Alles über Expressschlingen – eine Kaufberatung

Expressschlingen gehören zu Grundausstattung jedes Kletterers. Doch lauert bei der liebevoll auch „Exe“ oder „Expresse“ genannten Kombination aus vernähtem Schlingenmaterial und Karabiner der Teufel im Detail. Alles über Nasen, Verschlüsse und Bruchlast. Weiterlesen

Express Sets  (193 Artikel)

  • Seite
  • 1
  • 2
Filter
Filter & Kategorien
23%
AustriAlpin Easy Express Set
AustriAlpin Easy Express Set
ab 9,95 € statt 12,95 €
Edelrid Bulletproof Express Set
Edelrid Bulletproof Express Set
39,95 €
  • night
  • oasis
  • 18cm
  • 12cm
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Extrem Robustes Expressset mit Keylock Verschluss

40%
Climbing Technology Lime Wire 12 cm Express Set 5er Pack
Climbing Technology Lime Wire 12 cm Express Set 5er Pack
59,00 € statt 97,90 €
  (2)
  • anodized
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

5er Pack mit leichten Express-Sets aus Drahtschnapper-Karabinern und kräftiger 12 cm Dyneemaschlinge für Alpinklettern

29%
Climbing Technology Lime Wire 12 cm Express Set
Climbing Technology Lime Wire 12 cm Express Set
14,00 € statt 19,60 €
  • mix-anodized
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Leichtes Express-Set mit kräftiger Dyneemaschlinge für Alpinklettern

33%
Climbing Technology Basic 12cm Express Set 5er Pack
Climbing Technology Basic 12cm Express Set 5er Pack
49,00 € statt 72,95 €
  • silver
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

5er Pack des klassischen, robusten Express Sets mit kräftiger Polyamidschlinge für Klettereinsteiger

Edelrid Bulletproof Express Set
Edelrid Bulletproof Express Set
29,95 €
  • oasis
  • night
  • 12cm
  • 18cm
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Extrem Robustes Expressset mit Keylock Verschluss

10%
Grivel Captive Beta Express-Set
Grivel Captive Beta Express-Set
17,95 € statt 19,95 €
  • 13cm
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Solides und leichtes Express-Set mit doppelter Verdrehsicherung

Skylotec X-clip-Alp Express-Set
Skylotec X-clip-Alp Express-Set
17,95 €
  • 11 CM
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Sehr leichte Dyneema® Expresse mit Drahtschnapper-Karabiner für Alpinklettern

Skylotec Flint Express Straight/Bent Express-Set
Skylotec Flint Express Straight/Bent Express-Set
ab 24,95 €
  • 11CM
  • 16CM
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Robustes Express Set für Einsteiger in die Welt des Sportkletterns

Skylotec Flint Express Straight/Bent 6er Express-Set
Skylotec Flint Express Straight/Bent 6er Express-Set
134,95 €
  • 11cm
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Robustes Express Set im 6er Pack für Einsteiger in die Welt des Sportkletterns

Skylotec Flint Express Straight/Wire Express-Set
Skylotec Flint Express Straight/Wire Express-Set
ab 23,95 €
  • 11CM
  • 16 CM
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Stabile Mixed-Expresse mit leichtem Drahtschnapper-Seilkarabiner zum Sportklettern

Skylotec Flint Express Straight/Wire 6er Express-Set
Skylotec Flint Express Straight/Wire 6er Express-Set
129,95 €
  • 11CM
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

6er-Pack der stabile Mixed-Expresse mit leichtem Drahtschnapper-Seilkarabiner zum Sportklettern

Skylotec Flint Express Wire/Wire Express-Set
Skylotec Flint Express Wire/Wire Express-Set
22,95 €
  • 11CM
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Stabile und leichte Draht-Expresse zum Sportklettern

Skylotec Flint Express Wire/Wire 6er Express-Set
Skylotec Flint Express Wire/Wire 6er Express-Set
124,95 €
  • 11CM
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

6er-Pack der stabilen und leichten Draht-Expresse für Sportklettern am Fels

Climbing Technology Fixit Small
Climbing Technology Fixit Small
1,40 €
  • black
  • green
  • S
  • S
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Gummi-Stabilisator für 10 - 13 mm breite Schlingen gegen Verdrehen des Seilkarabiners von Express-Sets

Climbing Technology Fixit Small
Climbing Technology Fixit Small
1,40 €
  • green
  • black
  • S
  • S
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Gummi-Stabilisator für 10 - 13 mm breite Schlingen gegen Verdrehen des Seilkarabiners von Express-Sets

Climbing Technology Fixit Large
Climbing Technology Fixit Large
1,50 €
  • L
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Gummi-Stabilisator für 15 - 18 mm breite Schlingen gegen Verdrehen des Seilkarabiners von Express-Sets

Climbing Technology Fly-Weight EVO Alpine Set
Climbing Technology Fly-Weight EVO Alpine Set
22,90 €
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Sehr leichtes Expres-Set mit kräftiger 60 cm Dyneemaschlinge für Alpinklettern

Climbing Technology Fly-Weight EVO SET 5 Stk
Climbing Technology Fly-Weight EVO SET 5 Stk
96,90 €
  • 12CM
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

5er Pack mit sehr leichten Express-Sets mit kräftiger 12 cm Dyneemaschlinge für Alpinklettern

Climbing Technology Fly-Weight EVO SET
Climbing Technology Fly-Weight EVO SET
19,90 €
  • 12CM
  • 17CM
  • 22CM
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Sehr leichtes Express-Set mit kräftiger Dyneemaschlinge für Alpinklettern

Camp Dyon Express KS
Camp Dyon Express KS
25,95 €
  • 11CM
  • Standard
Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Tage

Robustes und vielseitiges Express-Set zum Felsklettern

Mehr Artikel laden
  • Seite
  • 1
  • 2

Lieblingsthemen

Alles über Expressschlingen – eine Kaufberatung

Was sind Expressschlingen?

Expressschlingen sind praktische Verbindungsstücke zwischen Seil und Haken. Sie bestehen aus zwei Karabinern und einem Stück Schlingenmaterial (aus Nylon/Polyamid oder Dynema/Polyethylen). Deshalb wird manchmal auch von Express-Sets gesprochen.

Expressschlingen haben eine Hakenseite, die in den Haken eingehängt wird und eine Seilseite, in die das Seil geklippt wird.

Durch die Expressschlinge bekommt das Kletterseil - je nach Schlingenlänge - Spielraum. Das reduziert Seilreibung und auch das Handling ist durch den Steg aus Schlingenmaterial besser.

Wie sind Expressschlingen aufgebaut?

Hakenseite (1) und Seilseite (2) bei einer Expressschlinge.
Hakenseite (1) und Seilseite (2) bei einer Expressschlinge.

Expressschlingen bestehen normalerweise aus einem hakenseitigen und einem seilseitigen Karabiner, die mit fest vernähtem Schlingenmaterial verbunden sind.

  • Hakenseitig hat die Expressschlinge etwas Spiel. Das verhindert das Verkanten und damit die Querbelastung
  • Seilseitig sind die Karabiner teilweise mit kleinen Gummis fixiert. Das verhindert ein Verdrehen des Karabiners (s. Abb. 1)

Aus diesem Grund ist die Unterscheidung zwischen Haken- und Seilseite ausgesprochen wichtig. DAV-Sicherheitsspezialist Chris Semmel empfiehlt in der bergundsteigen 2/2012 für die Vermeidung des Selbstaushänges oder Karabinerbruch deshalb:

  • Karabiner entgegen der Kletterrichtung klippen
  • hakenseitigen Karabiner nicht fixieren
  • Keylock-Systeme hakenseitig (s. Abb. 2)
  • Drahtschnapper seilseitig (dazu später mehr)

Normen für Expressschlingen

Expressschlingen unterliegen der Norm EN 566; diese besagt, dass die Bruchlast bei normaler Belastung bei 22 kN liegen muss. Die Karabiner unterliegen ebenfalls der Norm EN 12275 für Bergsportkarabiner. Dort werden sie als "Normalkarabiner" geführt (siehe dazu ausführlich unsere Kaufberatung Karabiner).

Ein Kriterium für den Preisunterschied bei Expressschlingen sind zusätzliche Reserven bei Schnapper-offen- oder Quer-Belastung. Fordert die Norm hier mindestens je 7 kN, halten teurere Karabiner häufig mehr aus.

Expressschlingen sind verlässliche Begleiter jedes Kletterers - und ermöglichen gelegentliche Pausen. | Foto: Hansi Heckmair
Expressschlingen sind verlässliche Begleiter jedes Kletterers - und ermöglichen gelegentliche Pausen. | Foto: Hansi Heckmair

Schnapper und Verschlüsse

Bei Schnappern lassen sich zwei Systeme unterscheiden: Karabiner mit Drahtschnappern und mit normalen Verschlüssen (s. Abb. 3).

Drahtschnapper:

  • Vorteile: leichter, geringere Wahrscheinlichkeit einer Schnapper-Offen-Belastung durch Anschlagen am Fels (Stichwort Masseträgheit).
  • Nachteile: hakenseitig empfindlicher gegen Verbiegen.

Normale Schnapper:

  • Vorteile: Robuster gegen Verbiegen; leichter in Keylock-Ausführung erhältlich.
  • Nachteile: etwas schwerer.

Zudem ist der Schnapper auf der Seilseite oft etwas gebogen, was das Einhängen des Seils erleichtert. Bei Verschlüssen lassen sich zwei Systeme unterscheiden: die klassische Nase und das Keylock-System. Hier hat insbeondere das Keylock System den Vorteil, dass es sich nicht in einem Haken verhängen kann. Dieses Verhängen in einem Haken hat bereits zu einigen Karabinerbrüchen geführt.

Material bei Expressschlingen

Hier gilt es zwischen Schlinge und Karabiner zu unterscheiden.

Die Karabiner sind in der Regel aus Aluminium. Es ist sehr leicht und robust. Allerdings sollte man für fest installierte Expressschlingen Stahlkarabiner verwenden. Diese nutzen sich nicht so schnell ab.

Dynema vs. Polyamid: Der Unterschied zwischen Polyamid und Dynema-Schlingen liegt - im Falle von Expressschlingen - insbesondere in der Breite des Bandmaterials (zum ausführlichen Vergleich der Materialien Dynema und Polyamid vgl. unsere Kaufberatung Bandschlingen). Bei Expressschlingen liegt der Vorteil von Dynema im geringeren Gewicht. Polyamid hingegen erkennt man am breiteren Bandschlingenmaterial; dadurch kann es leichter gegriffen werden, etwa beim Ausbouldern. Allerdings solle man beim Greifen an die Schlinge der Expresse vorsichtig sein - das kann zu unschönen Verletzungen führen …

Länge der Expressschlinge

Wie oben bereits erwähnt, haben Expressschlingen nicht zuletzt den Zweck das Seil lockerer verlaufen zu lassen und den Seilverlauf zu begradigen. Einige Hersteller bieten neben den Expressen in normaler Länge auch Ausführungen mit einer längeren Bandschlingen-Verbindung an. Das kann insbesondere bei sehr langen Routen von Vorteil sein, um Knicke im Seilverlauf abzumildern und die Reibung gering zu halten. Alpin-Exen wie das OZ-Runner-Set von Black Diamond können auf bis zu 60 Zentimeter verlängert werden. Allerdings sollte man mit dem Einsatz dieser langen Expressschlingen in Bodennähe vorsichtig sein, da diese ja auch die Sturzstrecke verlängern.

Wann muss ich eine Expressschlinge austauschen?

Wie oben sind auch hier die beiden Elemente einer Expressschlinge zu unterscheiden: 1. das Schlingenmaterial und 2. die Karabiner.

Schlingenmaterial: hier gilt dasselbe wie für Bandschlingen: Es sollte ausgetauscht werden, wenn:

  • die Expressschlinge älter als 10 Jahre ist und kaum benutzt wurde (bei intensiver Benutzung bereits früher > mehr Informationen)
  • die Oberfläche pelzig aussieht (Ausnahme Dyneema®; diesem Material sieht man die Alterung nicht zwingend an)
  • Beschädigungen an der Naht oder Schmelzspuren sichtbar sind
  • möglicherweise Kontakt mit Säuren oder Lösungsmittel erfolgt ist (das ist den Schlingen zwar nicht anzusehen, aber die Festigkeit nimmt dann rapide ab!)

Darüber hinaus sind unbedingt die Herstellerhinweise zu beachten.

Wann müssen Karabiner bei Expressschlingen ausgetauscht werden?

Für Karabiner gibt es keine generelle Lebensdauer. Hier sollte unbedingt der Zustand beachtet werden:

  • Ist die Expressschlinge aus großer Höhe (>4-5 Meter) heruntergefallen?
  • Schließen die Schnapper leicht und vollständig?
  • Gibt es hakenseitig tiefe Einkerbungen (s. Abb.  5)?
  • Haben sich seilseitig scharfe Kanten gebildet oder ist der Karabiner sehr eingeschliffen (s. Abb. 6 und 7)?

In diesen Fällen muss die Expressschlinge sofort aussortiert werden.

Vorsicht bei fixen Expressschlingen

Ein Reizthema sind fixe Expressschlingen, also Karabiner, die am Fels belassen werden. Dieses Thema eingehender zu beleuchten, würde einen eigenen Beitrag erfordern. An dieser Stelle dazu nur so viel: UV-Strahlung und Alterung reduzieren die Reißfestigkeit des Schlingenmaterials. Bei am Fels belassenen Expressschlingen weiß man einfach nicht, wie lange sie dort schon hängen. Bei Karabinern sollte man sehr darauf achten, dass diese nicht beschädigt sind. Scharfe, eingeschliffene Kanten gehören zu den Hauptverursachern von Seilrissen … (vgl. dazu Panorama 5/2013)

Besondere Expressschlingen

Natürlich gibt es auch unter den Expressschlingen einige Exoten:

  • Alpin-Expressen mit extra langen Bandschlingen (etwa die Mammut Wall Expresse; s.o.)
  • Der  Frog von Kong ist ein Exot unter den Expressschlingen. Er wird von unten an den Haken geschoben klickt dann ein. Damit können auch Bohrhaken, die einige Zentimeter außerhalb der eigenen Reichweite liegen, erreicht werden.
  • Ein ähnliches Prinzip nutzt auch die sogenannte  Panic Expresse von Beal. Hier ist der Steg der Bandschlingen extra versteift, um einige Zentimeter früher klippen zu können.
  • Clipstick: Beim Sportklettern kommt inzwischen manchmal ein Clipstick zum Einsatz, eine Verlängerung zum Vorhängen des ersten Hakens (einen ausführlichen Testbericht des Beta Sicks gibt's hier). Das kann vor heiklen Situationen schützen. Der Trango Squid kann einfach vorne auf einen Stock gesteckt werden. Hängt man damit allerdings ganze Felsen mit Expressschlingen voll und blockiert Routen, kann man sich  allerdings auch den (berechtigten) Unwillen anderer Kletterer zuziehen...

Fazit zum Thema Expressschlingen

Gutes Material zu haben, es zu pflegen und regelmäßig zu überprüfen ist das eine. Empfehlenswert sind insbesondere Schlingen, die hakenseitig über einen Keylock-Verschluss verfügen und seilseitig über einen Drahtschnapper. Eine gewisse Reserve bei der Schnapper-offen-Belastung schadet sicher auch nichts, denn dabei handelt es sich keineswegs um ein unwahrscheinliches Szenario.

Das andere ist, sein Material gut einsetzen zu können. Hierzu ist eine entsprechende Ausbildung (durch Kurse etc.), Information (durch Fachliteratur) und Übung unerlässlich. Nur wer weiß, welche Szenarien möglich sind, wie sich eine Exe aus dem Haken oder ein Seil aus der Exe aushängen kann, kann diese Situationen vermeiden. Wenn eine Expressschlinge für Sicherheit sorgen soll, geht es immer um Material und Mensch.

Mehr zum Thema Expressschlingen und Klettern im Bergzeit Magazin

Unsere Top Outdoor Marken 

Alle Marken
5 €* Gutschein sichern!
Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren und sofort 5 €* sparen!
Ihre Vorteile als Newsletter-Abonnent
  • Aktuelle Outdoor Trends verfolgen
  • Keine Schnäppchen verpassen
  • Aktionen & Events im Überblick
  • Kostenlos und jederzeit kündbar
*Der Gutschein gilt nur für nicht reduzierte Artikel ab einem Mindestbestellwert von 40 €. Nur bei Erstabonnierung oder wenn Sie seit mehr als einem Jahr unseren Newsletter nicht abonniert hatten. Gültig 30 Tage ab Ausstelldatum.