100 TageGeld zurück Kostenloser VersandAb 50€ in D und AT
Live Chat & Hotline+49(0)8024-902290 Kostenloser Rückversandin D und AT
magazine::magazine

Der Lykische Weg in der Türkei zählt zu den schönsten Frühjahrs- und Herbsttouren in Europa. Entlang der türkischen Mittelmeerküste meandert der Treck zwischen Strand und Bergen und verläuft in 25 Tagesetappen von Fethiye nach Antalya.

Der Lykische Weg entlang der Küste zwischen Fethiye und Antalya ist der erste und wohl bekannteste Weitwanderweg der Türkei. | Foto: Kate Clow
Linkicon

Der Lykische Weg entlang der Küste zwischen Fethiye und Antalya ist der erste und wohl bekannteste Weitwanderweg der Türkei. | Foto: Kate Clow

Lykien ist der historische Name der Tekke-Halbinsel, die sich an der türkischen Südküste ins Mittelmeer erstreckt. Die Berge erheben sich steil über die felsige Küste und garantieren atemberaubende Ausblicke und Trekkingmöglichkeiten verschiedenster Couleur. Wald ist die vorherrschende Vegetationsform: Kiefern sind durchsetzt von Erdbeer- und Johannisbrotbäumen, in höheren Lagen werden sie von Wacholder und Zedern abgelöst. Neben dem Küstentourismus drängt sich intensive Landwirtschaft in die Mündungsbereiche der Gebirgsbäche.

Die Lykier waren ein demokratisch organisiertes, unabhängiges, aber auch kriegerisches Volk. Sie entwickelten einen hohen Lebensstandard und einen Sinn für Kunst. Ihre strategische Lage an der Küste verschaffte ihnen einzigartige Möglichkeiten für den Seehandel und (zeitweise) auch die Piraterie. Nach dem Ende der persischen Herrschaft, hießen die Lykier Alexander den Großen willkommen und übernahmen die Kultur der Griechen. Später wurde Lykien zur römischen Provinz; nach dem Zerfall des Römischen Reichs kam es im Hügelland zur Gründung zahlreicher byzantinischer Klöster. Lykische Grabstätten und Ruinen sind in großer Zahl über die Halbinsel verstreut, der Lykische Weg passiert viele der abgelegenen historischen Stätten.

Pause in Simena - Trekken und Entspannen am Meer. | Foto: Kate Clow
Linkicon

Pause vom Lykischen Weg in Simena – Trekken und Entspannen am Meer. | Foto: Kate Clow

Lykischer Weg: Trekking mit Meerblick

Der Lykische Weg wurde 1999 von der türkisch-britischen Amateur-Historikerin und Autorin Kate Clow erforscht, angelegt und markiert. Als erster Fernwanderweg der Türkei wurde der Lykische Weg ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die alten Wege des Landes zu wecken und die historischen Pfade unter Schutz zu stellen.

Der vollständig markierte Lykische Weg ist nicht nur älteste offizielle Trekkingroute in der Türkei, sondern auch die beliebteste. Die Weitwanderung verläuft in 25 Tagesetappen über 509 Kilometer entlang der Lykischen Küste von Fethiye nach Antalya.

Der Lykische Weg besteht vornehmlich aus alten Fuß- und Maultierpfaden, der Untergrund ist meist hart und steinig und daher für Mountainbiker weniger geeignet. Aufgrund seiner Lage zwischen Küste und Gebirge ist mit steilen Anstiegen zu rechnen.

Lykischer Weg: Reisezeit, Anreise & mehr

  • An- und Abreise: Der Ausgangspunkt in Ölüdeniz befindet sich zwei Stunden vom Flughafen Dalaman entfernt und stellt den einfachsten Teil des Weges dar. Sein Ende findet der Lykische Weg nahe des Flughafens von Antalya. Entlang des gesamten Weges ist der öffentliche Verkehr gut ausgebaut.
  • Beste Reisezeit: Die beste Wanderzeit ist das Frühjahr und der Herbst, von Februar bis Mai und von September bis November. Der lykische Sommer ist für lange Wanderungen zu heiß.
  • Übernachten: Mit der Ausnahme dreier Hochgebirgsabschnitte kann am Ende jeder Etappe in Pensionen, kleinen Hotels oder bei Dorfbewohnern übernachtet werden. Wer es individueller mag, findet eine Vielzahl wilder Zeltplätze, meist mit Zugang zu Trinkwasser.
  • Führer, Karten und GPS-Daten: Das Standardwerk zum Lykischen Weg ist Kate Clows detailierter Führer „The Lycian Way“. Der Wanderführer samt praktischer Faltkarte ist erhältlich in den Bergzeit Filialen und im Web-Shop. Für Leser des Buches stehen außerdem GPS-Koordinaten zum Download bereit. Der MapSite Verlag bietet mit den Hiking Maps  Lycia West und Lycia East zwei topographische Wanderkarten zum Lykischen Weg.

Christoph Scheuermann

... ist im Neoprenanzug groß geworden und hat die Wanderstiefel erst später entdeckt. Als passionierter Kajakfahrer reist er mit Freundin und VW-Bus seit mehr als einem Jahr von Fluss zu Fluss und veranstaltet Wildwassercamps in Griechenland, der Türkei und Georgien (www.toros-outdoors.de). Den Winter verbrachten die beiden in Antalya, wo sie schnell feststellten, dass die türkischen Berge nicht nur vom Tal aus schön sind. Christoph unterstützt den Kulturrouten-Verband als Ansprechpartner für das deutschsprachige Wanderpublikum, vertritt den Verband auf Messen und hilft bei Marketing und Buchvertrieb. Pfeil Alle Artikel von Christoph Scheuermann