Neuheiten Kletterschuhe Boulderschuhe 2017
Auch 2017 gibt es von Scarpa, La Sportiva, Boreal & Co. viele überarbeitete oder neuentwickelte Kletterschuhe. Wir zeigen euch die wichtigsten Modelle und erklären zudem Neuerungen und Einsatzbereiche.

Das Kletterschuh-Update für 2017: Was gibt es neues auf dem weiten Feld der Kletterschuhe? Wir haben die Neuheiten und Neu-Kreuzungen der wichtigsten Kletterschuhmarken mit den wichtigsten Besonderheiten zusammengefasst. Zu einigen Kletter- und Boulderschuhen wird es darüber hinaus auch noch ausführliche Testberichte geben.

Kletterschuh-Highlights für 2017

Also ganz summarisch, was ist der beste Kletterschuh, was sind die Kletterschuh-Highlights für 2017? Der erste Teil der Frage lässt sich nicht so leicht beantworten, denn jedem passen andere Kletterschuhe und jeder hat andere Vorlieben. Bei den Highlights lassen sich hingegen schon ein paar Favoriten herausheben.

  • Für Einsteiger und in Sachen Komfort sind der Millet Hybrid 3D und der überarbeitete Boreal Joker Plus eine interessante Wahl.
  • Komfort+Nachhaltigkeit: klarer Sieger ist hier der La Sportiva Mythos Eco.
  • Neue Allround-Kletterschuhe für Gelegenheitskletterer und Routenspuler sind der Red Chili Fusion, der Scarpa Force V und der Boreal Diabolo.
  • Abteilung Attacke: Boulderschuhe für die oberen Schwierigkeitsgrade sind sicherlich der Lowa Rocket, der Red Chili Voltage, der Ocun Ozone und der Tenaya Mundaka.
  • Die High-End-Kletterschuhe für Sportkletterer sind für 2017 sicherlich der Scarpa Chimera, der Evolv Supra und der La Sportiva Kataki sowie die Sonderedition Miura XX.

Alle neuen Kletterschuhe im Überblick gibt’s in unserer Tabelle.

Joker und Diabolo: Kletterschuh-Neuheiten von Boreal

Boreal hat nach dem Mutant, der 2016 präsentiert wurde, auch in diesem Jahr einiges Neues zu bieten. Die Klassiker Joker und Diabolo wurden überarbeitet und neu aufgelegt.

2016 DER neue Kletterschuh von Boreal: der Mutant. Für 2017 wurden die Modelle Joker und Diabolo überarbeitet. | Foto: Boreal
2016 DER neue Kletterschuh von Boreal: der Mutant. Für 2017 wurden die Modelle Joker und Diabolo überarbeitet. | Foto: Boreal

Boreal Joker und Joker Plus:

Hier kommt die Joker-Familie. Ja, zugegeben, ganz neu ist er nicht, der Boreal Joker. Aber überarbeitet wurde er schon. Es gibt ihn als Joker und als Joker Plus.

Boreal Joker: Was man über den Joker wissen muss? Es handelt sich um einen sehr bequemen Kletterschuh mit Innenfutter und Fersendämpfung. Die Schuhe sind speziell für Gelegenheiten konzipiert, bei denen man lange nicht aus seinen Kletterschuhen herauskommt, also Alpin- oder Mehrseillängenrouten, Routenspulen in der Halle oder Kletterkurse. Hier sollte laut Hersteller die Straßenschuhgröße der Kletterschuhgröße entsprechen. Hinweis: Bei Bergzeit wird es nur die Damen-Version geben!

Boreal Joker Plus: Was den Joker Plus vom „normalen“ Joker unterscheidet: Hier wurde der Komfort-Klassiker mit einer noch komfortableren Fütterung und einem zusätzlich Velcro versehen. Mehr Komfort bei einem Kletterschuh geht nicht! Die Plus-Version gibt es in einer Damen- und Herren-Version mit Klettverschlüssen sowie zusätzlich als Schnürer.

zur Damenversion des Joker Plus geht’s hier

Boreal Diabolo

Allround-Schuh für jeden Klettertag. Der Diabolo (bzw. die Damenversion Diabola) bietet einen perfekten Kompromiss aus Kompfort und Performance. Durch seinen steifen Aufbau unterstützt der Schuh den Fuß auch in langen Routen, eine leichte Asymmetrie sorgt für präzises Treten. Der Diabolo ist der Kletterschuh für Gelgenheitskletterer oder fürs Routen-Spulen in der Halle.

verfügbar ab Mai 2017

Supra: der neue Kletterschuh von Evolv

Etwas steifer für längere Sportkletterrouten: Der Evolv Supra. | Foto: Evolv
Etwas steifer für längere Sportkletterrouten: Der Evolv Supra. | Foto: Evolv

Evolv hat nicht zuletzt mit High-End-Modellen wie dem Nexxo oder Shaman auf sich aufmerksam gemacht.

2017 kommt mit dem Supra ein weiterer High-End-Kletterschuh dazu, der insbesondere für lange Sportkletterrouten passen soll.

Der Supra stammt ebenfalls aus der Sharma-Linie. Der Schuh verzichtet auf den sogenannten „Love-Bump“ und die „Knuckle-Box“. Stattdessen bringt der Supra etwas mehr Steifigkeit mit – was ihn insbesondere für längere Sportkletterrouten auszeichnet. Außerdem hat Evolv dem Schuh sogar drei Velcros spendiert – für den perfekten Halt im Schuh.

Neue Kletterschuhe von La Sportiva 2017

Naja, viel erklären muss man ja nicht zu La Sportiva. Vom High-End-Hammer inclusive Round Edge-Technologie wie dem Genius über die Boulder-Waffe Python bis hin zum bequemen Trainingsschuh gibt es da bekanntlich alles. 2016 haben die Italiener mit den Modellen Skwama und Otaki Kletterschuhe für den mittleren-oberen Schwierigkeitsbereich präsentiert. 2017 ist mit dem Miura XX, dem Kataki und dem Mythos Eco wieder mal alles dabei.

Natürlich hat La Sportiva auch 2017 wieder neue Kletterschuhe am Start. | Foto: La Sportiva
Natürlich hat La Sportiva auch 2017 wieder neue Kletterschuhe am Start. | Foto: La Sportiva

Miura XX Kletterschuhe

Das Saisonhighlight vom Meister höchstpersönlich. Der Miura XX – quasi die Adam Ondra-Edition des Miura zum 20. Jubiläum des Schuhs – wurde mit dem P3-System (Permanent-Power-System) für noch mehr Zug auf kleinen Tritten ausgestattet.

Kataki Kletterschuhe

Auch La Sportiva beginnt mit dem Kreuzen verschiedener Modelle – hier dem Katana und dem Otaki. Was herausgekommen ist? Klar, der Kataki, ein vielseitiger Kletterschuh, insbesondere für steileres Gelände. Die S-Heel-Technologie aus zwei unterschiedlichen Gummierungen an der Ferse sorgt für einen edlen Hook.

Zum Damen-Modell geht es hier

Kleiner Tipp für alle, die etwas mehr Gefühl wollen: Sie sollten zum etwas weicheren Damenmodell greifen.

Mythos Eco Kletterschuhe

Würde man eine Umfrage starten, was den Mythos von La Sportiva auszeichnet, käme als Antwort sicherlich: Diese Kletterschuhe sind unglaublich bequem! Gerade für leichtere Klettereien oder das Alpinklettern ist der Mythos – man verzeihe mir das Wortspiel – wirklich ein Mythos. Jetzt gibt es den Mythos auch in einer Öko-Version, den Mythos Eco. Diese Variante des Klassikers zeichnet aus:

  • FriXion® Eco-Gummi = Sohlengummi aus Gummiresten hergestellt
  • ökologisches Perwanger Kalbsmischleder ist biologisch abbaubar und metallfrei gegerbt
  • Schnürsenkel aus recyceltem Material

Dafür gab’s dann auf der Outdoor-Messe auch gleich mal einen Outdoor Industry Award!

Boulder-Rakete: der Lowa Rocket

Viele Kletterer haben ja Lowa bei Kletterschuhen noch immer nicht wirklich auf der Rechnung. Dabei hat ja schon der Klassiker Falco oder der X-Boulder gezeigt, dass man die Schuh-Experten aus Jetzendorf auf seiner Liste haben muss.

High-End Boulderschlappen aus Jetzendorf: der Lowa Rocket. | Foto: Lowa
High-End Boulderschlappen aus Jetzendorf: der Lowa Rocket. | Foto: Lowa

Der Rocket-Slipper mit einem Velcro richtet sich vor allem an Boulderer und Sportkletterer, die in mittleren und oberen Schwierigkeitsgraden unterwegs sind. Allerdings – das ist eines der Markenzeichen von Lowa-Kletterschuhen – kommt hier auch der Komfort bei High-End-Kletterschuhen nicht zu kurz.

Der Rocket ist dabei auch deutlich weicher als der X-Boulder – und richtet sich entsprechend auch an Boulderer. Angenehme Randnotiz: Das verwendete Leder wurde ohne Einsatz von Chemie gegerbt – Daumen hoch auch dafür!

verfügbar ab Mai 2015

Siurana und Hybrid 3D von Millet

Siurana Kletterschuhe

Der Siurana ist der sensibelste Kletterschuh aus dem Hause Millet. Die Asymmetrie, leichter Downturn, die hauseigene, weiche 4PointsGrip-Sohle sorgt auch im Steilen für Performance. Damit der Komfort nicht zu kurz kommt, ist die Zunge gepolstert. Der Siurana ist nicht nur fürs gleichnamige Klettergebiet, sondern auch fürs Bouldern in der Halle bestens geeignet.

Der Hybrid 3D

Die komfortablen Hybrid 3D Kletterschuhe wurden überarbeitet. Hier steht ganz klar der Komfort im Vordergrund; die Schuhe sind gefüttert und besitzen einen Dämpfungskeil. Ihr Einsatzbereich sind lange Klettereien oder gemütliche Kletterhallen-Einheiten.

Cora und Ozone W’s – neue Kletterschuhe von Ocun

Früher, noch unter dem Namen Rock Pillars, produzierte Ocun richtig gute Kletterschuhe zu moderaten Preisen. Inzwischen haben die tschechischen Kletter-Spezialisten eine solide Palette zwischen günstigem Allround-Schuh bis Boulderwaffe aufgespannt. Jetzt wird das Sortiment zur Freude der Damen erweitert.

Kletterschuhe Ocun Cora

Die Kletterschuhe Cora sind klassische Allrounder für Damen. Eine relativ steife Zwischensohle entlastet den Fuß auch bei längeren Routen. Der Cora (oder muss man schreiben: die Cora?) bietet einen hervorragenden Kompromiss zwischen Komfort und Performance.

Ozone W’s Kletterschuhe

Die Kletterschuhe Ozone gibt es jetzt auch für Damen (hier der Testbericht des Herrenmodells)! Der Schuh ist das Modell fürs Bouldern und Sportklettern in höheren Schwierigkeitsgraden. Allerdings liegt der Unterschied zwischen dem Damen- und dem Herrenmodell nicht nur in der Farbe, sondern insbesondere im etwas schmaleren Schnitt und einer seichteren Ferse.

Voltage & Fusion – neue Kletterschuhe von Red Chili

Bei Red Chili scheinen 2017 grelle Namen und grelle Kletterschuhe angesagt zu sein: Der Spirit wurde überarbeitet und heißt jetzt Fusion, das Modell Voltage wurde komplett neu entwickelt.

Spirit heißt jetzt Fusion

Als Konsument muss man sich ja regelmäßig in Namensangelegenheiten umgewöhnen (die Älteren werden sich erinnern: „Raider heißt jetzt Twix“). So hat die überarbeitete Version des Red Chili Spirit jetzt ebenfalls einen neuen Namen bekommen: Fusion. Der Fusion ist ein solider Allround-Kletterschuh mit zwei Klettverschlüssen. Überarbeitet wurde die Ferse, die Velcros (zwei statt drei) und der Sohlengummi (jetzt Vibram XS). Damit hat der Red Chili-Klassiker ein Update bekommen, um die Schuhe weiter zu komplettieren.

Zur Damen-Version geht’s hier

Spannung! Der Red Chili Voltage

Der Name ist beim Voltage Programm. Hier wurde ein komplett neuer Kletterschuh für steiles Gelände entwickelt: Die Merkmale sprechen für sich: starke Vorspannung, die dank spezieller RC-Zwischensohle lange halten soll. Als Sohle ist hier ebenfalls Vibram XS verbaut. Ach ja – gute Nachricht für alle Breitfüßler. Für sie ist der Voltage ziemlich gut geeignet. Er ist der optimale Kletterschuh für steiles Gelände, wenn ordentlich Spannung auf die Tritte übertragen werden muss.

Chimera und Force V – Scarpa-Kletterschuh-Neuheiten 2017

Auch Scarpa kreuzt munter seine Kletterschuhe. Für 2017 ist so der Chimera entstanden. Dazu kommt der neue Force V auf den Markt, eine Variante des Komfort-Schuhs Force X.

Aggresiver Schnürer – der Scarpa Chimera

Eigentlich ist der Chimera „nur“ eine Weiterentwicklung des Drago (was auch schön zum Namen passt: Chimära bedeutet in der griechischen Mythologie nichts anderes als Mischwesen). Der Chimera ist ein relativ weicher High-End-Schuh mit Schnürung. Das bedeutet: mehr Gefühl und Präzision dank Drago-Basis – und mehr Halt dank Schnürung. Der Kletterschuh für harte Züge auf kleinen Tritten.

Bequemer Kletterschuh – der Scarpa Force V

Der Scarpa Force V ist in etwa das Gegenteil des Chimera. Hier steht nicht Performance, sondern Komfort im Vordergrund. Um es kurz zu machen: der Force V ist ein hervorragender Schuh für Einsteiger, Mehrseillängenrouten oder Routenspulen in der Halle.

Mundaka – Neues von Tenaya

Neu von Tenaya: der Mundaka. Viel Gefühl, trotzdem klare Kante. | Foto: Tenaya
Neu von Tenaya: der Mundaka. Viel Gefühl, trotzdem klare Kante. | Foto: Tenaya

Tenaya ist ja seit einiger Zeit mehr als ein Geheimtipp auf dem Feld der Kletterschuhe. Andererseits: wer es schafft, Spitzenkletterer wie Alex Megos mit seinen Schuhen zu überzeugen, muss schon was auf dem Kasten haben!

Der Mundaka hat ein sehr weiches Mittelteil für viel Gefühl. Vorne an den Kanten ist er so steif, dass er auch auf kleinen Tritten gut steht.  Der Schuh soll etwas breiter sein als der Oasi und Iati, aber da wird wohl erst ein Test genaueres zeigen.

Kletterschuhe 2017 – ein Überblick:

Marke Name Einsatzbereich Besonderheiten Varianten Preis
Boreal Joker Einsteiger-Kletterschuhe Komfortabler Klassiker Damen 89,95
Boreal Joker Plus Einsteiger-/Allround-Kletterschuhe Fersendämpfung für noch mehr Komfort Damen, Herren, Schnürer 99,95
Boreal Diabolo Allround-Kletterschuhe Sehr gute Kletter- und Boulderschuhe für Aufsteiger Damen, Herren 114,95
Evolv Supra Allround-/Performance-Kletterschuhe etwas mehr Sohlensteifigkeit für lange Sportkletterrouten Unisex 134,95
La Sportiva Miura XX Performance-Kletterschuhe Der Klassiker Miura mit P3-System Unisex 148,95
La Sportiva Kataki Performance-Kletterschuhe Kreuzung aus Katana und Otaki Damen, Herren 144,95
La Sportiva Mythos Eco Allround-Kletterschuhe/Komfort Komfortabler Klassiker für Alpinrouten, jetzt in der Öko-Version Damen, Herren 128,95
Lowa Rocket Performance-Kletterschuhe Relativ weicher Schuh, die Boulderer wirds freuen Unisex 139,95
Millet Siurana Allround-/Performance-Kletterschuhe Aggressiver Schuh fürs Sportklettern und Bouldern Unisex 109,90
Millet Hybrid 3D Einsteiger/Komfort Komfortabler Schuh für Einsteiger und Mehrseillängenrouten Damen 99,90
Ocun Cora Allround-Kletterschuhe Komfortabler Allround-Kletterschuh für Damen Damen 89,95
Ocun Ozone W’s Performance-Kletterschuhe Damen-Version des Klassikers Ozone Damen 119,95
Red Chili Fusion VCR Einsteiger-/Allround-Kletterschuhe Weiterentwicklung des Spirit Damen, Herren 119,95
Red Chili Voltage Performance-Kletterschuhe Toller, feinfühliger Kletter- und Boulderschuh. Geheimtipp! Unisex 139,95
Scarpa Chimera Performance-Kletterschuhe Relativ weicher High-End-Schnürer auf Basis des Drago Unisex 159,95
Scarpa Force V Allround-Kletterschuhe Hochwertiger Schuh zum Meterspulen Damen, Herren 129,95
Tenaya Mundaka  Performance-Kletterschuhe Vorne steif, in der Mitte weich – vermutlich wie alles von Tenaya großartig Unisex

Mehr zum Thema Kletterschuhe und Klettern im Bergzeit Magazin

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Martl Ha

Sehr schöne Übersicht! Ein Artikel der übersichtlich und informativ zugleich ist! Was mich allerdings wundert: Bringt denn Five Ten keine neuen Schuhe heraus kommende Saison / 2017? Blanco und Gambit zum Beispiel?

Gruß

wpDiscuz