• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Hervorragender Kompromiss

Dynafit Chugach Freeride-Ski im Test

5 Minuten Lesezeit
Ein super Allrounder, eher abfahrtsorientiert, fasst Basti Fiedler zusammen, nachdem er den neuen Dynafit Chugach getestet hat. Aber kann der Freetouring-Ski mit anderen Freeridern mithalten?

Der Winter steht vor der Tür und die Vorfreude auf unberührte Tiefschneehänge steigt. Diese werden jedoch immer seltener. Da hilft es, wenn man seine Ausrüstung so gewählt hat, dass man auch abseits der erschlossenen Skigebiete Berge via Skitour erreichen kann. Früher musste man sich hier entscheiden – entweder man nimmt die breiten Freerideski und hat es beim Zustieg schwer, oder man nimmt die leichten Tourenski und muss bei der Abfahrt Abstriche hinnehmen. In den letzten Jahren haben die Entwickler den Schwerpunkt daher immer mehr auf Freetouring-Equipment gelegt: breite, abfahrtsorientierte Ski und steife Freeride-Schuhe, die aber dennoch leicht und bequem genug sind, um auch lange Anstiege mühelos zu bewältigen. Der Dynafit Chugach, ein neues Freerideski-Modell für den Winter 2015/2016, soll genau diese Vorzüge bieten. Ich hatte die Möglichkeit, den Ski schon jetzt zu testen.

Der Dynafit Chugach im Aufstieg

Aufstieg mit dem breiten Dynafit Chugach Freeride-Ski: Leicht und angenehm, manchmal gewöhnungsbedürftig. | Foto: Basti Fiedler
Aufstieg mit dem breiten Dynafit Chugach Freeride-Ski: Leicht und angenehm, manchmal gewöhnungsbedürftig. | Foto: Basti Fiedler

Der Testtag am Kaunertaler Gletscher beginnt wie so viele Skitage vorher – die Skifelle werden in die von Dynafit bekannte und bewährte Vorrichtung eingespannt, die Bindung in den Aufstiegsmodus gestellt, und los geht es.

Und ich bin positiv überrascht. Der Chugach ist trotz seiner Breite erstaunlich leicht und lässt sich im Aufstieg angenehm ansteuern. Hier muss er sich nicht vor anderen Tourenski verstecken. Bei Spitzkehren muss man sich etwas umgewöhnen, wenn man kürzere Ski gewöhnt ist; da der Chugach auch für die Abfahrt konzipiert wurde, gibt es den Ski in eher längeren Ausführungen – und das erschwert am Anfang eben die Spitzkehren. Bei Querungen im steileren Gelände bietet er guten Kantenhalt. Dank des Rockers ist Spurarbeit angenehm und die breiten Latten sorgen dafür, dass sich eine schöne Spur für alle Hinterherlaufenden bildet. Der Ski ist insgesamt relativ steif, was in einer festen welligen Spur manchmal gewöhnungsbedürftig ist – aber mit diesem Kompromiss kann man leben, wenn man gleichzeitig einen optimalen Abfahrtsski dafür bekommt.

Die heimliche Stärke – die Abfahrt

Am Gipfel angekommen heißt es dann, den Dynafit Chugach in seiner Spezialdisziplin zu testen. Die Bindung wird in den Abfahrtsmodus gestellt und los geht es. Während ich den Freetouring-Ski im Aufstieg als soliden Allrounder bezeichnen würde, kommen bei der Abfahrt seine wahren Talente zum Vorschein. Ich habe den Dynafit-Ski in unterschiedlichem Gelände testen können:

  • Im Pulver schwimmt er dank des Rockers perfekt auf. Die Mittelbreite von 107 Millimetern (bei 181 Zentimetern Länge) sorgt zusätzlich für guten Auftrieb. Der Shape sorgt dafür, dass sich der Ski sehr einfach ansteuern lässt. Egal ob man im steilen Gelände die Kante setzen muss oder im sanfteren Gelände dahingleitet – der Chugach unterstützt jede Fahrweise.
  • Im zerfahrenen Altschnee kommt erneut der Rocker zur Geltung und schluckt Wellen ohne Probleme weg. Gleichzeitig sorgen Carbon-Einsätze im Belag für eine sehr gute Stabilität. In meiner gewählten Länge kommt es auch bei sehr unruhigem Untergrund und höheren Geschwindigkeiten kaum zu Vibrationen oder zum „Unruhigwerden“ des Skis. Dadurch lässt er sich sehr angenehm steuern und kann seine Gutmütigkeit ausspielen.
  • Auch auf einer härteren Piste lässt sich mit dem Chugach Spaß haben. Obwohl es naturgemäß etwas mühsamer ist, einen so breiten Ski auf die Kante zu stellen, zeigt sich der Freerideski verspielt und einfach zu steuern. Er flattert nicht, die Kante hält perfekt, er vibriert auch hier kaum bei höheren Geschwindigkeiten und ist dadurch sehr laufruhig.

Für wen ist der Dynafit Chugach gemacht?

Kleiner Kompromiss im Aufstieg, kein Kompromiss bei der Abfahrt - der Dynafit Chugach macht (nicht nur im Test) alles mit. | Foto: Basti Fiedler
Kleiner Kompromiss im Aufstieg, kein Kompromiss bei der Abfahrt – der Dynafit Chugach macht (nicht nur im Test) alles mit. | Foto: Basti Fiedler

Doch wen genau spricht der Chugach nun eigentlich an? Aus meiner Sicht vor allem diejenigen Tourengeher und Freerider, die in der Abfahrt keine Kompromisse eingehen wollen und es verkraften, im Aufstieg kein absolutes Leichtgewicht zu haben. Der Ski ist für mich ein super Allrounder mit leichtem Fokus auf der Abfahrt. Egal ob es darum geht, aus dem Skigebiet heraus unberührte Gipfel anzusteuern oder ob man vom Tal aus längere Skitouren gehen möchte – egal ob gemütliches Cruisen, aggressives Freeriden oder anspruchsvolle alpine Touren – der Chugach macht eigentlich alles mit, was man mit ihm vorhat.

Fazit zum Dynafit Chugach Test

Der Chugach kann weder mit einem reinen Freerideski mithalten noch mit leichten Tourenski – aber das muss er auch nicht. Er ist, was er ist – ein Freetouring-Ski und damit ein super Allrounder für all diejenigen, die eher abfahrtsorientiert unterwegs sind. Leicht genug, um im Aufstieg Kraft zu sparen, die man dann dank des Rockers und der aggressiven Fahreigenschaften perfekt in der Abfahrt ausspielen kann.

Er ist per se ein Kompromiss, und das macht er hervorragend!

  • Zum Dynafit Chugach Freetouring-Ski im Bergzeit-Shop

Die technischen Daten im Überblick

  • Name: Dynafit Chugach
  • Kategorie: Freetouring-Ski
  • Preis: 679 Euro
  • getestete Länge: 181 Zentimeter
  • Gewicht: 1.950 Gramm pro Ski
  • Mittelbreite: 107 Millimeter
  • Shape: 135 / 107 / 125 Millimeter
  • Radius: 22 Meter
  • Double-Ellipse-Rocker für besseres Aufschwimmverhalten
  • schlagfester ABS-Kunststoff zur Stabilisierung der Kante und besseren Kraftübertragung
  • Carbon-Begurtung zur Vibrationsverminderung
  • Holzkern

Weiteres Skitouren- und Freeride-Equipment von Dynafit:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.