• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Besser als barfuß!

Merrell Barfußschuhe: Vorteile in Training und Alltag

4 Minuten Lesezeit
Wir haben verlernt, barfuß zu laufen. Dabei hat das viele Vorteile für die Gesundheit und den gesamten Bewegungsapparat. Mit Barfußschuhen von Merrell tust Du nicht nur was für Deine Gesundheit, sondern erhöhst auch Deine Lauf-Performance. Ein Überblick über die Vorteile von Barfußschuhen.

„Wer gesund ist, der hat ein gutes Leben“, sagt man – gerade in der heutigen Zeit ist dieses Zitat relevanter denn je. Wir sitzen am Schreibtisch, im Auto, Zug oder Flugzeug, kurz, es mangelt uns ganz offensichtlich an Bewegung. Und wenn wir dann einmal laufen, dann stecken wir unsere Füße in Schuhe, die einzig und allein den Zweck verfolgen, die sowieso schon eingerosteten Gelenke und Muskeln unseres Bewegungsapparates noch weiter zu „schonen“.

Barfußschuhe von Merrell: Besser als barfuß
Barfußschuhe von Merrell: Besser als barfuß

Fehler im Kindesalter: Muskelgruppen verkümmern

Klingt komisch, ist aber bei allen Schuhen mit einer keilförmigen Sohle, einer sogenannten Sprengung, der unvermeidbare Effekt! Wer jetzt denkt, dass wir das nur mit uns selbst so machen, der irrt. Denn gerade im Kindesalter – dann, wenn der Fuß als Gesamtes, das Gewölbe des Mittelfußes und das Sprunggelenk sich ausbilden, stecken wir die süßen Zwerge in Schuhe, die das tunlichst zu verhindern versuchen. Die gut gemeinte Erleichterung kann sich negativ auf den gesamten Bewegungsapparat auswirken und die Entwicklung von Haltungsfehlern begünstigen. Der direkte Bodenkontakt geht verloren, natürliche Bewegungsformen werden verlernt, wichtige Muskelgruppen werden nicht mehr aktiviert und verkümmern.

Auf zwei Beinen barfuß zu laufen ist seit jeher das, was uns Menschen ausmacht. Unser Körper hat sich in etlichen Jahrtausenden darauf spezialisiert, unseren Körper barfüßig durch die Welt zu tragen; ohne einen speziellen Schutz zu brauchen. Besinnen wir uns auf das Zitat zu Beginn dieses Textes, so bleibt nur eine logische Konsequenz. Wir müssen wieder mehr barfuß laufen, den Boden spüren und unserem Körper geben, was wir ihm bis dato vorenthalten haben – um gesund und leistungsfähig zu sein!

Die Lösung: Barfußschuhe

Barfußschuhe haben sich in den letzten Jahren zu einer echten Alltags-, Trainings- und Laufschuh-Alternative entwickelt! Wer es anfangs nicht übertreibt und seinem Körper die Zeit gibt, sich wieder an das zu gewöhnen, was wir ihm jahrelang abtrainiert haben, der merkt schnell, dass der Bewegungsapparat es dankend annimmt! Das liegt vor allem daran, dass Barfußschuhe keine Sprengung besitzen, angenehm leicht sind, Dich den Boden intensiv wahrnehmen lassen, ohne dass du dabei Gefahr läufst, Dir die Fußsohle an Scherben, Ästen oder scharfkantigen Steinen zu verletzen.

Barfußschuhe sind aber nicht nur eine echte Trainings-Alternative zu beispielsweise Gewichtheberschuhen oder dem, was man gemeinhin mit Sportschuhen verbindet, sondern lassen sich auch wunderbar im Alltag nutzen. Du wirst überrascht sein, wie spürbar deine bisher kaum genutzte Fußmuskulatur in den neuen Schuhen arbeiten muss. Oft verändert sich dabei das Gangbild. Das Trainieren der Fußmuskulatur kann sich positiv auf die gesamte Körperhaltung auswirken.

Das Lauftraining mit minimalistischen Schuhen bedarf ausreichend Zeit und Geduld, um den Körper an die ungewohnte Belastung anzupassen. Eine Optimierung deiner Lauftechnik ist notwendig, um ein Gleichgewicht aus Kraft und Effizienz zu erreichen.

Barfußschuhe: Positiver Effekt auf Deine Lauf-Performance

Den positiven Einfluss sogenannter Natural Running Schuhe auf die Leistungen im Laufsport kennen auch Athleten, wie z.B. die Weltmeisterin im Skyrunning und Ultra Trail Ragna Debats. Sie nutzt in schnellen Trainingseinheiten den Vapor Glove 4 von Merrell, der ihr die nötige Bodennähe und Flexibilität im Fuß gibt, um direkt Feedback zur Laufbewegung und dem Aufsatz des Vorfußes zu geben.

„Mir hilft das besonders, wenn ich an meiner Technik arbeite – die minimalistische Sohle zwingt mich dazu, meine Schrittlänge zu kontrollieren und dadurch Energie zu sparen, die ich bei meinen langen Läufen am Ende gut gebrauchen kann“ so Ragna.

Für längere Touren im Gelände schwenkt die erfolgreiche Spanierin gerne auf den Merrell Trail Glove 5 um. Die leicht gedämpfte, sprengungsfreie Sohle bietet genug Schutz und Stabilität im Gelände. „Wichtig ist immer, die Umstellung deines Bewegungsapparats braucht Zeit und erfordert regelmäßiges Tragen der Barfuß-Schuhe, um wichtige Muskeln, Sehnen und Bänder zu aktivieren und stärken.“ empfiehlt Ragna.

 

Auch Du willst die Vorteile von Barfußschuhen erfahren? Dann schau‘ doch mal im Markenshop von Merrell vorbei!

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.