Sonnensegel aufspannen. Allerdings sind Tarps aus synthetischem Material deutlich empfindlicher gegen UV-Strahlung. Wenn Du für den Garten oder im Campingurlaub im Süden ein reines Sonnensegel suchst, eigenen sich dafür am besten Tarps aus einem Baumwollmischgewebe.

Tarps & Sonnensegel bei Bergzeit

Mehr zum Thema Camping & Trekking