Was leisten die aktuellen Standard-LVS-Geräte? Mit welchen Winterwanderstiefeln ist man bei Schnee und Kälte gut beschuht? Und welche Freetouring-Ski sorgen für Spaß beim Powdern? Das und viele weitere Empfehlungen im neuesten Testsieger-Überblick.

Sind die LVS-Geräte der Saison 2015/16 besser als ihre Vorgänger? Um das herauszufinden, hat  Alpin (Ausgabe 1/2016) sechs Standardgeräte bis 300 Euro getestet. Am besten (mit „sehr gut„) schnitten im mehrteiligen Praxistest am Stubaier Gletscher diese drei Kandidaten ab:

  • Knapp „die Nase vorn“ hat in der Bewertung das Pieps DSP Sport. Die Grobsuche ist die beste im Testfeld, ebenso „gehören Punktortung und Markierung zu den besten“.
  • Das Mammut Element Barryvox überzeugt ebenfalls mit einer „stabilen Grobsuche“ und einer „sehr guten Markierfunktion“. Auch das Display dieses „soliden Geräts“ gehört zu den Highlights.
  • Das ausgereifte Ortovox 3+ bietet laut Testergebnis „alle wichtigen Funktionen“ und „eine der besten Reichweiten im Test“. Es überzeugt mit einem guten Display sowie einer „sehr guten Punktortung/Markierung“. Kritikpunkt: die manchmal etwas instabile Grobsuche.

Die Winterwanderstiefel-Testsieger

"Für Trekking- und Schneeschuhtouren mit viel Gepäck gibt es kein besseres Modell", urteilt das Outdoor-Magazin über den Winterstiefel-Testsieger Hanwag Alaska Winter. | Foto: Hanwag
„Für Trekking- und Schneeschuhtouren mit viel Gepäck gibt es kein besseres Modell“, urteilt das Outdoor-Magazin über den Winterstiefel-Testsieger Hanwag Alaska Winter. | Foto: Hanwag

Warm, griffig, robust, und natürlich bequem sollen wintertaugliche Wanderschuhe sein.  Bergsteiger (Ausgabe 1/2016) kürt gleich zwei Testsieger unter zwölf Modellen. Sieger im Allround-Einsatz ist der  Hanwag Torne GTX. Dieser robuste und komfortable Winterwanderschuh „kann fast alles: Bergsteigen, alpines Schneeschuhgehen, Wandern auf vereistem Weg mit Schlittenabfahrt“. Hinzu kommt die gute Wärmeleistung und Klimaregulation – damit steht winterlichen Bergtouren nichts mehr im Weg!

Sieger beim Gehkomfort ist der  Mammut Runbold Advanced High GTX (auch als Frauenmodell erhältlich). Mit diesem „rundum kuscheligen“ und „erstaunlich geländegängigen“ Schuh kann man lange Hüttenwanderungen genießen; für Schneeschuhe ist er allerdings zu wenig verstärkt. Auch bei  Outdoor (Ausgabe 1/2016) macht sich der günstige Runbold „sehr gut“ im Test und wird empfohlen für ausgedehnte Wanderungen und – dann doch – für Schneeschuhtouren.

Stabil vs. leichtfüßig

Neben dem Mammut Runbold hat Outdoor noch 15 weitere Winterwanderstiefel getestet. Auch hier wird ein Hanwag-Schuh Testsieger: Der  Alaska Winter GTX. Er ist der „stabilste Stiefel im Testfeld“, isoliert bis minus 30 Grad (!) und bietet top Nässeschutz. Das Fazit der Tester: „Für Trekking- und Schneeschuhtouren mit viel Gepäck gibt es kein besseres Modell“.

Wer allerdings lieber leichtfüßig unterwegs ist, der sollte sich den  adidas terrex Ultimate Boost Climaheat anschauen. Laut Testergebnis „der perfekte Winterleichtwanderschuh“, mit dem man dank des Boost-Dämpfungsmaterials wie in einem Laufschuh unterwegs ist. Trotzdem bietet der adidas-Schuh eine sehr gute Kontrolle und präzise Fußführung.

Mehr Tipps zur Wahl des richtigen Winterwanderschuhs bekommst Du in unserer Kaufberatung.

Die besten Freetouring-Ski

In der dritten Skitest-Runde geht es in Alpin 1/2016 um Freetouring-Ski jenseits 98 Millimeter Breite. Unter den 15 Testmodellen gewannen folgende eine Auszeichnung:

  • Der Alpin Testsieger  Fischer Hannibal 100 begeistert die Tester auf Powdertouren: „Ein so leichter Ski so stark!“ heißt es im Fazit.
  • Der Alpin Powder-Tipp Völkl V-Werks BMT 109 ist zwar teuer, aber fährt sich „saugut“, sowohl auf der Piste als auch im Gelände. Er ist kein Touren-Allrounder, aber dennoch tourentauglich und sorgt für viel Freude beim Powdern.
  • Den Alpin Allround-Tipp bekommt der  Line Sick Day Tourist 102.

Weitere Ergebnisse des großen Tourenski-Tests der Zeitschrift Alpin:

Diese Dreilagenjacken empfiehlt Klettern

"Die beste Jacke im Test", heißt es über die L5 Jacke von The North Face in der Zeitschrift Klettern. Die limitierte Summit Serie wurde für extreme, alpine Bedingungen gemacht. | Foto: The North Face
„Die beste Jacke im Test“, heißt es über die L5 Jacke von The North Face in der Zeitschrift Klettern. Die limitierte Summit Serie wird für extreme, alpine Bedingungen gemacht. | Foto: The North Face

Acht dreilagige Funktionsjacken für den Bergsport nimmt  Klettern (Ausgabe 1/2016) unter die Lupe. „Die beste Jacke im Test“ ist die  L5 Jacke aus der neuen Summit-Serie von The North Face. Sie punktet bei Klimakomfort, Wetterschutz und Robustheit. Das bestätigt im Übrigen auch der Minitest in der Zeitschrift Alpin, wo die Jacke mit Holger Rupprecht auf Tour war (vier von fünf Punkten). Die L5 Jacke gibt es auch als  Damenmodell.

Eine deutliche Klettern-Empfehlung bekommt auch die  Arc’teryx Alpha AR Jacke mit Gore-Tex Pro ( hier für Damen). Diese „perfekte Allroundjacke“ erreicht Top-Werte in allen Testkategorien.

Mit ihrem Preis-Leistungsverhältnis überzeugt die Pumori Jacke von Mountain Equipment (auch als  Herrenmodell). Schnitt und Wetterschutz stimmen, ebenso wie der Preis – dafür gibt’s den Klettern-Preistipp.

Outdoor Kauftipp: Mammut Hera 3-in-1-Jacke

Outdoor hat mit der  Mammut Hera 3-in-1-Jacke einen besonderen Kauftipp parat: Die wasserdichte Funktionsjacke lässt sich mit einem anzippbaren Rock bequem verlängern – nasse und kalte Oberschenkel ade! In der norwegischen Hochebene Hardangervidda war die Mammut Hera mit Testerin Katleen Richter auf Trekkingtour unterwegs. Hier konnten der Jacke weder die reibenden Rucksackträger noch der tagelange Regen etwas anhaben.

Produkte im Bergsteiger Härtetest

Beim Härtetest prüfen die Redakteure der Zeitschrift Bergsteiger jeden Monat einzelne Produkte auf Herz und Nieren – oft mit mehrmonatigem Dauereinsatz. Dieses Mal mit dabei:

  • Das  Ortovox Merino Tec-Fleece. Bekommt von Tester Thomas vier von fünf Punkten bei Funktion und Passform. Zwar ist ihm das Midlayer subjektiv „einen Tick zu warm“, dafür aber „weich und zugleich robust“.
  • Die  Norrona Falketind Flex1 Hose (für Damen). Überzeugt Testerin Dagmar in allen Bereichen und ist von nun an ihr „Lieblingsteil“ auf Ski- und Hochtour.
  • Der  Vaude Simony 36+8 Frauen-Rucksack. Der Mehrtagesrucksack zum Klettern und Skitourengehen war mit Testerin Sandra unterwegs. Super findet sie die der weiblichen Anatomie angepassten Schulterträger und Hüftgurte, den höhenverstellbaren Deckel und die praktische Fächerunterteilung, weniger gelungen die außen befindliche Steigeisentasche.

Skistock und Hochtourenschuh im Minitest

"Richtig hell": Die Fahrrad- und Stirnlampe LED Lenser XEO 19R war auch schon bei Bergzeit im Test! | Foto: Uwe Daniel
„Richtig hell“: Die Fahrrad- und Stirnlampe LED Lenser XEO 19R war auch schon bei Bergzeit im Test! | Foto: Uwe Daniel

Auch die Alpin-Redakteure testen jeden Monate einzelne Produkte auf ihre Berg-Tauglichkeit. Dieses Mal empfiehlt Alpin-Chefredakteur Bene Benedikt persönlich den Skistock  Swix Sonic R1. Der Stock ist leicht verstellbar und hat einen „super Grip“, dazu ist er „richtig leicht“ (424 Gramm in der mittleren der drei erhältlichen Längen).

Redakteur Olaf Perwitzschky hatte den Eis- und Hochtourenschuh Trango Cube Ice von La Sportiva im Einsatz. Dieser voll steigeisentaugliche Schuh beeindruckte ihn vor allem mit seinem geringen Gewicht. Die integrierte Gamasche ist ein zusätzliches Plus.

Tipps für Biker: Fahrradlampe und Bikesocke

Zum Abschluss dieses Überblicks gibt es noch zwei Tipps für Biker. Im Fahrradlampen-Test der  Bike 01/2016 wurden zehn aktuelle Modelle auf ihre Einsatztauglichkeit bei Nacht und Nebel getestet. Mit der  LED Lenser XEO 19R ist man für winterliche Biketouren im Dunkeln „sehr gut“ vorbereitet. Die Lampe beschreiben die Tester als „richtig hell“. Sie biete eine „perfekte Ausleuchtung“ durch die Fokussierbarkeit der LEDs.

„Wie die Pelle über der Wurst“ sitzen die  Craft Keep Warm Bike Mid Socks. Zehen und Ferse der Bikesocken sind mit Wolle verstärkt, allerdings sind sie nicht so warm und daher eher für die Übergangszeit geeignet.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz