Mammut: Eiger Extreme History
Von Anfang an waren sie für den extremen hochalpinen Gebrauch konzipiert und stellten die erste dezidierte Mountaineering-Line überhaupt dar. Hinsichtlich der Innovationen in Material und Verarbeitung, der Zusammenarbeit mit den renommiertesten Partnern und des Einbezugs von Athleten setzte Mammut hier einen neuen Standard und konnte seine Führungsrolle bis heute behaupten.

Diesen Standard unterstreicht Mammut auch konsequent durch die charakteristische orange-blauen Farbgebung. So heben sich die Produkte nicht nur optisch von anderen ab, sondern entfalten auch am Berg eine unverkennbare Signalwirkung.

Spätestens nachdem 1999 die Besteigung u.a. durch die Mammut Athleten Evelyne Binsack und Stephan Siegrist in der Extreme Kollektion live im Schweizer Fernsehen übertragen wurde, war der Eiger nicht mehr aus der Kollektion wegzudenken. Wohl keine andere Felswand polarisiert so sehr wie dessen Nordwand, berühmt und berüchtigt zugleich messen sich hier die besten Bergsportler. So steht der Eiger mit seinen Herausforderungen für die höchsten Anforderungen, die Mammut an jedes einzelne Produkt aus der Extreme Linie stellt. Die enge Verbindung der Marke zum Alpinismus und zu dem geschichtsträchtigen Fast-Viertausender zeigt sich nicht nur in der Namensgebung der Produkte: Der Eiger findet sich auch konsequent in der Bildwelt zu jeder weiteren Neuentwicklung im Extreme-Sortiment wieder.

Von Athleten für Athleten

Der schweizer Alpinist Stephan Siegrist zählt zu den Mammut Pro Athleten und hat die Entwicklung der Eiger Extreme Kollektion von der ersten Minute stark beeinflusst. | Foto: Mammut
Der schweizer Alpinist Stephan Siegrist zählt zu den Mammut Pro Athleten und hat die Entwicklung der Eiger Extreme Kollektion von der ersten Minute stark beeinflusst. | Foto: Mammut

Sucht man nach einem Gesicht, das wie der Eiger für diese Kollektion steht, findet man ohne Zweifel Steph Siegrist. Die Geschichte des Schweizer Alpinisten ist eng mit Mammut verbunden – Eiger Live markierte 1999 seinen Durchbruch als Profi – und wird bis heute weitergeschrieben. Siegrist, der selber eine enge Verbindung zum Eiger besitzt, gehört seit 1995 zum Mammut Pro Team und war seit der ersten Mammut Extreme Generation intensiv in die Entwicklung involviert. Neben zahlreichen weltweiten alpinen Erstbesteigungen gehen auch verschiedene neue Routen in der Eiger Nordwand auf sein Konto, die er im Alter von 20 Jahren erstmals durchstieg.

Neben der Leistung der Athleten wie Dani Arnold, Caro North und David Lama aus dem Mammut Pro Team haben auch die Produkte der Eiger Extreme Linie an den Veränderungen des Alpinismus und der Verschiebung von Grenzen des Machbaren Anteil. Diesem Wandel tragen die beständigen Weiterentwicklungen der Linie im Gegenzug wieder Rechnung. So wird jede neue Eiger Extreme Generation über mehrere Jahre entwickelt und getestet, bevor sie in den Handel gelangt. Mit geringerem Gewicht und verbessertem Wetterschutz sowie zahlreichen innovativen Features und Detaillösungen helfen die Eiger Produkte, die Visionen der Athleten wahr werden zu lassen.

Neudefinition des Extremen

Extreme Produkte für extreme Einsatzbereiche: Die neue Mammut Eiger Extreme Kollektion setzt auch in ihrer vierten Generation Maßstäbe in alpiner Bergsportbekleidung. Funktionalität, Leichtigkeit und Design knüpfen nicht nur an die Erfolge der Vergangenheit an – die gesamte Kollektion wurde vollständig überarbeitet und in großen Teilen direkt am kletternden Athlet neu geschnitten. Abriebfeste Textilien und neue Materialkombinationen halten stärkster Beanspruchung stand und bieten maximalen Schutz vor klimatischen Einflüssen. In enger Zusammenarbeit mit den Top-Athleten des Mammut Pro Teams entstand eine neue Eiger Kollektion, die wie die erste Generation von 1995 den Wandel des Bergsports nicht nur definiert, sondern auch mitgestaltet.

Direkt am Athlet entwickelt

Von hochalpinen Expeditionen über Skitouren bis hin zum Eisklettern – die neue Eiger Extreme Kollektion bietet das perfekte Produktsystem für Extremszenarien. Jedes Teil wurde gemeinsam mit den Athleten des Mammut Pro Teams konzipiert, getestet und so lange verbessert, bis wirklich alle Details dem Mammut Motto „Absolute alpine“ entsprachen. Eine der obersten Prämissen lag darin, dass sich jedes Teil anfühlt wie eine zweite Haut und sich den typischen Bewegungen eines Athleten in jeder Situation perfekt anpasst. Die neuen Schnittmuster wurden daher direkt am Athlet entwickelt und ermöglichen eine bisher unerreichte Bewegungsfreiheit. Mammut setzt dazu auf modernste Materialien, beste Verarbeitung und optimale Funktionalität. Die Produkte sind so radikal robust, leicht und ergonomisch, dass sie sich für schwierigste Aufstiege und neue Speed-Rekorde gleichermaßen eignen.

Technologien der Eiger Extreme Kollektion

Die spezielle, ergonomische Schnittführung auf Basis der menschlichen Anatomie und die strategische Verwendung elastischer Materialien ermöglichen eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Die Mammut Vertical Motion Construction beinhaltet beispielsweise Unterarm und Hosenzwickel, vorgeformte Knie und Ellbogenpartien oder ergonomisch platzierte Nähte bei Daunenjacken.

Jacken mit der Mammut High Reach Technology rutschen beim Hochgreifen nicht nach oben, sitzen perfekt und garantieren dadurch optimalen Wetterschutz auch während der Kletterbewegung. Die Schnittführung mit einer komplexen Ärmel-Zwickel–Konstruktion basiert auf einem dreidimensionalen Schnittmuster und erreicht damit eine noch nie dagewesene vertikale Bewegungsfreiheit beim Klettern.

Das Mammut Thermo Management System erreicht mit einer durchdachten Platzierung und Kombination von hochwertigen, funktionellen Materialien an den typischen Schweiß und Kältezonen des menschlichen Körpers optimalen Wetterschutz, Wärmerückhalt, Feuchtigkeitstransport und eine hohe Atmungsaktivität.

Eis und Fels. Das Design der Eiger Extreme Kollektion setzen auf klare Strukturen und Formen, sowie organische Looks. | Foto: Mammut
Eis und Fels. Das Design der Eiger Extreme Kollektion setzen auf klare Strukturen und Formen, sowie organische Looks. | Foto: Mammut

Design

Die neue Designsprache der Eiger Extreme Kollektion ist inspiriert von der mikroskopischen Ansicht zweier alpiner Grundelemente: Eis und Fels. Klare, scharfe Strukturen und Formen treffen auf organische Looks. Aus diesem Spannungsverhältnis entsteht ein einzigartiges Farb- und Designkonzept. Knallige Farbtöne, die sich aus in Eiskristallen brechendem Licht ableiten, finden ihre Ergänzung in ruhigen, am Fels orientierten Grautönen. Scharfe Linien, die in Monofarben übergehen, und eine Mélange-Print-Optik, die auf klaren X-Formen basiert, setzen stilvolle Akzente. Für einen wirkungsvollen Kontrast sorgt die neue, exklusive Innenseite in auffälligem Orange – eine Signalfarbe, die zurück zu den Wurzeln der Eiger Extreme Kollektion führt.

Erfahrt mehr über die Mammut Eiger Extreme Kollektion auf mammut.com.

Merken

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz