• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Herbstzauber am Rennsteig

Aktiv unterwegs in Thüringen

3 Minuten Lesezeit
Atemberaubende Natur erleben! Aktiv sein und sich auspowern. Oder eine entspannende Auszeit genießen und den Kopf frei bekommen. In Thüringen warten spektakuläre Wandererlebnisse auf Dich. Wenn Du pure Freiheit spüren willst und draußen Dein Zuhause ist, bist Du in Thüringen richtig – hier findest Du Dein persönliches Abenteuer!

Für viele ist der Herbst die schönste Wanderzeit. Bunte Wälder, goldene Sonne, angenehme Temperaturen – Thüringen bietet rund 7.500 Kilometer Wanderwege in den schönsten Herbstfarben. Einer der bekanntesten Wanderwege ist der Rennsteig.

Der Thüringer Fernwanderweg ist exakt 169,3 Kilometer lang und verbindet gleich drei nationale Naturlandschaften: das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald, den Naturpark Thüringer Wald und den Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale. Er führt auf einer Höhe von 500 bis knapp 1.000 Metern von Hörschel bei Eisenach bis nach Blankenstein und verläuft dabei weitgehend auf dem Kamm des Thüringer Waldes. Rund 100.000 Wanderer gehen ihn jedes Jahr und Sportenthusiasten können die Strecke sogar in sechs Tagen bewältigen.

Wanderer am Rennsteig auf dem Weg zur Plänckners Aussicht.

Christopher Schmid, Regionalverbund Thüringer Wald e.V.

Wanderer am Rennsteig auf dem Weg zur Plänckners Aussicht.


Auf der Hohen Möst am Rennsteig.

Christopher Schmid, Regionalverbund Thüringer Wald e.V.

Auf der Hohen Möst am Rennsteig.


Die Tradition nicht vergessen und Bauch einziehen

Bevor Du Dich von Hörschel aus auf die Reise machst, solltest Du zuerst noch eine alte Tradition bewahren:

Wanderer halt‘ ein. Trag nach alter Sitte einen Stein zur Saale, bitte!

Während des nun beginnenden Anstiegs erblickst Du auch bald die Wartburg. Ein Ausflug zur Drachenschlucht lohnt sich, denn da heißt es: Sich schmal machen und durch. Das einzigartige Geotop des Thüringer Waldes ist zum Teil nur 70 Zentimeter breit.

Nach alter Tradition soll ein Stein zur Saale gebracht werden.

Guido Werner, TTG

Nach alter Tradition soll ein Stein zur Saale gebracht werden.


Entdecke die Drachenschlucht im Thüringer Wald.

Guido Werner, TTG

Entdecke die Drachenschlucht im Thüringer Wald.


Ein abkühlender Geheimtipp

Eine der wenigen Wasserflächen direkt am Rennsteig befindet sich unweit der Ebertswiese. Der kleine Bergsee ist ein echter Geheimtipp. Er liegt hinter Felsen verborgen und ist für Wanderfreunde im Sommer eine erfrischende Abkühlung.

Kleines Idyll - der Bergsee.

Joachim Negwer, TTG

Kleines Idyll – der Bergsee.


Kurze Rast an der Ebertswiese.

Guido Werner, TTG

Kurze Rast an der Ebertswiese.


Bei den Weltmeistern und Downhill-Liebhabern

Durch Tannenmischwälder erreichst Du Oberhof: die Wiege des Wintersports in Thüringen. Die professionellen Sportstätten, wie die Rennschlitten- und Bobbahn, die Lotto Thüringen Arena am Rennsteig oder die in Mitteleuropa einzigartige Lotto Thüringen Skisport-Halle Oberhof, sind auch für Oberhofer Gäste nutzbar. Im Bikepark Oberhof schießt Dir Adrenalin durch den Körper – die Strecken dort wurden gemeinsam mit Downhill-Liebhabern in Thüringen angelegt.

Willkommen in Oberhof!

Toma Babovic, TTG

Willkommen in Oberhof!


Die Lotto Thüringen Schanzenanlage im Kanzlersgrund.

Toma Babovic, TTG

Die Lotto Thüringen Schanzenanlage im Kanzlersgrund.


Auch der Blick auf Oberhof ist atemberaubend.

Oberhof Tourismus GmbH

Auch der Blick auf Oberhof ist atemberaubend.


Aussichtspunkte über den Thüringer Wald

Läufst Du weiter entlang des Rennsteigs, kommst Du zur Plänckners Aussicht. Diese ist nach dem „Erfinder“ der Rennsteigwanderung benannt und bildet den höchsten Punkt des Rennsteiges. Unweit davon befindet sich der Schneekopf mit Wanderhütte und Kletterturm. Hier solltest Du das Fernglas nicht vergessen. Auf beiden Aussichtspunkten genießt Du den schönsten und weitesten Blick über den Thüringer Wald.

Plänckners Aussicht am Rennsteig.

Gregor Lengler, TTG

Plänckners Aussicht am Rennsteig.


Schneekopf mit Aussichtsturm und der Neuen Gehlberger Hütte.

Anne Schüßler, TTG

Schneekopf mit Aussichtsturm und der Neuen Gehlberger Hütte.


Höchste Halbzeit am Rennweg
Nachdem Du den höchsten Punkt des Rennsteigs (973 Höhenmeter) bezwungen hast, kommst Du schließlich am Mittelpunkt des Rennsteigs an: Neuhaus am Rennweg. Besuch dort unbedingt die einzigartige Holzkirche im Stadtzentrum. Eine der wenigen Holzkirchen im gotischen Baustil, die auch als Her(r)bergskirche genutzt wird – Du kannst darin also sogar übernachten.


Das Ende naht
Durch das idyllische Thüringer Schiefergebirge, schlängelt sich der Weg nun an kleinen gemütlichen Orten entlang. Bei Brennersgrün erreichst Du die ehemalige innerdeutsche Grenze. Wo heute Orchideen blühen und Braunkehlchen balzen, teilte jahrzehntelang eine Grenze Deutschland in Ost und West. Auf dem ehemaligen Grenzstreifen ist das Projekt Grünes Band entstanden, ein wichtiges Rückzugsgebiet für bedrohte Tiere und Pflanzen. Nach 6–12 Tagesetappen auf dem Rennsteig erreichst Du Blankenstein und die Saale und damit das dort beginnende, größte Stauseengebiet Deutschlands.

Jetzt nicht vergessen: Ganz im Sinne der alten Tradition musst Du nun den Stein, den Du in Hörschel mitgenommen hast – nach 169,3 Kilometern Wegstrecke – in die Saale werfen.

Ziegenrück am Thüringer Meer.

Sabine Braun, TTG

Ziegenrück am Thüringer Meer.


Lust bekommen? Dann stöbere auf der Website und entdecke Thüringen.

Jetzt mehr erfahren

Weitere Themen, die dich interessieren könnten:

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.