• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
On Running Kollektion 2020

Werksbesichtigung bei On Running

9 Minuten Lesezeit
Im Sturm erobert die innovative schweizer Laufschuhmarke, die in den letzten Jahren mit ihrem einzigartigen CloudTec Sohlenpatent bekannt wurde, die globale Läuferszene. Im Lifestyle-Segment wird der On Cloud von Sneaker-Liebhabern weltweit gefeiert. Dabei wächst nicht nur die Produktpalette sondern auch die gesamte Firma mit Hauptsitz der Verwaltung in Zürich. Nach Europa und den USA werden auch Märkte in Mittel- und Südamerika, Südafrika und in Asien (z.B. China, Japan) erschlossen. Um die rasant steigende Nachfrage zu bedienen, entstehen neue Produktionsstätten in Vietnam.

Beim vorgelegten Tempo fällt es schwer so einigermaßen auf dem Laufenden zu bleiben, was die aktuellen Entwicklungen betrifft. Eine zweiköpfige Bergzeit-Abordnung, bestehend aus Marina Kremer (Brand Managerin) und Stefan Gottschaller (Product Content Editor), durfte sich daher beim On Global Salesmeeting 2019 ein Update abholen. Hier gehörte die Bergzeit-Vertretung einem erlesenen Kreis externer Handelspartner an, denn primär hatte die Veranstaltung natürlich den eigenen Mitarbeiterstamm im Fokus. Doch der Reihe nach – für früh Angereiste gab es am Vortag noch eine Führung im Headquarter.

Tag 1: Werksführung bei On

On Running Schuhe für die Mittagspause | Foto: Bergzeit Team
On Running Schuhe für die Mittagspause | Foto: Bergzeit Team

Gregor Borgenheimer (Sales Representative Bayern) erwartete uns bereits im Hauptteil der Züricher On Zentrale. Wir erfahren, dass sich die inzwischen auf ca. 150 Mitarbeiter angewachsene Belegschaft aktuell auf drei Gebäude verteilt – allesamt hier in der Nähe zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar. Aus dem Fahrstuhl betreten wir direkt die Büroräume und sofort wird klar, dass wir hier richtig sind: Wir fallen förmlich in die aktuelle Schuhkollektion, die gleich gegenüber und direkt neben uns an Aufstellern und langen Sideboards präsentiert wird. Zudem stehen eine ganze Reihe von Laufschuhmodellen in verschiedenen Größen zum Ausleihen für die Mittagspause oder nach Feierabend bereit. Nice! Uns kommen sofort einige Ideen für die Bergzeit- Zentrale in Otterfing…

Nach links geht es nahtlos – ohne Tür oder Raumtrenner – zu den Großraumbüros, in entgegengesetzter Richtung finden wir gemütliche Sitzgelegenheiten, eine Küche und die Garderobe. Alles hängt mit allem zusammen, ist offen einsehbar und jederzeit zugänglich – ein modernes Office-Konzept inklusive Job Rotation, wie es sich immer häufiger durchsetzt, auch wenn es hier und da etwas improvisiert wirkt. Dazu gehört auch, dass man auf Workbenches ohne festen Arbeitsplatz setzt, mit persönlichen, mobilen Rollkästen je Mitarbeiter. Sehr schnell wird klar, dass dieses Raumangebot bereits aus allen Nähten platzt, denn, so wird uns mitgeteilt, wer hier einen bestimmten Arbeitsplatz wolle, müsse schon sehr früh aufstehen. Immer öfter müsse sogar das Gebäude gewechselt werden, weil bereits ab 8:30 alles belegt sei. Wir finden es bemerkenswert, dass davon auch die Geschäftsführung nicht ausgenommen ist!

Natürlich werden auch Meetingräume gebraucht, die es in Form unterschiedlich großer, teils durch Glaswände einsehbare Abtrenner gibt – auch ein schalldichter Blackout Room ist dabei. Ursprünglich als On Lab und Fitness-Räume genutzte Bereiche sind nun aufgrund des rasch gestiegenen Bedarfes zu Büroflächen umfunktioniert geworden. Customer Service und Entwicklungslabor sind in den zusätzlich angemieteten Räumen anderer Gebäude untergebracht. Auch hier dürfen wir reinschauen, nutzen die Gelegenheit, um persönliche Ansprechpartner bei Fragen zur Order, Lieferstatus oder zum Mediaportal für Produktbilder und Infos auch persönlich kennenzulernen. Schließlich werden wir noch zur Besichtigung des On Labs eingeladen und staunen unterwegs nicht schlecht, als Caspar Coppetti (Geschäftsführung, Entwicklung, Gründungsmitglied) uns einen größeren Neubau zeigt, der als neue On Running Firmenzentrale mitten in der City errichtet wird. Immerhin handelt es sich um einen Turm mit etwa 15 Stockwerken, der ca. 850 Mitarbeitern Platz bieten wird – langsam dämmert uns, mit welcher Dimension des Wachstums wir es bei On zu tun haben…

Das On Lab hat eindeutig den Status einer Restricted Area, in der Fotografieren strengstens verboten ist und die normalerweise nicht zugänglich ist. Auch viele der eigenen Mitarbeiter betreten erstmals die heiligen Hallen, die in Textil- und Schuhbereich gegliedert sind. Wir konzentrieren uns auf Footwear, die Wirkungsstätte des engsten Entwicklerkreises um Caspar Coppetti. Hier werden Entwürfe und Ideen realisiert, Prototypen gebaut, wird getestet, analysiert und wieder verworfen – so lange, bis am Ende ein neuer Schuh oder ein überarbeitetes Modell entstanden ist, das in Sachen Passform und Performance einen Schritt nach vorne darstellt.

Wenn es schnell gehen muss, reicht ein Arbeitstag für einen kompletten Schuh von der Idee bis zum ersten Testlauf am Abend. Dafür stehen neben einigen Nähmaschinen für Obermaterial und Futter, eines Kleberaums zum Montieren und Modifizieren der Sohlen sowie zum Fertigstellen der Prototypen auch High-Tech Maschinen der Extraklasse zur Verfügung. Für die Laufanalyse etwa kommt modernste, computergesteuerte Technologie mit 3D-Kameras, Laufband und umfangreichen Möglichkeiten zur Datenauswertung zum Einsatz. Ein Proband für das Laufband ist schnell gefunden, der für einige Minuten ein ernsthaftes Wettkampftempo hält. Am spontan erstellten Datensatz bekommen wir die Auswerte-Tools vorgeführt, mit denen beispielsweise die Effizienz unterschiedlicher Laufsohlen ermittelt wird. Was hier entsteht ist also längst kein Daniel-Düsentrieb Zufallsprodukt, sondern man nutzt gezielt die angesagtesten Methoden aus Wissenschaft und Ingenieurskunst. Da ist es nur folgerichtig, dass der durchschlagende Erfolg im globalen Maßstab nicht ausbleibt – ein Thema, das wir im eigentlichen Salesmeeting des folgenden Tages erwarten. Davor machen wir uns mit dem kulinarischen Angebot Zürichs vertraut – On hat dafür schonmal Tische reserviert… Mercie vielmals!

Tag 2: Global Salesmeeting

Gleich nach dem Frühstück geht es in die Züricher Samsung Hall – ein angemessener Rahmen für mehrere hundert Teilnehmer, die sich überwiegend aus On-Mitarbeitern und einem kleineren Teil an ausgesuchten Händlern zusammensetzen – eine bunte, internationale Mischung.

Die Spannung steigt | Foto: Bergzeit Team
Die Spannung steigt | Foto: Bergzeit Team

Im wirkungsvoll abgedunkelten Eingangsbereich werden uns Stirnlampen ausgehändigt – die Spannung steigt. Auf großer, mit Spotlights beleuchteter Bühne, hochgefahrener Sound-Anlage und großflächiger Video- Projektion geht es im Stile einer Rock-Show an den Start – wir sind beeindruckt! Gar nicht so unpassend, denn die sympathische Geschäftsführung mit den Gründungsmitgliedern Olivier Bernhard, David Allemann und Caspar Coppetti genießt schon ein wenig den Status von Stars in der On Szene und darüber hinaus. Entsprechend begeistert werden die Redner dann auch empfangen, die souverän, routiniert und natürlich in fließendem Englisch vortragen.

Zunächst werden in einem kurzen Rückblick die Anfangstage von On beleuchtet – aus laufbegeisterten Freunden werden Geschäftspartner. Die ersten Ideen finden begeisterte Anhänger und innerhalb weniger Jahre wächst vom kleinen Startup ein professionell geführtes Unternehmen mit dem patentierten Alleinstellungsmerkmal CloudTec-Laufsohle heran. Die vorgelegten Zahlen belegen das stürmische Wachstum seit der Gründung in 2010 und werden immer wieder wirkungsvoll mit stürmischen Sounds und entsprechendem Bildmaterial unterlegt. Auch die Stirnlampen, die alle Teilnehmer bei sich haben, werden genutzt, um zu zeigen wieviele Mitarbeiter zu welchem Zeitpunkt und wo im Unternehmen waren – erst funkeln nur wenige, dann leuchtet fast schlagartig der ganze Saal!

Die immer noch relativ junge Laufschuhmarke expandiert besonders in Deutschland, aber auch im übrigen Europa und in den USA. Wie rasant das zugehen kann, wird auch am US-Markt verdeutlicht – hier werden On-Laufschuhe anfangs in 20 Filialen eines der größten Outdoor-Händler angeboten, jetzt wird auf 146 Stores aufgestockt. Damit ist On weltweit die am stärksten wachsende Laufschuhmarke und bereits unter den Top Ten angekommen. In Deutschland erreicht man bei den Verkaufszahlen den sensationellen vierten Platz und überholt sogar den großen US-Hersteller Brooks.

Ein kleines Startup wächst | Foto: Bergzeit Team
Ein kleines Startup wächst | Foto: Bergzeit Team

Die Entwicklung von On Running kennt keine Grenzen

Wir ziehen den Hut und nehmen zur Kenntnis, dass man bei On bereits die „drei Streifen“ im Visier hat – fragen uns aber auch, wo das Limit dieser Entwicklung ist – im Moment scheint es für On keines zu geben…

Nachdem uns die Kinnlade runter gefallen und nach angemessener Pause mit Stärkung wieder raufgeklappt ist, geht es darum, mit welchen Aufgaben man sich im Unternehmen aktuell und für die Zukunft konfrontiert sieht. Da ist z.B. die Marketingabteilung mit ihren auf die jeweiligen Märkte und Regionen untergliederten Ablegern. Einzelne Aktionen aus dem vergangenen Jahr werden beispielhaft vorgestellt.

Darunter die „On Hütte“ – eine für begrenzte Zeit an einem Ort platzierte Berghütte, zuletzt im Engadin, die auch künftig wieder einen außergewöhnlichen Standort bekommen wird.

Aber auch in anderen Teilen der Welt laufen Aktionen, wie „out of the box challange“, bei der Marathonläufer ohne Eintragezeit zum ersten Mal einen Wettkampf in On-Laufschuhen bestreiten.

Eröffnung von Pop Up Stores in Asien, wobei bis zu 300 Paar Schuhe im Monat verkauft werden konnten (weiter Stores für Shanghai sind geplant). Die Teilnahme am Sneaker Festival Japan oder die aufsehenerregende Special Collection Gold, insbesondere für den asiatischen Markt.

Zudem werden weltweit zunehmend On Athleten unterstützt und prominente Sportler, wie Roger Federer für die Marke gewonnen.

Gründe für den Erfolg

Gründe für den Erfolg und die rapide steigende Bekanntheit sind neben der Produktqualität auch die modische Designsprache, die offensichtlich den „Nerv der Zeit“ trifft. Gerade in den Bereichen Trailrunning, Wandern, Alltag und im Produktsegment Textil will man die Palette weiter ausbauen und sich als allgemeine Sportmarke zusätzlich zum Laufen etablieren.

Neben robusten Sneakern wird auch auf funktionelle, leichte, innovative und modische Bekleidung von der Jogginghose, über Hoodie, bis hin zu Hardshelljacke und Isolationsjacke gesetzt. Außerdem stehen im Wettkampfsport auch Schuhe für kurze und mittlere Strecken (5-10 km), Marathon (20-40 km) und natürlich ultraleichte Laufbekleidung auf dem Programm.

Wir dürfen also wirklich gespannt sein auf die On Kollektion 2020!

Interview mit Sebastian Hage, Produktmanager Outdoor

Woher nimmst du deine Inspiration beim Arbeiten für On?
Eigentlich braucht es nicht viel Inspiration von aussen, denn unsere eigene Technologie vom Running- in den Outdoor-Bereich zu übersetzen, bietet bereits so viele Möglichkeiten! Wir sehen im Bereich Outdoor noch relativ am Anfang – erst kürzlich haben wir unseren ersten Lighweight-Hikingschuh Cloudrock lanciert – und wir arbeiten mit viel Elan daran, diesen Bereich weiter auszubauen.

Was ist dein Favorit von On?
Mein Favorit unter den Schuhem ist der Cloud, weil er mich jeden Tag begleitet, seit dem ich bei On arbeite. Ich hab ganz viele davon zu Hause, mit Sicherheit ca. 6-7 Paar weiße Clouds (lacht) und dann noch ganz viele andere Farben, bestimmt noch 6, 7 andere.

Was können wir Sommer 21 im Outdoor-Bereich erwarten?
Sommer 21 werden wir uns in zwei Welten bewegen, da werden wir Neues für Running bringen und auch nochmal den Hiking-Bereich etwas erweitern.

An welcher Saison arbeitet ihr gerade in der Entwicklung?
Wir arbeiten gerade an vielen Saisons, aber die Hauptarbeit findet im Moment an Sommer 22 und Winter 22 statt.

Wo siehst du On in 10 Jahren?
On seh ich in 10 Jahren als eine der Big Player auf der Welt wenn’s um Sports Goods geht.

Was gefällt dir am besten am Arbeiten bei On?
Der Spirit meiner Kollegen und des Teams. Also das ist immer wieder schön und das würde ich mit Sicherheit am meisten vermissen, wäre ich nicht mehr bei On.

Du bist schon voller Vorfreude? Dann schau vorbei im On Running Markenshop bei Bergzeit!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.