• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Wanderschuh für die Berge

Salewa MTN Trainer Mid GTX Wanderstiefel im Test

6 Minuten Lesezeit
Ob Wanderwege, Trekking-Touren, Klettersteige oder alpine Zustiege - der neue Salewa MTN Trainer Mid GTX möchte auf allen Wegen überzeugen. Robust, komfortabel und leicht soll er sein. Aber kann er noch mehr?

Der Schnee schmilzt, die Blütenpracht des Frühlings erhebt sich aus ihrem Winterschlaf und die entspannte Wandersaison steht in den Startlöchern. Millionen von ambitionierten Bergfreunden und Naturliebhabern tauschen ihre Skistiefel jetzt gegen die Wanderschuhe. Ich hole dieses Jahr die neuen Salewa Mountain Trainer Mid GTX aus meinen Schrank bzw. aus dem Versandkarton heraus. Die Vorfreude ist groß, da mir ein leichter, dennoch stabiler und zuverlässiger Bergschuh fehlt. Mein Praxistest soll zeigen, ob der weiterentwickelte MTN Trainer Mid GTX voller Kompromisse steckt oder kompromisslos glücklich macht. Das Kürzel MID steht dabei für „über dem Knöchel“ und das GTX für die Gore-Tex-Ausstattung der Wanderschuhe.

Mein erster Eindruck vom Salewa MTN Trainer Mid GTX

Hält der Salewa MTN Trainer Mid GTX im Test was er verspricht? | Foto: Martin Cymorek
Hält der Salewa MTN Trainer Mid GTX im Test was er verspricht? | Foto: Martin Cymorek

Der neue Markenauftritt und das selbstbewusste Denken von Salewa spiegelt sich in allen neuen Produkten des Unternehmens wider. Die neuen Schuhmodelle der Südtiroler sehen einfach cool aus und deuten schon optisch an, was in ihnen steckt. Mein Testmodell ist überwiegend grau, silber und schwarz mit leuchtend grünen Akzenten. Es gibt zusätzlich noch die Farbvarianten schwarz/rot und braun. Wie bei fast allen Salewa Wanderstiefeln ist an den Seiten das bekannte „3F System“ zur optimalen Stabilisierung des Knöchels bei gleichzeitiger Flexibilität deutlich erkennbar. Ob dieses System wirklich hält, was es verspricht, habe ich ausprobiert.

Verarbeitung: Erste Güte

Die Verarbeitung des Salewa MTN Trainer Mid GTX ist tadellos. Die Sohle ist einwandfrei mit der Vollgummi-Ummantelung verbunden, das Veloursleder und das Nubuk (feines Rauleder) wirken sehr hochwertig und komfortabel. Die Schnürung erinnert an klassische Zustiegsschuhe und vermittelt einen optimalen Halt des Fußes. Die sichtbaren grünen Nähte sind sauber bis zum Schaft verarbeitet. Alles in allem wirkt der Schuh robust und ausreichend steif, nicht zuletzt durch seine Vibram-Sohle. Spannend ist dabei, dass er mit 630 Gramm pro Schuh auch sehr leicht ist und damit viel Tragekomfort verspricht. Eine Gore-Tex-Membran macht den Bergschuh zusätzlich angenehm atmungsaktiv und wasserdicht.

Passform, Fitting-System und Polsterung des MTN Trainer GTX

Die Schnürung reicht beim Salewa MTN Trainer Mid GTX weit nach vorne. | Foto: Martin Cymorek
Die Schnürung reicht beim Salewa MTN Trainer Mid GTX weit nach vorne. | Foto: Martin Cymorek

Die Größenangabe von Salewa scheint zu stimmen. Allerdings fühlen sich die Wanderstiefel eher schmal an. Für mich passt er gut, Personen mit breiterem Fuß sollten die Mountain Trainer unbedingt probieren. Neben der Standardeinlage, die ich nutze, liegt noch eine spezielle Einlage für schmale Füße bei. Dadurch soll der Wanderschuh absolut anpassungsfähig werden. Salewa nennt das System „MFF+ Multi-Fit-Footbed“. Bringt es was?

Die erste Anprobe erweist sich als sehr angenehm. Die Zunge lässt sich weit nach vorne umklappen, sodass der Fuß gut hineingleiten kann. Die Schnürung fixiert den Vorderfuß exzellent im Schuh und lässt sich bis oben zuziehen. Da die runden Schnürsenkel relativ glatt sind, bedarf es ein wenig Übung diese richtig fest zuzuziehen. Die Schnürsenkellänge ist zudem ziemlich knapp bemessen, ein Doppelknoten ist damit sehr fummelig. Mir persönlich ist es recht, ich mag es nicht, wenn die Schuhbänder rumbaumeln.

Trotz der weichen und sehr bequemen Polsterung wirkt der gesamte Fuß sicher fixiert. Von Anfang an habe ich ein gutes Gefühl im neuen Salewa MTN Trainer Mid GTX und verspreche mir einen blasenfreien Startschuss in die Wandersaison.

Raus! Praxistest für den Mountain Trainer

Dicht! Die Füße bleiben dank Gore-Tex beim Salewa MTN Trainer Mid GTX trocken (die Hose leider nicht ...). | Foto: Martin Cymorek
Dicht! Die Füße bleiben dank Gore-Tex beim Salewa MTN Trainer Mid GTX trocken (die Hose leider nicht …). | Foto: Martin Cymorek

Ich habe den Salewa Schuh auf meinen ersten Wanderungen in dieser Saison im Gebiet um Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald getestet. Dank der hochwertigen Vibram-Sohle war ich mit viel Bodenhaftung unterwegs. Die „Climbing Zone“ an der Schuhspitze bietet bei leichter Felskletterei immer guten Halt. Die Sohle ist dabei steif genug, um Sicherheit und Kantenstabilität zu geben – ideal für Klettersteige zum Beispiel. Das Profil mit den ausgeprägten Bremsrippen bietet gerade auf rutschigen Schotterpassagen sehr guten Halt.

Insgesamt sitzt der Fuß durchgängig stabil im Schuh – egal ob über Schotter, Geröll oder Felsen. Hier leistet meiner Meinung nach die großzügige Schnürung gute Arbeit. Ich habe nie das Gefühl umzuknicken oder falsch aufzutreten. Ob die umlaufende Drahtkonstruktion (3F-System) den Knöchel dabei unterstützt und zur Stabilität beiträgt, ist wirklich schwer zu sagen. Ich würde sie spontan als positiv bewerten, auch wenn ich gespannt wäre, wie sich derselbe Schuh ohne dieses System anfühlt.

Wasserfest? Ja mal sehen!

Schneereste, Matsch, Regen? Das beeindruckt den Mountain Trainer Mid GTX herzlich wenig. Wo liegt die Schmerzgrenze bei der Bezeichnung „wasserfest“? Ich durchquere mehrmals einen Gebirgsbach und tauche dabei mit dem Schuh komplett unter Wasser. Was soll ich sagen – Schuh und Fuß bleiben trocken, das Wasser perlt am Veloursleder einfach ab. Das Obermaterial scheint also imprägniert zu sein. Meine Hose war allerdings nicht imprägniert und auch nicht aus Gore-Tex – und deswegen auf der anderen Bachseite nass …

Generell lässt sich der Bergschuh nur schwer von der Natur und ihren Einflüssen beeindrucken. Natürlich kann man nach einigen Testtouren noch kein Urteil über die Haltbarkeit machen. Aber bisher macht der Salewa-Wanderstiefel einen sehr robusten und stabilen Eindruck. Der hochgezogene Vollgummi an den Seiten verhindert zum Beispiel Abschürfungen am Fels, was im Klettersteig sehr nützlich sein kann. Zur Haltbarkeit von Salewa Schuhen kann ich nur hinzufügen, dass mein alter Salewa Firetail trotz intensiven Gebrauchs immer noch ein treuer Begleiter ist.

Mein Fazit zum Salewa MTN Trainer Mid GTX-Test

Mich hat der Salewa Mountain Trainer Mid GTX von Anfang an begeistert. Auf der Habenseite steht in meinen Augen eine coole Optik, eine erstklassige Verarbeitung, hoher und sicherer Tragekomfort, eine stabile und hochwertige Vibram-Sohle, Wasserfestigkeit und ein geringes Gewicht. Ein umfangreicher Einsatzbereich ist die Folge. Leichte bis technisch anspruchsvolle Wanderungen, längere Trekkingtouren, Klettersteige, alpine Zustiege oder gemütliche Spaziergänge mit Bergkulisse – überall fühlt sich der Mountain Trainer wohl.

Auf der Sollseite steht in erster Linie ein etwas höherer Preis, ein schmaler Schnitt (ggf. schwierig bei breiteren Füßen) und etwas fummeliges Schnüren. Wenn der Bergschuh aber mindestens so lange hält wie mein alter Salewa Firetail, ist er jeden Cent wert. Und davon gehe ich einfach mal aus.

Alle Daten zum Salewa Mountain Trainer Mid GTX

  • wasserdicht und atmungsaktiv durch Gore-Tex®
  • Kletterschuh-Schnürung für präzisen Halt
  • 3F-Schnürsystem
  • individuelle Anpassung durch herausnehmbares MFF+ Multi-Fit Footbed
  • steife Mittelsohle (z.B. für Klettersteige)
  • Vibram Profilsohle mit climbing zone
  • eher schmal geschnitten

Ich freue mich nun auf viele Höhenmeter, Untergründe und Herausforderungen mit meinem neuen Salewa MTN Trainer Mid GTX. Ich werde ihn im Juli für zwei Wochen nach Island zum Trekking ausführen und bin gespannt, ob er auch lavafest sein wird.

Mehr dazu im Bergzeit Magazin:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
19 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.