Sicherungsgeräte (52 Artikel)

Ohm Vorschaltwiderstand Grigri Sicherungsgerät Grigri + Sicherungsgerät Giga Jul Sicherungsgerät Jul2 Sicherungsgerät Alpine Tuber Sicherungsgerät Ergo Belay Sicherungsgerät MegaJul Sicherungsgerät Revo Sicherungsgerät MicroJul Sicherungsgerät Super 8 Abseilachter Tube Pro Sicherungsgerät Bionic 8 Abseilachter Mago 8 Abseilachter Bud Sicherungsgerät ATC Sicherungsgerät Huit Abseilachter Eddy Sicherungsgerät Click Up Kit Plus Sicherungsgerät-Set Stop Abseilgerät Fish Sicherungsgerät-Set Giga Jul Belay Bullet Screw Sicherungsgerät-Set ATC Sicherungsgerät Bud Sicherungsgerät Click Up Kit Plus Sicherungsgerät-Set Mega Jul Belay Kit Bulletproof Sicherungsgerät-Set Huit Antibrulure Abseilachter Standard Alu Abseilachter Fish Sicherungsgeräte-Set Pirana Club Abseilgerät Verso Sicherungsgerät Matik Sicherungsgerät Pivot Sicherungsgerät Rolle für das Simple Abseilgerät Master Pro Belayer Sicherungsgerät Alpine-up Kit Sicherungsgerät-Set Hurry Sicherungsgerät Hurry Sicherungsgerät Gi-Gi Sicherungplatte Lory Sicherungsgerät Crocodile Kit Abseilgerät Belay Eagle Screw Hurry Sicherungsgerät-Set Pro Lite Sicherungsgerät Gold Fish Sicherungsgerät-Set Master Belayer Sicherungsgerät Hurry Sicherungsgerät Belay Kondor Triple Hurry Sicherungsgerät-Set Crocodile Abseilgerät Pro Guide Lite Sicherungsgerät Belay Kondor Hurry Sicherungsgerät-Set Habu Sicherungsgerät Habu Sicherungsgerät

Derzeit werden zwischen vier verschiedenen Typen von Sicherungsgeräten fürs Klettern unterscheiden:

  1. Tubes - Sicherungsgerät ohne Blockierfunktion
  2. Autotubes - Sicherungsgerät mit Blockierfunktion
  3. Halbautomaten - Sicherungsgerät mit karabinerunabhängiger Blockierfunktion; Handling unterscheidet sich von Tube-Sicherung
  4. HMS-Karabiner - klassische Sicherung mittels Halbmastwurf-Knoten durch einen HMS-Karabiner

Welches Sicherungsgerät für welche Kletterdisziplin?


  Halbautomat Autotube Tube HMS-Karabiner
Sportklettern Halle ja ja kann kann
Sportklettern Fels ja ja kann kann
Alpines Sportklettern nein ja* ja** ja
Alpinklettern & Hochtour nein ja* ja** ja
Eisklettern ja*** kann ja** nein

Anmerkungen:

* Autotube muss für Halb-/Zwillingsseil geeignet sein.
** Alpin-Tuber mit Plate-Funktion
*** im Eispark

Tube: Sicherungsgerät ohne Blockierfunktion

Der Tube (oder Tuber) ist sehr vielseitig einsetzbar und oft in Mehrseillängenrouten im Einsatz. Du kannst einen Vorsteigenden mit Einfachseil, Halbseil oder Zwillingsseil sichern (mit doppelläufigen Tubern). Auch zum Abseilen eignet er sich gut. Bei neuen, dünnen Seilen musst Du vorsichtig sein, da die Seilreibung im Tube nicht groß ist.

Vorteile

  • variable Anwendung mit Einfach-, Halb-, oder Zwillingsseil
  • seilschonend und dynamische Bremswirkung
  • schnelles Seilausgeben und -einholen möglich, selbstständiges Abseilen

Nachteile

  • fehleranfällige Sicherungshand-Position
  • wenig Sicherheitsreserven
  • bei neuen und dünnen Seilen sind zwei Karabiner im Gerät nötig, damit die Bremskraft ausreicht

Autotube: Sicherungsgerät mit Blockierfunktion

Autotubes ähneln in der Handhabung Tubes, besitzen allerdings eine Blockierfunktion, die bei richtiger Bedienung Deine Sicherungshand unterstützt.

Vorteile

  • automatische Blockierfunktion bei richtiger Handhabung
  • einfache Umgewöhnung von Tube-Sicherung
  • teilweise auch Abseilen möglich

Nachteile

  • Seil läuft teilweise nicht so leicht wie bei normalen Tubes
  • teilweise karabinerabhängig

Hinweis: Der Deutsche Alpenverein (DAV) sowie der Kletterhallenverband KLEVER empfehlen inzwischen fürs Sportklettern die Verwendung von Sicherungsgeräten mit Blockierfunktion, also Autotubes oder Halbautomaten (siehe unten).

Halbautomatische Sicherungsgeräte

Merkmal der Halbautomaten ist, dass ein Impuls der Bremshand eine Klemm-Mechanik auslöst, die das Kletterseil blockiert. Einer der bekanntesten und auch beliebtesten Halbautomaten ist das Petzl Grigri.

Vorteile

  • automatische Blockierfunktion (richtige Handhabung vorausgesetzt)
  • geringerer Einfluss der Bremshandposition
  • großer Sicherheitspuffer

Nachteile

  • schnelles Ausgeben erfordert teils einiges an Übung

HMS-Karabiner

Für die Halbmastwurf-Sicherung brauchst Du einen HMS-Karabiner. In diesen wird der Halbmastwurf-Knoten eingelegt und der Karabiner verschlossen.

Vorteile

  • gute Bremswirkung
  • universell einsetzbar
  • sehr wenig Materialaufwand (1 HMS-Karabiner)

Nachteile

  • höherer Seilverschleiß/Mantelabrieb
  • Seilausgeben und -einholen etwas umständlich
  • Seil neigt bei falscher Anwendung zu starker Krangelbildung

Welches Sicherungsgerät für Anfänger?

Halbautomaten eignen sich in der Regel am besten für Anfänger, weil sie sicher in der Handhabung sind. Trotzdem empfehlen wir jedem Anfänger, das Sichern mit Tubes in einem Kletterkurs zu erlernen.

Welches Sicherungsgerät für Linkshänder?

Von HMS, über Tube bis Autotube sind alle Modelle für Linkshänder geeignet. Wo es etwas schwieriger wird, ist bei den Halbautomaten. Hier eignet sich im Grunde nur das Wild Country Revo für Linkshänder. Bei anderen Halbautomaten wie beispielsweise dem Petzl Grigri wird bei linkshändigem Bedienen nämlich der Hebel durch das mit der linken Bremshand gehaltene Seil blockiert.

Welche Karabiner sind mit Sicherungsgeräten kompatibel?

Für Tubes eignen sich spezielle Sicherungskarabiner, die idealerweise mit einem Drahtbügel oder ähnlichem zur Seilfixierung ausgestattet sind.

Besonders bei Autotubes ist es notwendig, dass der Karabinerdurchmesser und -querschnitt zum Sicherungsgerät passt. Deshalb solltest Du hier immer den Herstellerkarabiner bzw. vom Hersteller empfohlenen Karabiner verwenden. Bei welchen Sicherungsgeräten das der Fall ist, haben wir in unserem Marktüberblick Sicherungsgeräte aufgelistet.

Was Halbautomaten angeht, sollte der Karabiner mindestens über einen Drehverschluss verfügen, sodass er während dem Klettern zuverlässig geschlossen bleibt.

Abseilgeräte fürs Klettern

Abseilgeräte sind - wie der Name schon sagt - vor allem fürs Abseilen konzipiert. Der Klassiker unter den Abseilgeräten ist der Abseilachter. Ein Sichern mit dem Achter ist aufgrund der sinnvolleren Alternativen wie Tuber, Autotuber und Halbautomaten inzwischen nicht mehr üblich.

Alle Sicherungsgeräte bei Bergzeit


Sicherungsgeräte im Test

Mehr zum Thema Klettern