• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Wieder so gut wie neu

Thermoskanne reinigen: So wird Deine Isolierflasche richtig sauber!

4 Minuten Lesezeit
Die Thermoskanne sorgt dafür, dass das Getränk zu jeder Jahreszeit möglichst lange die gewünschte Temperatur behält. Damit du länger Freude an deiner Isolierflasche hast, erklärt Bergzeit Autor Florian Glott die wichtigsten Tipps und Tricks zum Reinigen deiner Isolierflache!

Ein heißer Tee im Winter oder ein kühler Eistee im Sommer ist genau das Richtige nach einem anstrengenden Aufstieg. Jedoch bilden sich mit der Zeit unangenehme Gerüche oder unschöne Rückstände und Beläge im Inneren deiner Isolierflasche. Wie du diese schnell und mit einfachen Hausmitteln entfernst, erkläre ich Dir im Folgenden.

Alle namhaften Hersteller von Isolierkannen bieten spezielle Reiniger für Ihre Produkte an. Diese erzielen grundsätzlich gute Ergebnisse erzielen und sind auch für jeden Typ Kanne geeignet. Allerdings sind diese Reiniger oft nicht besonders günstig. Neben diesen speziellen Reinigungsmitteln kannst du auch herkömmliche Hausmittel zurückgreifen. Die sind deutlich günstiger – und wahrscheinlich hast Du sie sogar schon zuhause.

Einfache Reinigung – immer gründlich mit Wasser ausspülen

Grundsätzlich solltest Du Deine Thermoskanne nach jedem Gebrauch reinigen. Das ist das beste Mittel, um sie vor unangenehmen Ablagerungen zu reinigen. So einfach geht’s :

So reinigst Du Deine Thermoskanne oder Isolierflasche

  1. Thermoskanne/Isolierflasche spülen

    Die Kanne mit warmen Wasser und etwas Spülmittel ausspülen. (Zur gründlichen Reinigung kannst du hierfür auch eine Spülbürste verwenden)

  2. Deckel der Kanne nicht vergessen

    Den Deckel der Kanne in seine Einzelteile zerlegen und auch diese gründlich anwaschen.

  3. Gründlich ausspülen

    Anschließend alles noch einmal mit Wasser nachspülen, damit Dein nächstes Getränk nicht nach Spülwasser schmeckt.

  4. Kanne bzw. Isolierflasche trocknen

    Zum Schluss die Kanne noch mit einem sauberen Geschirrtuch abtrocknen und an einem gut belüfteten Ort vollständig trocken lassen. Dies verhindert unappetitliche Gerüche.

Eine lange Spülbürste eignet sich besonders gut zum Ausspülen Deiner Isolierkanne. Dazu kannst Du haushaltsübliches Spüli verwenden.

Florian Glott

Eine lange Spülbürste eignet sich besonders gut zum Ausspülen Deiner Isolierkanne. Dazu kannst Du haushaltsübliches Spüli verwenden.


Stelle sicher, dass die Kanne nach der Reinigung gründlich getrocknet wird und Luft bekommt, sonst entstehen komische Gerüche.

Florian Glott

Stelle sicher, dass die Kanne nach der Reinigung gründlich getrocknet wird und Luft bekommt, sonst entstehen komische Gerüche.


  • Tipp: Reis statt Spülbürste! Hast du keine geeignete Spülbürste zur Hand, kannst du zum Reinigen deiner Thermoskanne auch Reis verwenden. Gib dazu einfach etwas Reis und Spülwasser in die Kanne, Deckel drauf und einmal gut durchschütteln. Der Reis trägt so die Verschmutzungen sanft ab.

Thermoskanne aus Edelstahl reinigen

Unter den Thermoskannen sind jene aus Edelstahl wohl die Gebräuchlichsten, da sie besonders robust und relativ einfach zu reinigen sind. Edelstahl- Thermoskannen reinigt man am besten mit Natron bzw. Backpulver, was in jedem Haushalt vorhanden sein sollte. Das Natron bildet mit dem Wasser eine alkalische Lösung, welche Fette und Eiweiße aufspaltet und in wasserlösliche Salze umwandelt.

  1. Einen Teelöffel Natronpulver in die Kanne füllen diese langsam mit heißem Wasser befüllen, bis sie voll ist.
    Achtung: Hier kann es zur Schaumbildung kommen.
  2. Verschluss in seine Einzelteile zerlegen und in eine Schüssel legen.
  3. Erneut einen Teelöffel Natron hinzugeben und das Ganze mit heißem Wasser übergießen.
  4. Nach schon kürzester Einwirkzeit hat das Natron vorhandene Kaffee – oder Teerückstände „aufgeweicht“, sodass du diese einfach abwischen, entfernen und wie weiter oben beschrieben abspülen und trocknen kannst.
Gib einfach einen Teelöffel Natron oder Backpulver in Deine Kanne - oder, wie hier gezeigt, in eine Tasse. Vorsicht: Es kann Schaum entstehen.

Florian Glott

Gib einfach einen Teelöffel Natron oder Backpulver in Deine Kanne – oder, wie hier gezeigt, in eine Tasse. Vorsicht: Es kann Schaum entstehen.


Fülle die Kanne oder Tasse mit heißem Wasser und lass das Gemisch ein Weilchen einwirken. Anschließend lassen sich Tee- oder Kaffeerückstände ganz einfach abwischen.

Florian Glott

Fülle die Kanne oder Tasse mit heißem Wasser und lass das Gemisch ein Weilchen einwirken. Anschließend lassen sich Tee- oder Kaffeerückstände ganz einfach abwischen.


Thermoskanne mit Glaseinsatz und Beschichtung reinigen

Im Vergleich zu Edelstahlisolierkannen, haben Thermoskannen mit Glaseinsatz den Vorteil, dass sie langlebiger sind und besser isolieren. Um einen Wärmeverlust zu unterbinden, sind die Glaskolben im Inneren der Kanne mit einer hauchdünnen Reflexionsschicht, meist aus Silber, beschichtet. Auch beschichtete Getränkeflaschen wie die klassische SIGG Flasche, kannst du auf die folgende Art reinigen.

Zur Reinigung eignen sich hier am besten Gebissreiniger. Das in den Tabs enthaltene Natriumpercarbonat spaltet im Wasser zunächst Wasserstoffperoxid ab, welches dann weiter zu O3, also Ozon (oder auch bekannt als aktiver Sauerstoff) zerfällt. Diese durch die chemische Reaktion gebildeten Stoffe, reinigen die Kanne richtig gut und beseitigen unangenehme Gerüche ganz ohne viel Zutun. Um die Beschichtung nicht zu beschädigen, sollte auf jegliche scheuernde Mittel (auch Natron) verzichtet werden.

Reinigung Thermoskanne mit Gebissreiniger

Auch mit den guten alten Corega-Tabs (oder einem vergleichbaren Produkt) kannst Du Deine Kanne reinigen. Gehe dazu wie folgt vor:

  1. Ein Gebissreiniger-Tab in die Kanne legen und diese mit heißem Wasser, (mindestens 60°C) auffüllen.
  2. Deckel in Einzelteile zerlegen, und in einer Schüssel mit heißem Wasser und einem weiteren Tab eine Weile liegen lassen.
  3. Ist alles sauber, die Kanne noch mit klarem Wasser nachspülen und trocknen lassen.
Da Gebissreiniger enzymlösend und keimtötend wirken, eignen sie sich auch gut zum Reinigen Deiner Thermoskanne oder Isolierflasche. Gib einfach eine Tablette...

Florian Glott

Da Gebissreiniger enzymlösend und keimtötend wirken, eignen sie sich auch gut zum Reinigen Deiner Thermoskanne oder Isolierflasche. Gib einfach eine Tablette…


in den Behälter oder das Glas mit dem zerlegten Deckel, gieße heißes Wasser auf und einwirken lassen. Dann mit reichlich klarem Wasser nachspülen.

Florian Glott

in den Behälter oder das Glas mit dem zerlegten Deckel, gieße heißes Wasser auf und einwirken lassen. Dann mit reichlich klarem Wasser nachspülen.


Darf man Thermoskannen im Geschirrspüler reinigen?

Bevor du deine Thermoskanne in die Spülmaschine gibst, lies vorher unbedingt die Bedienungsanleitung durch. Generell würde ich aber eher davon abraten. Einerseits wirken die Kunststoffteile nach einer Weile etwas ausgeblichen und andererseits kann die Thermoskanne durch zu häufiges waschen an Isolierkraft verlieren.

Darf man Thermoskanne mit Säure reinigen?

Von Säuren zum Putzen von Isolierkannen würde ich generell abraten. Essigsäure beispielsweise greift die Dichtungen der Kanne an und macht sie unter Umständen undicht. Möchtest du deine Thermoskanne entkalken, eignet sich in Wasser verdünnte Zitronensäure am besten. Diese löst den Kalk, auch ohne dabei die Gummidichtungen anzugreifen. Zur alltäglichen Reinigung ist diese jedoch nicht so geeignet.

Du bist noch auf der Suche nach der geeigneten Isolierflasche für Deine Getränke?

Thermoskannen und Isolierflaschen bei Bergzeit

Alle ansehen

Weitere Beiträge rund ums Thema Reinigung & Pflege:

Rubriken und Themen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Ein Mensch
9 Monate

Danke für die Infos

Datenschutzerklärung
Ich erkläre mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Webseite einverstanden.

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.