Die perfekte Berghose, das leichteste Trekkingzelt, die besten Kletterschuh-Neuheiten - im Juli krönen die Outdoorsport-Magazine wieder ihre Testsieger. Auch im Bike-Bereich wurde eifrig getestet, unter anderem die besten Fahrradhelme der Oberklasse.

Der Sommer kommt so langsam auch in den großen Bergen an und Gipfel, alpine Pfade und Steige warten darauf, begangen zu werden. Auf der Suche nach der perfekten Berghose für alpine Wanderungen, Hochtouren und Klettersteige hat die Zeitschrift Alpin für ihre Juli-Ausgabe zehn Modelle unter die Lupe genommen. Genauestens betrachtet wurden dabei Passform, Nässeschutz und Trocknungseigenschaften sowie Tragekomfort, Ausstattung und Preis-Leistung. Als Testsieger überzeugt die Vaude Badile Hose die Alpin-Tester. Die Softshell-Tourenhose ist „uneingeschränkt empfehlenswert“, sowohl was Wind- und Regenschutz, als auch das Klima betrifft. Damit eignet sie sich sowohl für „gemäßigte Wanderungen“ als auch „Unternehmungen in hochalpinen Regionen“. Das i-Tüpfelchen: Materialien und Herstellung der Vaude-Hose sind umweltfreundlich und nach dem bluesign-Standard zertifiziert. Die  Vaude Badile gibt’s natürlich auch für Damen.

Berghosen für jede Gelegenheit

Die Salewa Grivola Pant schneidet im Alpin-Test als
Die Salewa Grivola Pant schneidet im Alpin-Test als „Allroundhose für alpines Wandern, leichte Hochtour, Klettern und Klettersteig” mit „sehr gut“ ab. | Foto: Salewa

Einen Wandertipp gibt’s von Alpin für die Schöffel Calista, die als luftige Wanderhose im Test „eine gute Figur“ macht. Passform, Klima und Bewegungsfreiheit stimmen hier und man bekommt mit der Calista „sehr viel Wanderhose zum guten Preis“. Zwei weitere Hosen aus dem Bergzeit-Sortiment schneiden beim Alpin-Test mit „sehr gut“ ab: die  Norrona Falketind Windstopper Hybrid Pant (auch als  Modell für Damen) kann mit „hochwertigen Materialien, perfekter Verarbeitung und Schnitt“ bei allen Einsätzen überzeugen, und auch die  Salewa Grivola Pant punktet mit Material, Verarbeitung und Passform als „Allroundhose für alpines Wandern, leichte Hochtour, Klettern und Klettersteig“.

Klettersteigsets im Test

Einen aktuellen Blick auf den Klettersteigset-Markt wirft der Test im Bergsteiger-Magazin 7/2015. Edelrid macht hier das Rennen und liefert nicht nur den Testsieger und Bergsteiger-Allround-Tipp mit dem  Edelrid Cable Comfort 2.3, sondern auch den Bergsteiger-Gewichts-Tipp mit dem  Edelrid Cable Ultralite Pro. Ersteres bietet „das volle Programm“, was ein Klettersteigset an Details und „state of the art“-Features haben kann. Schwächen konnten im Test keine festgestellt werden. Zweiteres spricht vor allem „Grammjäger“ an, wobei der Gewichts- und Preisunterschied zum Testsieger nicht gravierend sei, man aber beim Komfort Abstriche machen müsse – so das Test-Fazit. Dafür ist es das „leichteste und günstigste Set im Test“. Auch das leichtgängige Salewa Ergo Tex Klettersteigset schneidet als „Top-Set für größere Personen“ ziemlich gut ab.

Ein Wanderstiefel, luftig und wasserdicht zugleich? Ja, das geht!

Im Bergsteiger-Härtetest geht Testerin Bettina mit dem  Hanwag Najera Mid GTX Surround auf sommerliche Bergtour und stellt fest: der Schuh hält trocken und ist trotzdem luftig – dank Gore-Tex-Surround-Technologie, die nicht nur Wasserfestigkeit, sondern auch Luftaustausch rundum gewährleistet. Tragekomfort und guten Halt bietet er außerdem, wie es sich für einen ordentlichen Wanderstiefel gehört.

Outdoor testet Zelte

Trocken schlafen im Testsieger-Trekkingzelt: das Intrepid 2 Zero-G von Wechsel macht Wind und Wetter mit. | Foto: Wechsel
Trocken schlafen im Testsieger-Trekkingzelt: das Intrepid 2 Zero-G von Wechsel macht Wind und Wetter mit. | Foto: Wechsel

Schön leicht sollen sie sein und vor Wind und Wetter schützen: diesen Ansprüchen müssen sich die zwölf Trekkingzelte im Test der Outdoor 7/2015 stellen. Für den Testsieger  Intrepid 2 Zero-G von der Firma Wechsel ist wechselhaftes Wetter kein Problem: Das „extrem wetterfeste, topkomfortable Zelt“ zeigt keine Schwächen und eignet sich für den Ganzjahreseinsatz. Da wird sogar ein Auge beim Gewicht zugedrückt (drei Kilogramm). Nur knapp am Testsieg vorbei rutscht diesmal das  Helsport Reinsfjell Superlight II Zelt, das „exzellenten“ Komfort und Wetterschutz bietet.

Einen Outdoor Kauf-Tipp bekommt das  Vaude Invenio UL 2 Zelt, das sich „als sehr leistungsstarker Allrounder“ zeigt. Ebenfalls „sehr gut“ ist man als Trekker mit dem  Exped Cetus II UL Zelt bedient, das weniger als zwei Kilo wiegt, Sturm und Regen trotzt, und damit vor allem „für Grammjäger, die gerne in wetterwilden Regionen auf Tour gehen“, in Frage kommt.

Ultraleichte Isomatte

Passend zum leichten Zelt empfiehlt der Outdoor-Dauertest die brandneue  Sea to Summit Ultralight Isomatte. Sie ist eine der leichtesten auf dem Markt, hat ein „winziges Packmaß“ und dennoch eine „recht breite Liegefläche“. Einziger Nachteil: die Isolation ist eher gering, die Temperaturen sollten über zehn Grad liegen.

Die neuesten Kletterschuhe im Test

Bergzeit kann sich der Klettern-Empfehlung für den La Sportiva Genius nur anschließen, denn wir hatten ihn selbst schon im Test. | Foto: Marc Lorin Fassbender
Bergzeit kann sich der Klettern-Empfehlung für den La Sportiva Genius nur anschließen, denn wir hatten ihn selbst schon im Test. | Foto: Marc Lorin Fassbender

Vier Kletterschuhe aus dem Bergzeit-Sortiment bekommen in der Klettern 5/2015 eine Empfehlung: der komfortable  Boreal Kintaro sowie dessen  Damenversion, die sich „in jeder Situation prima klettern“, der  La Sportiva Genius als „Schnürer für extreme Boulder und steile Routen“, der  Red Chili Octan mit seinem „satten Sitz und sauberer Performance“ sowie der  Scarpa Furia als „sehr sensibler und stimmiger Extremschuh“.

Fahrradhelm-Test: Die Top-Helme

Die Tour 7/2015 hat zwölf Fahrradhelme aus der oberen Preisklasse auf den Prüfstand gestellt. Hier die Helme mit Bestnoten aus dem Bergzeit-Sortiment im Überblick:

Radschuh-Tipp und Brillen-Testsieger

Der Bike-Tipp Allround aus dem Radschuh-Test der Bike 7/2015 findet sich auch bei Bergzeit: der Giro Terraduro ermöglicht durch die „sehr steife Sohle und gute Fixierung im Schuh (…) viel Druck auf dem Pedal“. Die „griffige Vibram-Sohle“ überzeugt beim Laufen. In der Frauenvariante heißt der Bike-Schuh Terradura.

Im Radbrillen-Test holt sich die Rudy Project Agon Fahrradbrille in der Bike den Testsieg. „Konkurrenzlos“ gegenüber den anderen Testkandidaten ist sie durch ihre rotbraune Tönung, auch die Anpassung des Gestells an das Gesicht ist „perfekt“.

Noch mehr Testsieger entdecken? Alle monatlichen Testsieger bei Bergzeit im Überblick gibt’s hier! 

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz