• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Fleece vom Feinsten

Black Diamond Solution Jacket im Test: Polartec PowerStretch-Fleecejacke

7 Minuten Lesezeit
Die Polartec® PowerStrech®-Technologie macht das Black Diamond Solution Jacket zur ersten Wahl für schweißtreibende, bewegungsreiche Aktivitäten. Karl-Georg Müller hat die atmungsaktive, elastische Fleecejacke auf zweifacher Tour getestet.

Die Black Diamond Solution Jacke firmiert als „wärmende Mittelschicht“, die auch solo getragen werden kann. Solche Mittelschichten liegen meist eingequetscht zwischen einer Ober- und einer Basisschicht. Das klingt bei Kleidung nach arg viel Wärme. Doch obwohl die ersten Kirschblüten das sprießende Frühjahr verkünden, angele ich mir die Fleecejacke. Denn kühl wird es draußen schnell mal. Und genau dazu sind Fleecejacken wie die von Black Diamond gedacht. Die Solution Jacke wurde in einem Unternehmen entwickelt, das seit 1957 im Outdoor-Gewerbe tätig ist. Kletterer und Skifahrer standen seither im Fokus, Wanderer wie ich sind eines Tages dazugekommen. So ist die Solution Jacke denn auch fürs Klettern, Wandern und Skitouren gehen gedacht. Wobei es mich seltener in den Schnee, auch seltener in die Wand, sondern viel mehr in den Wald und das, was Drumherum aus dem Boden schießt, drängt. In Wald und Flur fühle ich mich wohl, und damit es mir dort gut geht, muss sich auch die Jacke von ihrer besten Seite zeigen.

Der erste Eindruck von der Fleecejacke

Das Innenmaterial der Black Diamond Fleecejacke ist nicht nur herrlich weich, sondern kann noch viel mehr: das atmungsaktive Polactec® PowerStretch®-Gewebe leitet Feuchtigkeit schnell nach außen, wo sie verdunsten kann. Ideal also für bewegungsintensive Aktivitäten. | Foto: Karl-Georg Müller
Das Innenmaterial der Black Diamond Fleecejacke ist nicht nur herrlich weich, sondern kann noch viel mehr: das atmungsaktive Polactec® PowerStretch®-Gewebe leitet Feuchtigkeit schnell nach außen, wo sie verdunsten kann. Ideal also für bewegungsintensive Aktivitäten. | Foto: Karl-Georg Müller

Wie so vieles hat auch das Black Diamond Solution Jacket zwei Seiten. Die innere Seite wirkt auf den ersten Blick bereits vielversprechend. Hautschmeichelndes Material bevorzuge ich, da kommt mir der feine Stoff sehr entgegen: Fleece, soweit die Haut reicht. Wohlig umfangen gleiten Arme und der Rest des Oberkörpers hinein. Weicher geht es kaum.
Neues Arrangement: Multifunktions-Unterhemd drunter, wärmende Jacke drüber. Dann die irritierten Blicke der besten Ehefrau von allen aushalten. Sie hat ja recht, das Zwiebelschalenprinzip beim Ankleiden ist weniger für drinnen geeignet. Daher einigen wir uns auf eine gemeinsame Wanderung. Testen unter gnadenlosen Testbedingungen.

Mit der Black Diamond Solution Jacke auf Tour

Die erste Testtour zieht uns in den Steigerwald. Die Sonne hat anscheinend Besseres vor, die Temperaturen schmiegen sich irgendwo an die lauen zehn Grad, am Schwanberg über dem malerischen Iphofen bläst der Wind mal von vorne, mal von hinten. Zu warm für eine dritte Lage, die Black Diamond Fleecejacke muss genügen. Ich schlüpfe in das butterweiche Fleece, zippe den Reißverschluss zu und wandere los. Eine kurze Wanderung nur, aber ausreichend lang, um die Vorzüge genießen zu können. Und damit wartet das Black Diamond Solution Jacket auf.

Die Ärmelbündchen sind elastisch, sie schließen eng – aber nicht beengend – ab und verhindern, dass ein unerwünschtes Lüftchen unter die Haut fährt. Das Gewebe ist an der Oberfläche strukturiert, wodurch die Jacke nicht langweilig glatt aussieht. Das hat aber auch noch eine andere Funktion: Das Polartec® PowerStretch®-Gewebe soll die Feuchtigkeit nach außen transportieren und großflächig auf der Außenseite verteilen (dazu weiter unten mehr), außerdem ist die robuste Außenseite der Jacke windabweisend und abriebfest.

Das erstere kann ich auf dem Schwanberg bestätigen, denn die Fleecejacke zeigt dem Wind die kalte Schulter. Die Jacke bringt zudem gerade mal 500 Gramm auf die Waage und wärmt dennoch gut. Wenn ich es auf die Spitze treiben will, kann ich den gefütterten Kragen bis zum Kinn hoch zuzippen. Der Reißverschluss, nebenbei gesagt, läuft wunderbar leicht von unten nach oben und zurück. Da hakt nichts. Doch nun zur Abriebfestigkeit. Natürlich bin auch ich nur ein stinknormaler Verbraucher, der seine Ware mit großer Sorgfalt hütet und pflegt. Ob Black Diamonds Versprechen, die Solution Jacke könne ordentlich strapaziert werden, eingehalten werden kann, werde ich deshalb erst nach einigen Monaten (oder Jahren, wenn es gut läuft) wissen. Aber so viel kann ich jetzt schon sagen: Das Material fühlt sich sehr robust an.

Taschen über Taschen

Einen Reißverschluss hatten wir schon im Blick, den zweiten zippe ich jetzt auf: Brusthöhe linke Seite. Ausreichend groß, um den Personalausweis, eine nicht allzu auftragende Brieftasche oder ein Handy zu verstauen. Praktisch, wenn man keine Jacke darüber trägt und die Beinkleider taschenlos daherkommen. Für Menschen, die ihre Arme nicht gern an den Seiten herabbaumeln lassen, sondern sie lieber in Taschen unterbringen, hält das Black Diamond Solution Jacket gleich zwei Seitentaschen parat: links und rechts. Ich trage normal große Hände mit mir herum, die sich über den geräumigen Platz in den Taschen freuen. Innen warten noch zwei große Netztaschen auf eine leichte Befüllung: allzu viel würde ich dort nicht einlagern, doch für nicht zu schweres Material wie beispielsweise eine Wanderkarte genügen sie.

Polartec® PowerStretch®: atmungsaktiv, leicht, elastisch

Das robuste Außenmaterial der Black Diamond Solution Jacke ist windabweisend und strapazierfähig - nicht zuletzt durch die hohe Elastizität des Polartec® PowerStretch®-Materials, das hier zum Einsatz kommt. | Foto: Karl-Georg Müller
Das robuste Außenmaterial der Black Diamond Solution Jacke ist windabweisend und strapazierfähig – nicht zuletzt durch die hohe Elastizität des Polartec® PowerStretch®-Materials, das hier zum Einsatz kommt. | Foto: Karl-Georg Müller

Unsere zweite Wanderung führte uns zurück in die Heimat – ins Mittelrheintal. Der Streuobstwiesenweg wird seinem Namen gerecht, und das Mittelrheintal seinem Ruf, immer etwas wärmer zu sein als die angrenzenden Mittelgebirge wie Eifel oder Westerwald. Um es kurz zu machen: Es war heiß. Kein Gedanke daran, die Black Diamond Solution Jacke als „Mittelschicht“ zu tragen, selbst das Shirt darunter wäre nicht nötig gewesen.

Und doch, während ich in meiner dicken Wanderhose brüte, bleibt mir in der Fleecejacke das wohlige Gefühl bewahrt. Natürlich ist es warm darin, natürlich schwitze ich, doch die Feuchtigkeit wird offenbar wie zugesichert nach außen befördert, und zurück bleibt: nichts.
Woran das liegt? Am leichten, atmungsaktiven Polartec® PowerStretch®-Material. Die angeraute, aber dennoch weiche Innenseite hat viele kleine Kontaktpunkte, um die Feuchtigkeit schnell nach außen zu transportieren. Sobald die Feuchtigkeit die Stoffaußenseite erreicht, verteilt sie sich großflächig; die Feuchtigkeit verdunstet mindestens doppelt so schnell wie bei Baumwolle. Sehen kann ich das, was Black Diamond in der Produktbeschreibung aussagt, zwar nicht, doch definitiv spüren.

Passform und Optik

„Weich, robust und atmet“ – aber noch sind wir nicht fertig. Die Größe. Die Farbe. Meine Black Diamond Solution in Größe L sitzt wie angegossen. Meist hapert es bei mir mit der Ärmellänge, oft sind die Jacken, Pullover, Hemden etwas kurz gestrickt. Die Black Diamond Solution Jacke lässt mich nicht hängen, sondern gibt mir genug Armlänge, dass ich ums Handgelenk nicht nackt bin. Da das Polartec® PowerStretch®-Material zudem bi-elastisch ist (das heißt sich in zwei Richtungen dehnen kann), sitzt die Fleecejacke nicht nur gut, sondern ich kann mich in ihr auch ungehindert bewegen.
Und zum ersten Mal in meinem Leben trage ich ein Kleidungsstück in der Farbe „Salton“. Salton? Ich möchte den Farbton als Blau mit einem leichten Türkis-Einschlag bezeichnen. Trifft haargenau meinen Geschmack und weicht angenehm frisch vom gewohnten Schwarz oder Rot ab; als Farbalternativen stehen neben Salton übrigens noch „Burnt Ember“, „Mineral“ und „Onyx“ zur Wahl.

Mein Fazit zur Black Diamond Solution Jacke

Der Winter geht, der Sommer naht – und trotzdem ist es die richtige Zeit für eine Fleecejacke. Die Abende sind manchmal kühl, und auch tagsüber können Lüftchen wehen, die einen beim Klettern oder Wandern zittern lassen. Die Black Diamond Solution Jacke übergezogen, und nichts zittert mehr. Irgendwie ist sie eine Jacke für alle Tage, und egal ob als Mittelschicht, Oberschicht oder vielleicht sogar solitäre Basisschicht getragen: Diese Jacke gebe ich nicht mehr her.

Die Black Diamond Solution gibt es übrigens auch als Hoody und in einer Pullover-Variante mit Zipper am Hals- und Brustbereich. Bei Bergzeit ist die Fleecejacke in vier Farben erhältlich.

 

Der Artikel Black Diamond Solution Jacket ist bei Bergzeit leider ausverkauft. Passende Alternativen für Herren gibt’s hier:

 

 

Das Redaktionsteam empfiehlt…

[recommend_posts_content]

Fleecejacke waschen – so geht es richtig!

Black Diamond Helio Shell – eine Hardshelljacke im Test

[/recommend_posts_content]

 

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.