Mountain Equipment (844 Artikel)

Lightweight 5L Drybag Herren Dynamo Shorts Damen Rising Sun T-Shirt Damen Stripe Tee Damen Equinox T-Shirt Damen Silhouette T-Shirt Damen Cala Crop Leggings Damen Dynamo Twin Shorts Damen Frostline Weste Herren Lightline Jacke Herren Odyssey Jacke Damen Makalu GTX Jacke Herren Squall Hooded Jacke Herren Mountain Sun T-Shirt Herren Mountain Sun T-Shirt Lightweight 8L Drybag Herren Ignis T-Shirt Herren Yorik T-Shirt Herren King Line T-Shirt Damen Leaf T-Shirt Herren Approach Shorts Herren King Line T-Shirt Herren Groundup Tee Damen Equinox T-Shirt Damen Redline Longsleeve Damen Silhouette T-Shirt Herren Groundup Mountain T-Shirt Herren Groundup Mountain T-Shirt Herren Approach Shorts Herren Inception Shorts Damen Glace Hoodie Damen Dynamo Skort Damen Powerstretch Tight Herren Comici Shorts Herren Frontier Weste Herren Switch Weste Herren Mission Hose Herren Lumiko Hooded Jacke Herren Yorik T-Shirt Herren Skyline T-Shirt Damen Stripe Tee Damen Equinox T-Shirt Damen Redline Longsleeve Herren Headpoint T-Shirt Herren Approach Shorts Herren Glace Hoodie Herren Glace Hoodie Damen Frostline Rock Herren Arrow Jacke Damen Austra Tights Herren Lumiko Hooded Jacke Damen Lumiko Hooded Jacke Herren Couloir Jacke Herren Saltoro GTX Jacke Lightweight 1L Drybag Lightweight 1L Drybag Lightweight 3L Drybag Yosemite Cap Ion Bivi Damen Rising Sun T-Shirt

1961 wurde die britische Marke Mountain Equipment gegründet und hat seither zahllose Expeditionen ausgerüstet. Das erkennt man auch am Sortiment: Jacken, insbesondere Daunenjacken, Hardshelljacken, Schlafsäcke und Isomatten für extreme Temperaturbereiche sowie Biwacksäcke. Entsprechend klar ist die Philosophie des Herstellers: robuste und leistungsstarke Bekleidung und Ausrüstung für extreme Bedingungen. Und das ganz ohne Kompromisse.


Gerade fürs Eisklettern und unter Alpinisten ist die Outdoor-Marke bekannt. Auf Gletschern und im steilen Eis oder Mixed-Gelände ist man zu Hause. Dafür steht - wie kein anderer - das alpinistische Urgestein Nick Bullock aus dem Mountain Equipment Pro Team.


Wilde Hunde: Mountain Equipment fürs Klettern


Aber es gibt noch eine weitere Gruppe von Sportlern, die die Bekleidung von Mountain Equipment sehr schätzen: die Kletterer. Auch hier merkt man die Herkunft von den britischen Inseln. Das Klettern in Großbritannien ist wilder als etwa in bekannten spanischen Sportklettergebieten. Und das kommt nicht nur vom Wetter, sondern auch von der dortigen Trad-Climbing-Mentalität, sprich dem Klettern an mehr oder weniger zuverlässigen mobilen Sicherungen.

Hier muss man eigentlich zur Illustration nur einen Namen fallen lassen: Dave MacLeod. Er ist einer der besten Trad-Kletterer weltweit und gehört zum Athleten- und Testerteam von Mountain Equipment.


Prädikat "Bullock-proof"


Die Rückmeldung von Athleten wie MacLeod wiederum hilft, die Bekleidung und Ausrüstung weiterzuentwickeln. Wie hart die Tests sind, erkennt man am Prädikat Bullock-Proof (eine Anspielung auf das englische 'bulletproof' - auf Deutsch 'kugelsicher').


Der Athlet Nick Bullock ist gnadenloser Eiskletterer, der die schottischen Gullies aus allen Perspektiven kennt. Nur wenige Menschen schaffen es, Material so schnell zu verschleißen. Die erste Generation der Gore-Tex-Jacke Tupilak kam durch Bullock an ihre Grenze; bei der überarbeiten Version brachte die Jacke allerdings Bullock an die Grenze seiner Zerstörungsfertigkeiten: Gore-Tex-Jacke und -Hose hielten. Deshalb bekam die Tupilak-Serie das Prädikat "Bullock-proof".


Um eine kompromisslos gute, perfektionierte Bekleidung und Ausrüstung zu erschaffen, steht für Mountain Equipment Funktionalität und Haltbarkeit an oberster Stelle. Denn gerade unter extremen Bedingungen muss die Ausrüstung unter allen Umständen funktionieren.


Down Codex® - Daunen bei Mountain Equipment


Daunen gehören zur Kernkompetenz von Mountain Equipment. Immerhin handelt es sich dabei um ein fantastisches Material: Keine synthetische Alternative erreicht derartige Isolationswerte. Weil man aber nicht einverstanden war mit der Art und Weise, wie die Daunen gewonnen wurden, wurde 2009 der Down Codex® etabliert, der strenge Vorgaben für Zulieferer enthält, unter welchen Bedingungen die Daunen gewonnen werden sollten. Die Kriterien sind im Wesentlichen:

  • kein Lebendrupf
  • keine Zwangsmästung und sonstige Tierquälerei
  • keine Umweltverschmutzung bei der Aufbereitung der Daunen

Diese Richtlinien wurden gemeinsam mit dem britischen Tierschutzbund RSPCA erarbeitet und werden regelmäßig von einem unabhängigen Institut, dem IDFL (International Down and Feather Laboratory), kontrolliert. Das heißt, dass das IDFL vor Ort auf den Bauernhöfen und Farmen, in den Schlachthäusern und in jedem Produktionsschritt, den die Daune durchläuft, genau überprüft.


Damit war Mountain Equipment 2009 der erste Hersteller, der von sich behaupten konnte, dass seine Daune nach Tierschutz-Richtlinien gewonnen wird. Auch wenn inzwischen andere Firmen nachgezogen haben - der Down Codex® beinhaltet immer noch die härtesten Kriterien und die konsequenteste Kontrolle der gesamten Lieferkette.


Der Problematik der Daunen-Herstellung begegnet Mountain Equipment mit Transparenz: Alle Daunen-Produkte enthalten einen Code, mit dem Herkunft der Daune und Qualitätsnachweis im Internet nachvollzogen werden können.


Down Cycle® - Hochwertige Recycling-Daune


Tausende Tonnen von Bekleidung, Kissen und Bettwaren werden jedes Jahr weggeworfen. Wertvolle Daunen und Federn, die mit der richtigen Pflege noch lange Zeit verwendet werden könnten, landen häufig im Müll. Völlig zu unrecht!


Daune ist ein Material, das seine isolierenden Eigenschaften viele Jahre lang behält und mit der richtigen Behandlung sinnvoll wiederverwendet werden kann. Aus gebrauchten Produkten, die bei Textil-Sammelstellen landen, wird die Daune sorgsam entnommen, gewaschen, sterilisiert und neu sortiert. So wird das wertvolle Naturmaterial in vielen Produkten zu neuem Leben erweckt.


Es ist sehr viel besser für die Umwelt, Daune zu recyceln als neue Daune zu gewinnen: Daunenrecycling schont die Umwelt und die Ressourcen!


Gut zu wissen

  • Rund 95% (Anteil in kg) der alten Produkte können recycelt werden!
  • Nur 3-5% der Ausgangsmenge werden am Ende entsorgt.
  • Die Wassereinsparung bei Recycling-Daune liegt bei über 70%.

Die Details

  • Nur ein geringer Teil der Daune ist qualitativ hochwertig genug für unsere Anforderungen und kommt in den Mountain Equipment Down Cycle® Produkten (mit einem Loft von 700+ cuin) zum Einsatz: Earthrise Jackets & Vest / Earthrise Schlafsäcke / Triton Jacket
  • Der größte Teil der recycelten Federn und Daune fließt in die Herstellung neuer Bettwaren. Auch Kissen zu Dekorationszwecken werden befüllt: Hier kommt es nicht mehr auf Isolationsleistung und Loft an.
  • Bezugsstoffe von Bekleidung und Bettwaren werden zu Füllmaterial (z.B. für Autositze), zu Dämmstoffen und "Maler-Teppichen" verarbeitet.
  • Daunen- und Federbruch wird zu organischem Dünger verarbeitet.
  • Nur ein sehr geringer Anteil an Reststoffen (z.B. Reißverschlüsse und Knöpfe) wird am Ende entsorgt.
  • Im Vergleich zur Gewinnung neuer Daune wird deutlich weniger Wasser verbraucht. Die Hauptgründe sind die fehlende Aufzucht der Tiere und der geringere Reinigungsaufwand der Daune - im Gegensatz zu Rohmaterial, das aus dem Schlachthaus stammt.

Schlafsäcke und Daunenjacken von Mountain Equipment


Viele der Mountain Equipment Schlafsäcke sind inzwischen Klassiker, etwa die Helium- oder die Glacier-Serie. Die Spanne reicht hier von hochwertigen Expeditionsschlafsäcken wie dem Everest mit einem Komfortbereich (!) bis minus 40 Grad Celsius bis zu ultraleichten Trekkingschlafsäcken (auch aus Kunstfasern). Dabei lässt man sich in den Experimentierstuben immer neue findige Konstruktionen einfallen, um einerseits die Isolation zu optimieren, zugleich aber das Gewicht zu reduzieren.

Bei Daunenjacken von Mountain Equipment findet man von Jacken für Expeditionen über Modelle für Minusgrade bis zu leicht isolierenden Jacken für den Alltag alles.


Produktion und Nachhaltigkeit


Um Qualität muss man sich bemühen - das ist einer der Kernsätze von Mountain Equipment. Dazu gehört nicht nur die Entwicklung, sondern auch die Fertigung. Um etwa bei Gore-Tex-Jacken und -Hosen die hohe geforderte Qualität gewährleisten zu können, werden alle Gore-Tex-Produkte in Ungarn gefertigt.


Nicht nur in Bezug auf die Daunengewinnung, auch in Bezug auf die Arbeitsbedingungen hat sich Mountain Equipment klare Regeln gegeben: Seit 2013 werden Bekleidung und Ausrüstung nach den Kriterien der Fair Wear Foundation produziert, was bedeutet: Arbeitsverträge, ausreichende Bezahlung, keine Kinderarbeit, Arbeitszeitbegrenzung, Arbeitsschutz und einiges mehr.


Markencheck Mountain Equipment

  • Mountain Equipment ...  wurde 1961 in der Nähe von Manchester von Pete Hutchinson gegründet; heute gehört das Unternehmen zur OSC (Outdoor & Sport Company) des britischen Familienunternehmens Bolling Group
  • Bekannte Athleten dieser Marke sind insbesondere ... Dave MacLeod und Nick Bullock und natürlich der DAV Exped-Kader.
  • Ein "Klassiker” ist … die Expeditionsdaunenjacke Annapurna Jacket und die Helium Schlafsäcke.
  • Nachhaltigkeit: Down Codex®, Fair Wear Foundation, unvermeidbare Verpackungen aus recyceltem Kunststoff, wo möglich Verarbeitung von recycelten Materialien.

Bei Bergzeit findest Du das gesamte Sortiment von Mountain Equipment:


Mountain Equipment bei Bergzeit


Mountain Equipment Produkte im Test