"Weniger ist mehr" ist zweifelsfrei DIE Devise der 20. OutDoor. Von 11. bis 14. Juli präsentiert die Outdoor-Branche in Friedrichshafen die Ausrüstung der nächsten Saison. Wir haben uns nach den Bekleidungs-Highlights umgesehen.

Geht’s noch? Noch leichter? Noch funktioneller? Noch reduzierter? Das Thema „weniger ist mehr“ findet auf der 20. OutDoor in Friedrichshafen zahlreiche Anhänger, zumindest wenn man vom Angebot auf die Nachfrage schließt. Fast alle großen Hersteller haben sich in diesem Jahr gewichtsoptimierter Ausrüstung verschrieben und dabei Produkte entwickelt die Ausstattung und Funktion auf das Wesentliche komprimieren. Aber auch Farbe spielt in den Kollektionen eine große Rolle.

Bergzeit Messerundgang Teil 1

Auf den folgenden Seiten stellen wir Euch unsere Produkthighlights für den Sommer 2014 vor. Mehr von der OutDoor gibt’s kommende Woche.

Foto: OutDoor Messe Friedrichshafen
Foto: OutDoor Messe Friedrichshafen

Patagonia – leicht und schnell

Immer wieder taucht auf der OutDoor 2013 das mittlerweile bekannte Motto „weniger ist mehr“ auf: Patagonia konzentriert sich 2014 auf „Fast-And-Light-Aktivitäten“, die minimalistische Ausrüstung und Bekleidung benötigen. Das Leashless Jacket ist eine komplett ausgestattete Drei-Lagen-Jacke aus Gore-Tex Active, das mit Frühjahr 2014 erstmals bei Patagonia zum Einsatz kommt. Die klassisch gehaltene Hardshell bietet dadurch höchste Atmungsaktivität im gewohnt reduzierten Patagonia-Style.

Patagonia_M-Leashless-Jacke

Mountain Equipment Lattice Jacket

Bei Mountain Equipment sind die Fliegengewichte in der neuen Drilite-Serie zu suchen. Das körpernah geschnittene Lattice Jacket aus Drilite-12D-Material bietet neben hervorragender Atmungsaktivität eine Wassersäule von 20.000 Millimetern. Das hauchzarte Material wird mit einem 50 Denier starken Faden vernäht, der die Jacke zu einem robusten und strapazierfähigen Partner für Berg- und Ultraläufer macht. Hinsichtlich der Ausstattung gibt sich auch ME bewusst minimalistisch, wobei hier nicht auf Belüftungsschlitze, regulierbare Ärmelabschlüsse und einen Saumzug verzichtet wird. Vorgeformte Ärmel, eine perfekt sitzende Kapuze und Belüftunsschlitze unter den Achseln machen das Lattice Jacket perfekt für bewegungsintensive Sportarten, vom Trailrunning bis zum Klettern.

ME-LATTICE-JACKET-MENS-MACA

Dynafit React Dry – Shirts aus Thermocool

„React“ nennt sich die neue Dynafit-Sommerkollektion, die als Zielgruppe all jene ins Auge fast, die leicht und schnell im Gelände unterwegs sein wollen – zu Fuß oder mit dem Bike. Mit der Multisport-Kollektion überträgt Dynafit das erfolgreiche Winterkonzept auf den Sommersport, reduziertes Design und ultra-leichte Materialien lassen unschwer die Handschrift der Schneeleoparden erkennen. Unter dem Titel „React Dry“ präsentiert Dynafit drei Oberteile (Tank, T-Shirt und Longsleeve), die aus Thermocool gefertigt sind. Der doppelt funktionelle Fasermix schafft es das Körperklima auszugleichen: Während die Hohlfaser-Komponente für eine konstante Temperatur sorgt, transportiert der atmungsaktive Faseranteil Feuchtigkeit rasch nach außen. Die Shirts sind bewusst minimalistisch gehalten und so gewichtsoptimiert gestaltet, dass sogar die Säume nahtlos silikonisiert werden, um das Design schlank zu halten. Lediglich eine kleine Reißverschlusstasche mit Kabelausgang ist für Handy oder MP3-Player vorgesehen. Ein körpernaher Schnitt mit Body-Mapping-Techologie bietet Air-Mesh-Einsätze an den kritischen Stellen und eine athletische Passform. Reflektierende Druck-Elemente und ein hoher UV-Schutzfaktor (>40 UPF) steigern Sicherheit und Funktionalität.

070432_8581_REACT_DRY-M-TANK

Outdoor Research Helium HD Jacket

Bei Outdoor Reasearch bekommt das etablierte Helium II Jacket einen großen Bruder. Groß, weil das Helium HD Jacket wieder etwas mehr Gewicht auf die Waage bringt. Geschuldet ist das einer umfangreicheren Ausstattung: Das Helium HD Jacket kommt mit Reißverschluss-Seitentaschen, Unterarmventilation und verstellbaren Ärmelbündchen. Wie die Helium II ist auch die HD aus dem superleichten Pertex Shield + gefertigt. Dass es sich bei dem ausgesprochen feinen Textil um ein astreines Drei-Lagen-Laminat handelt, mag man auf den ersten Blick (und Griff) gar nicht glauben. Ein besonderes Augenmerk hat OR auf die „Halo“ Kapuze gelegt: Die umlaufende Gummiband-Arretierung wird so geführt, dass die Kapuze auch bei aufgesetztem Helm optimal am Kopf sitzt und leichtgängig angepasst werden kann. Ein formbares Schild sorgt jederzeit für uneingeschränkte Sicht.

Outdoor_Research_W_Helium_HD_Jacket_flame_95083-448_S14

Oudoor Research Ghost Rain Hat

Ebenfalls neu bei Outdoor Research ist der Ghost Rain hat, ein klassischer Outback-Regenhut, der durch clevere Detaillösungen zu überzeugen weiß: Die Gore-Tex Hutkrone ist abnehmbar und verschwindet bei schönem Wetter fast unsichtbar in einer Tasche am Hinterkopf. So wird der Regenhut zu einem angenehm atmungsaktiven Sonnenhut aus Mesh-Material. Wechselt das Wetter zieht man die Gore-Tex-Krone einfach wieder über. Ein kleiner Magnet garantiert, dass sie auch bei den stürmischsten Wetterlagen an Ort und Stelle bleibt.

Outdoor_Research_M_Ghost_Rain_Hat_khaki_82195-800_02_S14

Icebreaker GT-Linie

Auch beim Merino-Experten Icebreaker spielt das Thema Ultraleicht eine wachsende Rolle. Bereits diesen Sommer kamen die ersten Shirts in der Stärke 120 Gramm/m2 auf den Markt, kommendes Jahr wird das Angebot ausgebaut. Je zwei luftig-leichte Oberteile für Frauen und Männer (Kurzarm-Shirt und Tank) mit dem passenden Namen „Aero Tank“ und „Aero SS Crewe“ sind dann in der Sportkollektion zu finden, bei der – Icebreaker untypisch – ein Fasermix aus 90% Merino und 10% Nylon zum Einsatz kommt. Direkt auf der Haut sorgt Merino für eine ausgewogene Körpertemperatur, der Nylonanteil auf der Außenseite verringert die Trocknungszeit und erhöht die Strapazierfähigkeit der Teile. Aber auch sonst sticht die Sportkollektion ins Auge: Für Damen gibt’s superschöne Tops mit eingenähtem Bustier und farblich abgesetzten Elementen. Sehr schick!

icebraaker

Leicht, leichter, Berghaus

Kommen wir zum Gewichtswunder der diesjährigen Outdoor: Dem Vapourlight Hyper Smock von Berghaus. Mit gerade Mal 110 (!) Gramm, ist der hauchzarte Anorak die leichteste Regenjacke der Welt – mit voll-verschweißten Nähten versteht sich! Gefertigt ist das Regenhäutchen aus einem exklusiven sieben Denier feinen Ripstop, der lt. Berghaus absolut wasserdicht ist. Auch beim Packmaß bricht der Smock Rekorde: Grade mal so groß wie eine Packung Taschentücher schlüpft die Regenjacke in jedes Täschchen. Entwickelt wurde der Vapourlight Hyper Smock für die extremsten Anforderungen: Philippe Gatta tritt damit seine bisher größte Herausforderung an: Den Great Himalaya Trail. In nur 40 Tagen möchte die 1.700 Kilometer zurücklegen, was ihm jeden Tag einen Marathon beschert. Gatta nimmt den Ultralauf allein und ohne Support-Crew in Angriff. Seine Ausrüstung ist so gewichtsoptimiert wie möglich und soll insgesamt nicht mehr als acht Kilo auf die Waage bringen.

 IMG_6547

Vapourlight Hypertherm Midlayer

Passend zum eben vorgestellten Smock bringt Berghaus auch das leichteste Midlayer auf den Markt: Als Wendejacke konstruiert bringt auch die Vapourlight Hypertherm nur 167 Gramm auf die Waage. Je nach Aktivität oder Wetter kann die Jacke mit der einseitig wind- und wasserabweisenden, softshellähnlichen Seite nach außen getragen werden. Einmal umgedreht kommt die atmungsaktive Dry-Touch-Seite ans Licht, die unter Anstrengung für ein angenehmes Körperklima sorgt. Als Isolationsschicht kommt das Berghaus eigene HydroLoft zum Einsatz, das als wasserabweisend und schnelltrocknend gilt. Insgesamt ist auch der Midlayer eine Jacke für allerhöchste Ansprüche.

IMG_6556

Haglöfs L.I.M

Dem Motto „weniger ist mehr“, hat sich Haglöfs bei seiner L.I.M-Kollektion bereits in der laufenden Saison verschrieben. Für Sommer 2014 wird das Konzept ausgeweitet und überarbeitet. Bei ihren L.I.M-Produkten legen die Schweden höchsten Wert auf ein deutlich reduziertes Design, das sich auf die wesentlichen Funktionen konzentriert – Extras sucht man vergeblich. Doch gerade daher rührt der Erfolg der Linie: Leicht, funktionell, klassich und dennoch ausgesprochen frisch kommt die Kollektion daher, die für schnelle Touren mit minimalem Gepäck entwickelt wurde. Das preisgekrönte und bluesign-zertifizierte L.I.M III Jacket erfährt kommende Saison eine Schlankheitskur, was bleibt ist eine ultraleichte Hardshell aus Gore-Tex Paclite mit einer Brusttasche für Unverzichtbares. Neu hinzu kommt Haglöfs leichteste Daunenjacke, die L.I.M Essens, deren 800 CUIN-Daunenfüllung nachvollziehbar hergestellt wurde.

 

Haglofs_LIMIIIJacket_Sun

Norrona Falketind im neuen Glanz

Farben und reduziertes Designspielen traditionell auch beim norwegischen Premium-Hersteller Norrona eine Rolle. Die bewährte Falketind-Linie erstrahlt 2014 in neuem Glanz und ist bereits jetzt auf der OutDoor ein absoluter Hingucker. Doch nicht nur optisch hat sich die Kollektion verändet. Viele Produkte wurden komplett überarbeitet und hinsichtlich Funktionalität und Materialien auf den neusten Stand gebracht. Zusätlich wurde die Kollektion um einige ausgesprochen schicke Teile, z.B. Fleecejacken und Hoodys erweitert.

249_OutDoor2013
Foto: OutDoor Messe Friedrichshafen

Mountain Hardwear Super Chockston Jacket

Viel Liebe zum Detail steckt im Super Chockstone Jacket von Mountain Hardwear. So wird zum Beispiel die Saumweite über einen nach oben zeigenden Gummizug reguliert, so dass keine Bänder unpraktisch unter der Jacke hervorblitzen. Auch die Brusttasche wurde bewusst rechts platziert um ein Layering mit den Taschen einer Hardshell zu vermeiden. Die Softshelljacke ist besonders für bewegungsintensive Sportarten konzipiert, auch hier wurde das Gewicht getrimmt: Das hauchzarte, leichte Softshellmaterial kommt mit den klassischen Eigenschaften (elastisch, wind- und wasserdicht), ist aber ungeachtet seiner geringen Materialstärke ausgesprochen robust und zudem UV-abweisend (UPF 50).
1429

Arc’teryx Alpha FL Jacket

Die Kanadier binden den Anspruch der Leichtigkeit an die kompromisslose Forderung nach Robustheit. Ergebnis ist die Fast-And-Light-Linie, die durch das schlichte Kürzel „FL“ gekennzeichnet ist. Mit dem Alpha FL Jacket präsentiert Arc’teryx eine vollwertige Alpinjacke, die bei einem Eigengewicht von 310 Gramm alle Features einer funktionellen Hardshell mit sich bringt. Gefertigt ist die Jacke aus dreilagigem N40p-X Gore-Tex Pro, das den Ansprüchen der Kanadier in Sachen Widerstandsfähigkeit gerecht wird. Das Alpha FL Jacket ist mit Helm-tauglicher Kapuze, wasserfestem Zip und HemLock-Elementen ausgestattet (verhindert Herausrutschen des Klettergurtes). Ausgesprochen ausgeklügelt ist die Schnittführung: obwohl körpernah verzichtet die Alpha FL auf unnötige Nähte, was zu einer Reduktion der getapten Fläche führt. Das spart Gewicht und erhöht die Atmungsaktivität der Jacke, so dass die Jacke ohne Unterarmbelüftung auskommt. Nettes Detail: Die Jacke kommt mit einem kleine Packsäckchen, das an den Klettergurt angehängt werden kann.
Arcteryx_Alpha_FL_Jacket_Mantis_Green_S14

Passende Produkte

Es gibt noch keine passenden Produkte.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz