• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Geheimtipp Familienurlaub im Salzburger Saalachtal

Bergzeit Frischluftkick: Familienzeit im Salzburger Saalachtal

4 Minuten Lesezeit
So war es beim Bergzeit Frischlufkick im Salzburger Saalachtal. Unsere Autorin Kathi erzählt von den vielen Eindrücken und Erlebnissen, die an diesem Wochenende auf sie und die Teilnehmer gewartet haben.

Für unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Bergzeit Frischluftkicks und mich, Kathi, geht es von Freitag bis Sonntag ins schöne Salzburger Saalachtal. Im Dreiländerdreieck zwischen Salzburg, Tirol und Deutschland erstreckt sich das Salzburger Saalachtal mit seinen malerischen Landschaften – verbunden durch die wild rauschende Saalach. Perfekt für eine Auszeit für die ganze Familie!

Beim Bergzeit Frischluftkick im Salzburger Saalachtal stand Familienzeit im Mittelpunkt...

Kathi Gsöllpointer

Beim Bergzeit Frischluftkick im Salzburger Saalachtal stand Familienzeit im Mittelpunkt…


... bei der Groß und Klein gemeinsam auf Entdeckungstour gehen durfte.

Kathi Gsöllpointer

… bei der Groß und Klein gemeinsam auf Entdeckungstour gehen durfte.


Geheimtipp: Der Familienurlaub im Salzburger Saalachtal. Perfekt für eine Auszeit für die ganze Familie.

Kathi Gsöllpointner

Tag 1 im Salzburger Saalachtal: Lamprechtshöhle

In unserer Unterkunft dem Familien- und Vitalhotel Mühlpointhof angekommen heißt uns Nicole vom Salzburger Saalachtal Tourismus herzlich willkommen und macht uns nochmal mit dem Programm für die nächsten Tage bekannt. Nach dem Kennenlernen und einem guten Grillbuffet geht es für uns zur Lamprechtshöhle, wo Wanderführer Hermann schon auf uns wartet. Um halb acht angekommen, werden wir von Hermann mit Laternen ausgestattet und los geht`s… mittenrein ins Dunkle! Hermann erklärt uns, dass die Höhle mit 56 Kilometer die längste Durchgangshöhle der Welt ist, bevor es über zahlreiche Stufen (392!!) immer tiefer und tiefer in die Höhle geht.

Die beleuchtete Lamprechtshöhle...

Kathi Gsöllpointer

Die beleuchtete Lamprechtshöhle…


... bringt auch die Kinderaugen zum Strahlen und lässt alle staunen.

Kathi Gsöllpointer

… bringt auch die Kinderaugen zum Strahlen und lässt alle staunen.


Hermann jodelt zwischendurch immer wieder, was durch den Hall der Höhle nochmal eine ganz besondere Wirkung bekommt. Oben und damit auch am Ende der Schauhöhle angekommen, geht plötzlich die Beleuchtung an und wir staunen nicht schlecht, wie imposant die Höhle ist. Wasserfälle, glatte Steine, Tropfsteine… Wir sind begeistert und die Kinderaugen leuchten. Mit diesen Eindrücken geht es nun wieder zurück zum Ausgang. Jetzt heißt es schlafen, damit wir morgen alle fit sind – es steht Action am Programm!

Tag 2 im Salzburger Saalachtal: Steinzeit-Erlebnisweg Vorderkaser und Rafting

Nach dem leckeren Frühstück geht`s auf zum Steinzeit Erlebnisweg Vorderkaser. Heute steht selbstständiges Erkunden auf dem Programm. Die Kinder (und auch wir Erwachsenen) werden hier spielerisch über die Steinzeit informiert. Am Weg finden wir Tiere aus der Steinzeit, die aus Beton geformt sind sowie zahlreiche Infotafeln. Nach dem lehreichenen Abschnitt heißt es jetzt Abkühlung am Bach. Dort finden wir eine Baby-Miniforelle und auch das Minifloß am Teich wird ausprobiert.

Nachdem die Steinzeit auf spielerische Weise erkundet werden konnte...

Kathi Gsöllpointer

Nachdem die Steinzeit auf spielerische Weise erkundet werden konnte…


... gab es im Anschluss noch eine Überfahrt mit dem Minifloß.

Kathi Gsöllpointer

… gab es im Anschluss noch eine Überfahrt mit dem Minifloß.


Ich mache aber jetzt einen Abstecher zur Vorderkaserklamm, während die Teilnehmer mit den Kindern am Spielplatz bleiben. Die Klamm ist eine gute Abkühlung und wirklich sehenswert! Treffpunkt mit den anderen Teilnehmern ist dann mittags bei der Jausenstation Vorderkaser – der beste Kaiserschmarrn den ich bisher gegessen habe!

Ein Abstecher zur Voderkaserklamm hat sich auf jeden Fall gelohnt...

Kathi Gsöllpointer

Ein Abstecher zur Voderkaserklamm hat sich auf jeden Fall gelohnt…


... und wurde mit einem leckeren Kaiserschmarrn belohnt.

Kathi Gsöllpointer

… und wurde mit einem leckeren Kaiserschmarrn belohnt.


Und dann geht es weiter zur Rafting-Tour beim Base Camp in Lofer. Ein Teil der Teilnehmer bleibt mit den kleineren Kindern beim Naturpool im Hotel und der Rest schmeißt sich auf die Saalach. Markus, unser Guide, schult uns noch ein und wir machen noch einen kleinen Schwimmtest. Auf geht’s, rein ins Boot! Es folgt gleich eine Überraschung: Ein kurzer Abstecher in eine Schlucht. Was wir hier machen? Eine kleine Mutprobe… Rauf auf den Felsen und runter springen in den Tümpel. Was für ein Spaß! Dann geht`s wieder weiter…. Nach drei Stunden wilder und lustiger Rafting-Tour sind wir am Ziel und das Raftingtaxi bringt uns zurück zum Base Camp.

Beim Base Camp in Lofer wartet das nächste Abenteuer.

Kathi Gsöllpointer

Beim Base Camp in Lofer wartet das nächste Abenteuer.


Gut ausgestattet geht es zum gemeinsamen Rafting inklusive Mutprobe.

Kathi Gsöllpointer

Gut ausgestattet geht es zum gemeinsamen Rafting inklusive Mutprobe.


Nun heißt es entspannen im Hotel. Hallenbad, Saunen und gutes Essen – ein perfekter Tagesausklang.

Tag 3 im Salzburger Saalachtal: Wald & Wasser im Naturpark Weißbach bei Lofer

Nach dem erholsamen Abend heißt es, 10 Uhr Checkout im Hotel und Treffpunkt beim Parkplatz Waltlmühlsäge in Weißbach. Hier wartet schon unsere Naturparkführerin Sandra auf uns. Sie zeigt uns heute, was es alles im Wald zu entdecken gibt. Wir werden unsere Detektivaugen auf alle Fälle offen halten. Sandra zeigt uns verschiedene Blätter- und Blumenarten, erzählt uns von den Tieren im Wald und auch Spurenlesen ist dabei.

Hier hat jemand einen ganz besonderen Hut im Naturpark Weißbach gefunden...

Kathi Gsöllpointer

Hier hat jemand einen ganz besonderen Hut im Naturpark Weißbach gefunden…


... und macht auch beim Waldameisenhaufen große Augen.

Kathi Gsöllpointer

… und macht auch beim Waldameisenhaufen große Augen.


Vorbei bei einem riesen Waldameisenhaufen machen wir noch einen Abstecher zum Bach. In einen Tümpel finden die Kaulquappen ihr sicheres Zuhause und auch eine Kreuzotter lässt sich kurz blicken. Nach drei Stunden wandern und vielen Eindrücken kommen wir nun zum Ende unseres Programms.

Für die kleinen Entdecker gibt es im Tümpel viel zu sehen, wie zum Beispiel kleine Kaulquappen.

Kathi Gsöllpointer

Für die kleinen Entdecker gibt es im Tümpel viel zu sehen, wie zum Beispiel kleine Kaulquappen.


Fazit

Als ich den kleinen Clemens frage, was ihm am besten gefallen hat, sagt er begeistert „ Es war alles so toll und wir kommen bestimmt wieder hier her!“ Summa summarum: Ein tolles und actionreiches Bergzeit Frischluftkick-Wochenende geht zu Ende.

Weitere Beiträge rund ums Thema Wandern & Familie

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.