Karakorum: Unterwegs im Paradies der 8000er
Der Karakorum ist das wohl spektakulärste Gebirge der Welt. Mit dem K2 und dem Broad Peak stehen sich dort zwei Berggiganten gegenüber, an denen jedes Jahr Klettergeschichte geschrieben wird. Bergzeit-Autor Michael Hrobath hat dort im Jubiläumsjahr am Broad Peak seine erste eigene 8000er-Geschichte erlebt.

Mount Everest, K2 oder die Annapurna: Welcher Bergsteiger träumt nicht von der Besteigung eines 8000ers? So sehr das Bergsteigen und Klettern auch boomt, Expeditionen in extreme Höhen sind nur sehr wenigen Sportlern vorbehalten und faszinieren doch jeden, der gern auf Berge steigt.

Es ist der Traum vieler ambitionierter Bergsteiger, einmal einen 8000er zu besteigen. Ich habe mich im Sommer auf den Weg gemacht, um im Karakorum diesen Traum zu verfolgen. Im Juni reiste ich mit schwerem Gepäck nach Pakistan, um mir die legendären Felsriesen mal aus der Nähe anzuschauen.

Skardu ist der Ausgangspunkt vieler Touren ins Karakorum und der letzte Ort, wo man ausgiebig duschen und in richtigen Betten schlafen kann. | Foto: Michael Hrobath
Skardu ist der Ausgangspunkt vieler Touren im Karakorum und der letzte Ort, wo man ausgiebig duschen und in richtigen Betten schlafen kann. | Foto: Michael Hrobath
Der Karakorum-Highway gilt als eine der gefährlichsten Straßen der Welt. | Foto: Michael Hrobath
Der Karakorum-Highway gilt als eine der gefährlichsten Straßen der Welt. | Foto: Michael Hrobath
Im Base Camp erwartet einen jeden Morgen der herrliche Blick rauf zum Broad Peak. | Foto: Michael Hrobath
Im Base Camp erwartet einen jeden Morgen der herrliche Blick rauf zum Broad Peak. | Foto: Michael Hrobath
Nicht nur am Berg ist es gefährlich, auch die Gletscherflüsse bieten Nervenkitzel. | Foto: Michael Hrobath
Nicht nur am Berg ist es gefährlich, auch die Gletscherflüsse bieten Nervenkitzel. | Foto: Michael Hrobath
Das Hochlager I bietet nur wenigen Zelten einen guten Platz. | Foto: Michael Hrobath
Das Hochlager I bietet nur wenigen Zelten einen guten Platz. | Foto: Michael Hrobath
Das Karakorum ist die wohl spektakulärste Gebirgsregion der Erde. | Foto: Michael Hrobath
Der Karakorum ist die wohl spektakulärste Gebirgsregion der Erde. | Foto: Michael Hrobath
Tägliche Routine am Berg: Schnee sammeln, Wasser kochen und essen. | Foto: Michael Hrobath
Tägliche Routine am Berg: Schnee sammeln, Wasser kochen und essen. | Foto: Michael Hrobath
Bergkamarad Toni beim Zeltaufbau. | Foto: Michael Hrobath
Bergkamarad Toni beim Zeltaufbau. | Foto: Michael Hrobath
Das Hochlager II liegt spektakulär auf einer Felszunge in 6200m. | Foto: Michael Hrobath
Das Hochlager II liegt spektakulär auf einer Felszunge in 6200m. | Foto: Michael Hrobath
Auf dem Weg zurück führte uns der Weg an der Gasherbrum-Gruppe vorbei. | Foto: Michael Hrobath
Auf dem Weg zurück führte uns der Weg an der Gasherbrum-Gruppe vorbei. | Foto: Michael Hrobath
Unser Bergführer Oscar Cadiach konnte zwei Wochen nach meiner Abreise den Gipfel erklimmen und hat damit alle 14 Achttausender bestiegen. | Foto: Michael Hrobath
Unser Bergführer Oscar Cadiach konnte zwei Wochen nach meiner Abreise den Gipfel erklimmen und hat damit alle 14 Achttausender bestiegen. | Foto: Michael Hrobath

 Das Bergzeit Team empfiehlt:

 

 

 

 

Passende Produkte

Es gibt noch keine passenden Produkte.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz