• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Gegen Mief beim Klettern

Kletterschuhe pflegen und waschen – wie geht das?

5 Minuten Lesezeit
Deine Kletterschuhe stinken? Dann teilst Du ein Problem, das viele Kletterer kennen. Der Grund für den Duft ist die Bakterienflora Deiner Füße. Stefan Rehm verrät, was Du tun kannst damit der Duft nicht überhand nimmt und mit welchen Wasch- und Pflegemaßnahmen Du Deinen Kletterlatschen zu längerer Haltbarkeit verhilfst.

Warum stinken Kletterschuhe?

Einfache Sache: Schuld sind mal wieder die Bakterien. Nachdem viele Kletterer aus Gründen des besseren Gefühls barfuß, also ohne Socken in Kletterschuhen stecken, entsteht dort aus Fußschweiß und bedingter Atmungsaktivität ein feuchtschwüles Klima. In manchen Fällen ist das Klima so ausgeprägt, als würde man barfuß in Gummistiefeln stecken.

Das wiederum finden Bakterien prima und ziehen gerne ein. Leider zieht das wiederum jenen penetranten Geruch nach sich, an dem Kletterschuhe oft schon von weitem zu erkennen sind. Socken vermeiden übrigens den Geruch nicht zwingend. Gerade Socken aus Kunstfasern können den Geruch sogar verstärken. Wenn es Socken sein müssen, dann verwende nur richtig atmungsaktive beziehungsweise luftdurchlässige Modelle.

Wie stark sich dieser Geruch entwickelt, hängt allerdings vom Träger ab. Und vom Material. So sind Schuhe aus Kunstleder oftmals anfälliger für schlimme Gerüche – auch wenn das nicht für alle Kunstleder zutrifft. Echtes Leder hat Vorteile – dafür ist das Weiten beim Eintragen der Kletterschuhe oft unkalkulierbarer.

Kletterschuhe müssen nicht immer gleich gewaschen werden, oft reicht z.B. schon lüften und gute Pflege aus.

Valentin Rapp

Kletterschuhe müssen nicht immer gleich gewaschen werden, oft reicht z.B. schon lüften und gute Pflege aus.


Pflege: Stark riechende Kletterschuhe vermeiden

Zur Geruchsvermeidung bei Kletterschuhen gibt es einige Tipps, die Du – am besten präventiv – beherzigen solltest:

  • Trocknen und lüften: Die mit Abstand wichtigste Regel: Achte darauf, dass Deine Kletterschuhe nicht immer im verschlossenen Rucksack bleiben. Im Idealfall sollten sie nach dem Klettern einen Platz am Balkon (oder ähnliches, allerdings nicht direkt in der Sonne!) bekommen und anschließend offen im Keller liegen. Du kannst auch Schuhkissen wie die Boot Bananas verwenden, die Feuchtigkeit schnell aus Deinen Schuhen aufnehmen.
  • Kletterschuhe ausziehen: Die wenigsten Kletterschuhe sind so bequem, dass Du lange drin bleiben willst. Gerade in der Kletterhalle solltest Du immer mal wieder aus den Kletterschuhen herausschlüpfen und Deinen Füßen und den Kletterschuhen etwas Luft verschaffen …
  • Gefrierfach: Du kannst Deine Kletterschuhe einige Tage in einer Plastiktüte einfrieren. Eventuell dezimierst Du damit einige Bakterien. Auf einen langfristigen Erfolg würde ich bei dieser Maßnahme allerdings nicht hoffen …
  • Desinfektionsspray: Natürlich kannst Du Deine Kletterschuhe mit Desinfektionsspray einsprühen. In Kletterhallen werden Leih-Kletterschuhe beispielsweise regelmäßig desinfiziert. Allerdings ist die Wirkung oft von zeitlich begrenzter Dauer. Manche Kletterhallen haben auch ein spezielles Gerät, das wie eine Mikrowelle aussieht, in dem Bakterien, Pilzsporen & Co. abgetötet werden sollen.
  • Fußpflege: Der Geruch Deiner Kletterschuhe kommt nicht von selbst, sondern von der Bakterienflora Deiner Füße. Eine gute Fußpflege mit Waschen, Eincremen & Co. kann also helfen.
  • Hausmittel: Als Hausmittel für die Geruchsbekämpfung werden teilweise Backpulver, Natron oder auch Katzenstreu empfohlen: Einstreuen, über Nacht einwirken lassen und am folgenden Tag ausklopfen oder absaugen. Hiermit habe ich keine Erfahrungswerte. Falls Du damit Erfahrungen hast, schreib uns doch unten einen Kommentar!

Lebensdauer von Kletterschuhen verlängern

Klar, nicht klettern, dann halten die Kletterschuhe am längsten. Nachdem das aber keine Lösung ist, solltest Du diese Tipps beherzigen:

  • Sonne und UV-Strahlung meiden, denn diese lassen nicht nur das Obermaterial spröde werden, sondern auch den Sohlengummi. Und darunter leidet dann wiederum der Halt am Fels …
  • Käntchen vermeiden: Sobald Du Schuppenbildung oder grobe Fetzen auf der Sohle bemerkst, wir die Reibung erst mal besser. Allerdings besteht auch die Gefahr, dass sich ein Riss bildet (etwa durch scharfe Käntchen). Diese Käntchen – kannst Du wie bei der Handpflege für Kletterer – mit einem Stück Schleifpapier beseitigen. Denn sobald der Riss durch die ganze Sohle verläuft, wird es Zeit für eine Kletterschuhreparatur.
  • Schuhe sauber halten: Starke verschmutzte Kletterschuhe solltest Du von Zeit zu Zeit mit einer Bürste und einem feuchten Lappen reinigen. Danach – Du weißt es eh – trocknen lassen.
  • Saubere Tritttechnik: Je präziser Du trittst, umso gleichmäßiger nutzen sich Deine Kletterschuhe ab. Wie Du das gezielt trainieren kannst, erfährst Du im Beitrag Klettertechnik: Basics für die Füße!
Musst du deine Kletterschuhe doch waschen, dann hilft Dir eine alte Zahnbürste die Schuhe wieder sauber und wohl riechend zu bekommen.

Valentin Rapp

Musst du deine Kletterschuhe doch waschen, dann hilft Dir eine alte Zahnbürste die Schuhe wieder sauber und wohl riechend zu bekommen.


Kletterschuhe in der Waschmaschine waschen?

Nein! Davon ist abzuraten, außer der Hersteller weist explizit darauf hin. Sind die Schuhe aus Echtleder, kann das Leder durch eine Wäsche stark leiden. Auch sonst besteht die Gefahr, dass die Schuhe komplett ihre Form verlieren oder sich Kanten bilden, die in der Folge zu Druckstellen führen. Sowohl Gummi als auch Obermaterial können durch das Waschen spröde werden.

Kletterschuhe per Hand waschen und reinigen

Wenn überhaupt kein Weg an einer Wäsche vorbei führt, dann wasche Deine Schuhe per Hand. Meist reicht es, zunächst die Schicht an der Sohle aus Gummiabrieb, Staub, Erde usw. mit einer Bürste und lauwarmem Wasser weg zu putzen.

Ins Waschbecken oder in einen Eimer mit warmem Wasser und neutralem, mildem (Leder-/ Fell-) Waschmittel geht es nur, wenn Schmutz und Gestank überhand nehmen.

  • Dafür nimmst Du die Schnürsenkel heraus – die kannst Du auch mit anderen Waschsachen in die Waschmaschine.
  • Dann schrubbst Du die Schuhe vorsichtig mit einer (Zahn-)bürste oder von Hand und mit mildem Waschmittel von innen und außen.
  • Lass die Mischung ruhig etwas einwirken und spüle die Schuhe danach gut und mit klarem Wasser.
  • Anschließend trocknen sie am besten fern von direkten Hitzequellen und Sonne an der frischen Luft.

Tipp: Mit Zeitungspapier ausstopfen hilft gegen Schrumpfen und beschleunigt das Trocknen. Lederschuhe können danach gerne mit einem Pflegespray behandelt werden.

Video: Anleitung zum Reinigen Deiner Kletterschuhe

Weitere Beiträge zu Kletterschuhen:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
4 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Lukas
3 Jahre

Schöner Artikel! Ich habe meine Schuhe als sie einmal richtig gemüffelt haben (ich denke da war schon etwas Schimmel im Spiel…) mit warmen wasser ausgespült und von innen mit einer Bürste gereinigt, dann getrocknet und anschließend mit Backpulver (Haushaltsnatron, etwa 10 g pro Schuh) von innen bestreut, geschüttelt und nach wenigen Tagen ausgesaugt. Ergebnis: Schuhe wie neu und heute nach einem Jahr vor allem meine Kletterpartner immer noch gut ;)…

Datenschutzerklärung
Ich erkläre mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden.
Webmaster
Reply to  Lukas

Danke, Lukas, für den Einblick in Dein persönliches Erfolgsrezept :-)
Franziska vom Bergzeit Team

Jan.P
11 Monate

Ich mach nach jedem Kletter/Bouldertag, Babypuder in die Schuhe. Schuhe trocknen dadurch gut und beim nächsten klettern einfach anziehen und das Pulver reduziert auch anfangs den Schweiß und Pflegt etwas die Füße ? ?

Datenschutzerklärung
Ich erkläre mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden.
Webmaster
11 Monate
Reply to  Jan.P

Hallo Jan,

cool, danke für deinen Tipp!

Grüße
Lisa vom Bergzeit Magazin


Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.