GPS Uhren (50 Artikel)

fēnix® 7S Sapphire Solar GPS Uhr Instinct Solar GPS-Uhr Instinct Solar GPS-Uhr Instinct Solar GPS-Uhr Instinct Solar GPS-Uhr Instinct Solar GPS-Uhr fēnix® 7 Sapphire Solar GPS Uhr fēnix® 7 Sapphire Solar GPS Uhr epix™ Sapphire GPS Uhr Instinct Solar GPS-Uhr Instinct Solar GPS-Uhr Instinct Solar GPS-Uhr fēnix® 7S Sapphire Solar GPS Uhr fēnix® 7X Sapphire Solar GPS Uhr epix™ Sapphire GPS Uhr Suunto 5 Peak GPS Uhr Suunto 7 GPS Uhr Suunto 7 GPS Uhr Suunto 5 Peak GPS Uhr Suunto 5 Peak GPS Uhr Forerunner 935 GPS-Uhr Suunto 5 Peak GPS Uhr Suunto 5 Peak GPS Uhr Forerunner 945 GPS Uhr Suunto 9 Peak Titanium GPS Uhr Fenix 6 Pro Solar GPS Uhr Elemnt Rival Sportuhr Fenix 6 Sapphire Titanium GPS Uhr Suunto 9 Baro GPS Uhr Suunto 5 Peak GPS Uhr Vertix 2 Dual GPS Uhr Instinct Tactical GPS-Uhr Fenix 6X Pro Solar Titanium GPS Uhr Fenix 6 Sapphire GPS Uhr Fenix 6X Sapphire GPS Uhr Forerunner 945 Tri Bundle GPS-Uhr Vertix 2 Dual GPS Uhr Fenix 5 Plus Saphire Titan GPS Uhr Fenix 5S Plus Saphire GPS Uhr Fenix 5 Plus Saphire GPS Uhr Suunto 9 Peak GPS Uhr Suunto 9 Peak Full Titanium GPS Uhr Suunto 9 Baro + HR Belt GPS Uhr Pace2 mit Nylon GPS Uhr Suunto 3 Fitness Uhr Apex Pro Premium Mulitsport GPS Uhr Suunto 9 Baro Titanium GPS Uhr Ambit 3 Vertical HR GPS-Uhr Ambit 3 Vertical GPS-Uhr Spartan Sport WHR Baro + Belt GPS-Uhr

Welchen Einsatzbereich haben GPS-Uhren?

Mach Dir vor dem Kauf zunächst darüber Gedanken, für welche Disziplin(en) Du eine GPS-Uhr brauchst, um letztendlich auch die Richtige zu finden.

GPS-Uhr fürs Fahrrad

Benötigst Du eine GPS-Uhr zum Biken, dann kommt es darauf an, ob Du Mountainbiker oder Rennradfahrer bist. Je nachdem können Deine Anforderungen an die Uhr unterschiedlich ausfallen.

GPS-Uhr zum Mountainbiken

Beim Mountainbiken ist die Navigation mitunter das wichtigste. Hier kannst Du einen auf die Uhr aufgespielten GPX-Track nachfahren, eventuell mit detaillierter Karte. Dank der sogenannten Brotkrümelnavigation gelangst Du auf den zuvor gespeicherten Ausgangspunkt zurück, solltest Du auf unbekannten Wegen fahren. Funktionen, die zum Beispiel das Höhenprofil unterwegs anzeigen, sind ebenfalls sehr hilfreich. Mit allen gängigen GPS-Uhren ist eine Analyse der gefahrenen Tour möglich.

GPS-Uhr zum Rennradfahren

Beim Rennradfahren ist die direkte Navigation meist zweitrangig. Hier sucht der Radler einen treuen Trainingspartner, um gefahrene Touren zu analysieren, um Trainingspläne erstellen bzw. Deinen Trainingsfortschrift beobachten zu können. Deshalb solltest Du eine Uhr wählen, die mit externen Sensoren wie Trittfrequenz oder Leistungsmesser kompatibel ist und einen Pulsmessgurt erlauben, da diese genauer sind. Eine ANT+ oder Bluetooth Schnittstelle wäre hierfür notwendig.

GPS-Uhr zum Wandern & Bergsteigen

Beim Wandern liegt der Fokus auf der Navigation sowie Höhenmessung. Eine GPS-Uhr mit detaillierter Karte erleichtert zusätzlich das Navigieren. Ein barometrischer Höhenmesser liefert Dir genauere Höheninformationen sowie gleichzeitig Infos über den Luftdruck, sprich das Wetter. Ein elektronischer Kompass ist ebenfalls notwendig, wenn Du mit einer Papierkarte arbeiten willst.

Bedenke: Auf mehrtägigen (Hütten-)Wanderungen hast Du selten Möglichkeiten, den Akku zu laden. Deshalb sollte Deine Wander- & Trekkinguhr Akkulaufzeiten von 20 oder mehr Stunden im GPS-Modus aufweisen. Garmin hat hier Modelle im Programm, die über eine Solarladung verfügen, was die Akkulaufzeit erhöht.

Auch beim Bergsteigen liegt der Fokus auf der Navigation, Höhenmessung und einer lange Akkulaufzeit. Da Du beim Bergsteigen auch mal Kontakt zum Fels hast, sollte Deine Uhr zudem robust sein und verfügt idealerweise über ein Power Glass oder Saphirglas. Achte darauf, dass Du die Uhr auch mit dickeren Handschuhen noch bedienen kannst, solltest Du sie auch auf Hoch- oder Skitour einsetzen wollen.

GPS-Uhr zum Joggen, Laufen und Trailrunning

Hier stellt sich zunächst die Frage, ob Du ein gelegenheits- oder ambitionierter Läufer oder gar ein Trailrunner bist. Entsprechend unterschiedliche fallen nämlich Deine Ansprüche an eine Fitnessuhr mit GPS aus.

Welche Uhr zum Joggen?

Läufst Du nur gelegentlich auf Dir bekannten Runden, dann ist eine präzise Navigation sowie Höhenmessung zweitrangig. Eine Streckenaufzeichnung der gelaufenen Route ist dennoch unerlässlich. Deine GPS-Uhr sollte einen Pulsmesser und Schrittzähler aufweisen. So kannst Du später eine Laufanalyse durchführen, um Deine Fortschritte zu verfolgen. Eine lange Akkulaufzeit oder vorinstallierte Profile sind bei Laufuhren noch unwichtig.

Welche GPS-Uhr für ambitionierte Läufer?

Wichtig werden eine gute Navigation und vorinstallierte Profile, wenn Du Deine Uhr ins Training einbeziehen willst. Hier brauchst Du einen Trainingspartner, der Deine Daten präzise erfasst und Dir Informationen über Deinen Trainingszustand gibt.

Achte weiter darauf, dass Du einen externen Pulsmessgurt verwenden kannst, da der noch genauer ist als die Handgelenksmessung. Es gibt Multisportuhren, die Deine Sauerstoffsättigung messen und Dir somit exakte Informationen über Deinen Trainingszustand geben können. Eine Schlafanalyse ist bei solchen Uhren meist ebenfalls möglich.

Welche Uhr zum Trailrunning?

Beim Trailrunning werden neben den zuvor erwähnten Funktionen eine exakte barometrische Höhenmessung notwendig, da das Geländeprofil in den Vordergrund rückt. Daher sollte Deine Uhr nicht nur die zuvor geplante Route anzeigen, sondern auch das Höhenprofil, damit Du Deine Kraft entsprechend einteilen kannst.

GPS-Uhr für Triathlons

Wenn Du Triathlet bist, dann hast Du ähnliche Anforderungen an Deine Uhr wie Läufer oder Rennradfahrer. Es gibt bereits GPS-Sportuhren die schon vorinstallierte Profile haben, um Dir alle relevanten Daten anzuzeigen. Außerdem sollte die Uhr unbedingt wasserdicht sein.

Welche Funktionen sollte bzw. kann eine GPS-Uhr besitzen?

Mit folgenden Eigenschaften sollte eine gute GPS-Uhr aufwarten können:

    1. Streckenaufzeichnung
    2. Navigation durch aufgespielte GPX-Tracks
    3. (Barometrische) Höhenmessung
    4. Pulssensor
    5. Akkulaufzeit von mindestens 8 Stunden während GPS-Nutzung
    6. vorinstallierte Profile für Wandern, Radfahren, etc.
    7. Kompass
    8. Temperaturmessung
    9. Schrittzähler
    10. Funktionen wie Durchschnittsgeschwindigkeit oder durchschnittliche Herzfrequenz

Je nach Sportart können diese Eigenschaften hilfreich sein:

    1. Koppeln externer Sensoren mittels ANT+ oder Bluetooth
    2. Kartennavigation
    3. Pulsoxymetrie
    4. Musik
    5. Lange Akkulaufzeit
    6. Wasserdichtigkeit (mindestens 10 ATM)

GPS-Uhren von Garmin vs. Suunto Uhren

Der US-Hersteller Garmin ist vielen vertraut und entwickelt bereits seit 1989 mobile Navigationsgeräte. Der finnische Hersteller Suunto entwickelte zu Beginn Magnetkompasse und ist heute bekannt für seine Tauchinstrumente und Sportuhren.

Heutzutage sind die Unterschiede beider Hersteller größtenteils marginal. Die Qualität ist gleichwertig, die Navigation ähnlich genau und in der Bedienung lassen sich kaum Unterschiede feststellen. Kleine Unterschiede lassen sich dennoch finden, wenn Du einzelne GPS-Uhren miteinander vergleichst. Hier musst am Ende Du nach Deinen persönlichen Präferenzen entscheiden, was Dir mehr liegt.

Der einzig große Unterschied zwischen GPS-Uhren von Suunto und Garmin: Die beiden Hersteller setzen auf eine andere Verbindungstechnik mit externen Sensoren. Während Suunto Bluetooth verwendet, setzt Garmin auf das eigens entwickelte ANT+.

Sind alle GPS-Uhren wasserdicht?

In der Regel sind alle Uhren für den Outdoor-Einsatz wasserdicht. Ein Regenschauer in den Bergen sollte jede Uhr wegstecken. Ältere Modell oder einzelne Smartwatches könnten lediglich wasserabweisend sein. Betreibst Du also Sportarten wie Schwimmen oder Triathlon, dann achte beim Kauf darauf, dass die Uhr eine Wasserdichtigkeit von 10 ATM aufweist.

Ist jede GPS-Uhr mit Strava oder Runtastic kompatibel?

Ja, in der Regel sind alle aktuelle Uhren bekannter Hersteller wie Garmin, Suunto oder Polar mit Strava oder Runtastic kompatibel.

FAQs

Wie funktioniert eine GPS-Uhr?

In einer GPS-Uhr ist ein gleichnamiges GPS-Modul verbaut, welches von den entsprechenden Satelliten laufend Datenpakete empfängt. Aus der Laufzeit dieser Pakete errechnet die Uhr die Entfernung der Satelliten. Um die Position im dreidimensionalen Raum zu bestimmen, benötigt die Uhr Messungen aus mindestens vier verschiedener Satelliten.

Wie genau ist eine GPS-Uhr?

Die Genauigkeit ist abhängig von der Anzahl der Satelliten. Also je mehr Satelliten Deine Uhr empfängt, desto genauer ist die Positionsbestimmung, welche im besten Fall ca. einen Meter beträgt. Bei schlechtem Empfang kann diese aber auf mehrere Meter anwachsen.

Kann man mit einer GPS-Uhr telefonieren?

Um mit einer GPS-Uhr telefonieren zu können, benötigt diese einen SIM-Karten Slot. Aktuelle GPS-Uhren besitzen diesen Slot jedoch nicht, sie sind aber mit einem Smartphone koppelbar.

Zu den GPS-Uhren bei Bergzeit


GPS-Uhren im Test