• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Variantenreich und spektakulär

Die Davos X-Trails lassen Läuferherzen höher schlagen

3 Minuten Lesezeit
36 Jahre nach der Premiere erhält der älteste Marathon Graubündens ein Facelift. Er heißt neu Davos X-Trails, die vier bewährten Strecken bleiben bestehen. Die Königsdistanz bildet der anforderungs- und abwechslungsreiche Diamond Run. Das neu ausschließlich aus Einheimischen bestehende Organisationsteam ist bestrebt, die Konstanz sicherzustellen.

Traumhafte Flowtrails über sanfte Hügel und steile, technische Trails im Gebirge – die Davos X-Trails führen am Samstag, 30. Juli 2022, eine Erfolgsgeschichte weiter, die Davos seit 1986 schreibt. Das einmalige Lauferlebnis mit Strahlkraft weit über die Landesgrenze hinaus berücksichtigt mit dem vielfältigen Streckenangebot, das identisch mit jenem des bisherigen Swissalpine Davos ist, sämtliche Leistungsvermögen.

Trailrunning in Davos Klosters

Über zwei Pässe

Als Königsdistanz der ultimativen Davos X-Trails gilt der Diamond Run (67,6 Kilometer/bisher K68). Der anspruchsvolle und äußerst abwechslungsreiche Rundkurs mit Start und Ziel in Davos macht seinem Namen alle Ehre. Mit dem Scaletta- (2606 m ü. M.) und dem Sertigpass (2739 m ü. M.) als Tageshindernissen führt der äußerst beliebte Bergmarathon unter anderem durchs romantische Dischma- und das wilde Ducantal sowie das schmucke Walserdorf Monstein und das malerische Sertig Dörfli. Kurzum: ein hochalpines Streckenjuwel!

Ein nicht mehr aus dem Rennkalender wegzudenkender Klassiker ist der Gold Run (42,7 Kilometer/K43). Auf dem ersten Teil sowie der Schlussphase verläuft er auf den Trails des Diamond Run und ebenfalls über den Scaletta- und den Sertigpass. Als Geheimtipp erweist sich der Silver Run (23,6 Kilometer/K23). Er folgt den früheren Spuren der Walser. Von Klosters aus führt der Weg durch eine romantische Schlucht über den Wolfgangpass (1631 m ü. M.) als höchstem Punkt und schließlich am lieblichen Davosersee vorbei.

Die atemberaubende Landschaft rund um den Davos X-Trail.

Davos Klosters | Andrea Badrutt

Die atemberaubende Landschaft rund um den Davos X-Trail.


Die Teilnehmer erwartet neben der wunderschönen Landschaft auch Trails durch steinige Berghänge.

Davos Klosters | Dani Ammann

Die Teilnehmer erwartet neben der wunderschönen Landschaft auch Trails durch steinige Berghänge.


Als Erlebnis zwischen den Gipfeln preisen die Veranstalter den Bronze Run (9,3 Kilometer/K10) an. Diese Strecke mit Davos als Start- und Zielort eignet sich speziell für Genießende und Begleitpersonen. Ob «Diamond», «Gold», «Silver» oder «Bronze»: Die Davos X-Trails bescheren den Läuferinnen und Läufern auf variantenreichen Trails in unterschiedlichem Gelände ein unvergleichliches Erlebnis vor einem spektakulären Bergpanorama.

Nachhaltiger und regionaler

Mit der Namensänderung und daraus resultierend einer neuen Website erhält der älteste Marathon Graubündens 36 Jahre nach der Premiere ein Facelift. Das Organisationsteam besteht neu ausschließlich aus Einheimischen und soll die Konstanz sicherstellen. Es garantiert eine einwandfreie und sichere Durchführung sowie den Läuferinnen und Läufern, deren Begleitpersonen und dem Publikum einmalige Erlebnisse in der Davoser Bergwelt.

Der weite Blick über die Täler von Davos.

Davos Klosters | Franz Thomas Balmer

Der weite Blick über die Täler von Davos.


Die Trails führen durch blühende Täler.

Davos Klosters | Dischma

Die Trails führen durch blühende Täler.


Einsitz im Kern-Organisationsteam nimmt Jasmin Nunige, die mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung als Athletin und Absolventin unzähliger Langdistanz-Rennen sowie Trail-Veranstaltungen die Sicht der Teilnehmenden in die Organisation einbringt. Die mehrfache Swissalpine-Gewinnerin und ihr Team sind bestrebt, den Lauf in Richtung Nachhaltigkeit und Regionalität weiterzuentwickeln. Konkret: Regionale Produkte und das läuferische Erlebnis sollen den Teilnehmenden ein Plus in Bezug aufs Preis-/Leistungsverhältnis und somit einen klaren Mehrwert bieten.

Wer sich frühzeitig für eine Teilnahme an den attraktiven Davos X-Trails entschließt, kommt bei einem Start am Diamond Run oder am Gold Run in den Genuss einer ermäßigten Teilnahmegebühr. Langes Überlegen ist also fehl am Platz. Let`s run!

Die Strecken im Überblick

  • Diamond Run: 67,6 Kilometer (+/-2980 Meter). Davos–Scalettapass–Sertigpass–Sertig Chleinalp–Fanezfurgga–Monstein–Jatzmeder–Sertig Sand–Davos.
  • Gold Run: 42,7 Kilometer (+/-1424 Meter). Davos–Scalettapass–Sertigpass–Davos.
  • Silver Run: 23,6 Kilometer (+631/-279 Meter). Klosters–Wolfgangpass–Davos.
  • Bronze Run: 9,3 Kilometer (+/-163 Meter). Davos–Clavadel–Davos.

Hier geht`s zum Anmeldeformular und weiteren Infos.

Die Trails führen entlang atemberaubender Bäche.

Davos Klosters

Die Trails führen entlang atemberaubender Bäche.


Mehr Beiträge zum Thema Trailrunning findest Du hier:

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.