Wer Silvester in den Bergen verbringen möchte, muss nicht unbedingt eine Selbstversorgerhütte mieten. Diese fünf DAV-Hütten in Bayern und Österreich haben zum Jahreswechsel geöffnet und laden zur Hüttengaudi ein.

Menschenmassen, Gedränge und viel Knallerei: Silvester bedeutet für viele Stress und Hektik. Wer den Jahreswechsel lieber in der Natur, in gemütlicher Atmosphäre und mit gleichgesinnten Menschen verbringen möchte, kann Silvester auf einer bayerischen oder österreichischen Berghütte feiern. Diese fünf Hütten haben über die Feiertage geöffnet und laden ein, den Jahresausklang zu begehen und gleichzeitig gesunde Höhenluft zu tanken. Allerdings sollten die Übernachtungsplätze schnell reserviert werden, denn sie sind vor allem zu Silvester oft rasch ausgebucht.

1. Carl-von-Stahl-Haus in den Berchtesgadener Alpen

Das Carl-von-Stahl-Haus in den Berchtesgadener Alpen ist eine ideale Basis für die berühmten Skitouren Kleine und Große Reibn - vorausgesetzt an Silvester liegt schon genug Schnee. | Foto: Archiv Carl-von-Stahl-Haus
Das Carl-von-Stahl-Haus in den Berchtesgadener Alpen ist eine ideale Basis für die berühmten Skitouren Kleine und Große Reibn – vorausgesetzt an Silvester liegt schon genug Schnee. | Foto: Archiv Carl-von-Stahl-Haus

Der gute Ruf der kulinarischen Köstlichkeiten wie Kaiserschmarrn oder Kaspressknödel eilt dem Carl-von-Stahl-Haus förmlich voraus. Die geschichtsträchtige ÖAV-Hütte thront auf dem 1.736 Meter hohen Torrener Joch in den Berchtesgadener Alpen und beherbergt seit den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts Bergsteiger und Skitourengeher. Wer sich Silvester den Bauch mit den Leckerbissen vollgeschlagen hat und es etwas früher ins Bett schafft, der kann rund um die Hütte jedenfalls sehr viel entdecken…

Bekannt ist das Gebiet rund um das Torrener Joch für die Große und Kleine Reibn. Um die beliebten Skidurchquerungen der Berchtesgadener Alpen angehen zu können, braucht es natürlich jede Menge Schnee! Die „Große Reibn“ zählt zu den längsten Skitouren der Ostalpen und stellt durch ihre zum Teil sehr schwierigen Abfahrten und Anstiege hohe Anforderungen an Können und Kondition. Die „Kloane Reibn“ ist eine gemütliche und sehr beliebte Tour, die bei vier bis fünf Stunden Zeitaufwand leichte Anstiege und herrliche Abfahrten bietet.

Platz gibt es im Carl-von-Stahl-Haus für insgesamt 102 Personen, auch Doppelzimmer können reserviert werden. Allerdings gilt: schnell sein!

Weitere Informationen und Anmeldung:

  • Webseite: Carl-von-Stahl-Haus
  • Anmeldung: Tel. 0049-8652-6559922
  • Hüttenkategorie: I*
  • Lage: Berchtesgadener Alpen, Salzburg, Österreich

Zustieg zum Carl-von-Stahl-Haus:

  • Talort: Parkplatz im Blunautal bei Golling (Salzachtal), oder Talstation Jennerbahn/Königssee (Berchtesgaden)
  • Zustieg: Aus dem Blunautal auf den Weg 451 und über Unter- und Oberjochalm (11 Kilometer), alternativ mit der Jenner-Seilbahn vom Königssee und über den Weg 498

WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund von Umbauarbeiten ist die Jennerbahn bis Sommer 2018 geschlossen!

  • Höhenunterschied: 1.300 Meter über Blunautal bzw. ab Jennerbahn-Bergstation 100 Höhenmeter
  • Dauer: 5,5 Stunden (Wanderung Blunautal) bzw. 1 Stunde (über Jennerbahn inkl. Bahnauffahrt)
  • Karte: Kompass-Karte WK 794 Berchtesgadener Land

2. Wormser Hütte in Schruns im Montafon

Die Wormser Hütte liegt mitten im Skigebiet Silvretta-Montafon - die perfekte Silvesterbasis mit jeder Menge Pistenkilometern. | Foto: Wormserhütte/Manfred Zwischenbrugger
Die Wormser Hütte liegt mitten im Skigebiet Silvretta-Montafon – die perfekte Silvesterbasis mit jeder Menge Pistenkilometern. | Foto: Wormserhütte/Manfred Zwischenbrugger

Diese Alpenvereinshütte ist etwas Besonderes. Sie wurde bereits 1907 gebaut und liegt auf 2.307 Metern Höhe direkt im Skigebiet mit einem herrlichen Blick auf die Bergwelt des Montafon. Die Berghütte ist bequem über mehrere Bergbahnen erreichbar und hat insgesamt 64 Schlafgelegenheiten (entweder im Lager oder in Mehrbettzimmern). In der urigen Stube kann man nicht nur an Silvester viele lustige und gemütliche Stunden verbringen und möchte am liebsten gar nicht mehr aufstehen!

Das Skigebiet Silvretta-Montafon rund um die Hütte ist ein wahres Paradies für Skifahrer. Als absolutes Highlight zählt die zwölf Kilometer lange Talabfahrt bis nach Schruns. Sie ist eine der längsten Vorarlbergs!

Weitere Informationen und Anmeldung:

  • Webseite: Wormser Hütte
  • Anmeldung: Tel. 0043-664-132-0325
  • Hüttenkategorie: I*
  • Lage: Verwallgruppe, Vorarlberg, Österreich

Erreichbarkeit der Wormser Hütte:

  • Talort und Erreichbarkeit: Schruns, Parkplatz Hochjochbahn oder Parkplatz Zamangbahn. Die Piste, die zur Hütte führt, erreicht man über die Panorama-Bahn oder Hochalpila-Bahn im Skigebiet (für weitere Informationen bitte die Hütten-Webseite beachten). Beim Parkplatz Zamangbahn bitte als Hausgast der Wormser Hütte anmelden, um einen Parkplatz zugewiesen zu bekommen.
  • Wichtige Information: Im Winter ist die Hütte nur mit den Skiern oder dem Snowboard zu erreichen, da sie sich mitten im Skigebiet befindet. Für Fußgänger und Schneeschuhwanderer ist die Wormser Hütte leider nicht erreichbar!
  • Karte: Kompass-Karte WK 032 Montafon – Gargellen – Bielerhöhe – Silvretta

3. Tutzinger Hütte in den Bayerischen Voralpen

Auch die Tutzinger Hütte in den Bayerischen Voralpen lädt 2016 zur Silvester-Gaudi ein. | Foto: Archiv Tutzinger Hütte
Auch die Tutzinger Hütte in den Bayerischen Voralpen lädt 2016 zur Silvester-Gaudi ein. | Foto: Archiv Tutzinger Hütte

Auf einer Höhe von 1.327 Metern – ca. 500 Höhenmeter unterhalb des Benediktenwand-Gipfels – liegt die einladende, helle und freundliche Tutzinger Hütte. Die große Hütte bietet 91 Menschen problemlos (Schlaf)Platz – da ist der Silvester-Spaß schon vorprogrammiert! Es warten leckeres Essen, erfrischende Getränke und ein Jahresausklang mit uriger Hüttengaudi. Hüttenschlafsäcke (wie auf jeder AV-Hütte) bitte selbst mitbringen, für Kopfkissen und Schlafdecken ist gesorgt.

Weitere Informationen und Anmeldung:

  • Webseite: Tutzinger Hütte
  • Anmeldung: über Hüttentelefon: 0175-1641690; bei geschlossener Hütte Tal-Telefon: 0049-8851-7418
  • Hüttenkategorie: I*
  • Lage: Bayerische Voralpen, Bayern, Deutschland

Zustieg zur Tutzinger Hütte:

  • Talort: Benediktbeuern
  • Zustieg: Viele Routen führen auf die kürzlich modernisierte DAV-Hütte. Nicht der allerkürzeste, dafür aber der schönste der direkten Wege (Nr. 456) führt als einfache Wanderung von Benediktbeuern über das Lainbachtal zur Tutzinger Hütte.
  • Höhenunterschied: rund 700 Meter
  • Dauer: 2,5-3 Stunden
  • Karte: Kompass-Karte WK 06 Walchensee – Kochelsee – Sylvenstein

4. Simonyhütte im nördlichen Dachsteingebirge

Gleich oberhalb der Simonyhütte befindet sich der Hallstätter Gletscher und der Hohe Dachstein. | Foto: Marco Barnebeck/pixelio.de
Gleich oberhalb der Simonyhütte befindet sich der Hallstätter Gletscher und der Hohe Dachstein. | Foto: Marco Barnebeck/pixelio.de

Die große ÖAV-Hütte liegt auf 2.203 Metern Höhe und bietet insgesamt 136 Naturliebhabern Platz. Sie liegt knapp unterhalb des Hallstätter Gletschers und des Hohen Dachsteins, eingebettet in einer wunderschönen Landschaft. Je nach Schneelage bieten sich um die Hütte verschiedene Touren an – aufgrund der Höhenlage sollte man sich unbedingt vorher über die aktuellen Schneeverhältnisse informieren. Allein der Anstieg zur Hütte vom Krippenstein ist ein Erlebnis! Die Simonyhütte bietet ein ganz spezielles Silvestermenü, daher am besten gleich anmelden!

Weitere Informationen und Anmeldung:

  • Webseite: Simonyhütte
  • Anmeldung: Tel. 0043 – 680 -219 – 637 4
  • Hüttenkategorie: I*
  • Lage: Dachstein, Hallstatt-Salzkammergut, Österreich

Anfahrt/Zustieg zur Simonyhütte:


5. Alpenrosenhütte in den Kitzbüheler Alpen

Winter in den Kitzbüheler Alpen. | Foto: Pixabay
Winter in den Kitzbüheler Alpen. | Foto: Pixabay

Ab Dezember 2016 ist die Alpenrosenhütte auf 1.555 Metern Höhe wieder geöffnet und präsentiert sich in einem wunderschön renovierten, neuen Gewand. Den Gästen stehen 20 Betten und 40 Plätze im Matratzenlager zur Verfügung. Die Hütte ist bekannt für ihre köstlichen Speisen, daher am besten gleich beim Hüttenwirt anrufen und direkt einen der begehrten Silvester-Plätze sichern!

Weitere Informationen und Anmeldung:

  • Webseite: Alpenrosenhütte
  • Anmeldung: Tel. 0043-5334-6488
  • Hüttenkategorie: I*
  • Lage: Kitzbüheler Alpen, Tirol, Österreich

Zustieg zur Alpenrosenhütte:

*Informationen zu Hütten der Kategorie 1 (DAV): Eine Hütte der Kategorie I ist eine Schutzhütte, die ihren ursprünglichen Charakter als Stützpunkt für den Bergsteiger und Bergwanderer bewahren muss. Ausstattung und Verköstigung sind einfach.

Mehr Hüttentipps im Bergzeit Magazin:

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz