• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Warm bleiben auf der Loipe

Die Supreme Wool Langlaufjacke von Daehlie im Test

3 Minuten Lesezeit
Noch ist der kalte Winter noch ein Stückchen entfernt. Trotzdem hat Bergzeit Autorin Barbara für Dich bereits die warme Langlaufjacke Supreme Wool von Daehlie unter die Lupe genommen und sogar ein Vorab-Testfazit gezogen.

Schon das passende Outfit für die die Langlaufloipen-Saison gefunden? Ich darf Euch eine Jacke des Herstellers Daehlie vorstellen und freue mich, Euch mit auf die Loipe nehmen zu dürfen. Meine Wahl fiel auf die Damen Supreme Wool Jacke mit Merinowolle. Ich bin gespannt, wie sie sich in der Praxis bewährt.

Die Ausstattung

Zuerst nehme ich die Details der Jacke unter die Lupe. Auf der Vorderseite der Supreme Wool Jacke kommt ein 3-lagiges Softshellmaterial zum Einsatz, das zum einen vor Wind schützt, zum anderen wasserabweisend ist. Unter den Armen und am Rücken sind elastische Stretcheinsätze aus einem Polyknit-/Woll-Materialmix verarbeitet. Das sorgt für gute Beweglichkeit und fördert den Feuchtigkeitstransport. Am Rücken sind kleine Löcher eingearbeitet, die die Belüftung zusätzlich optimieren. Mein Interesse hat aber am meisten das orange Innenmaterial der Supreme Wool Jacke geweckt. Daehlie gibt an, dass hier 47 Prozent Wolle verarbeitet sind. Richtig technisch wirkt die Struktur des Innenfutters auf mich, die eine bessere Belüftung und eine verbesserte Isolationsfähigkeit bietet. Die Passform der Ärmel gefällt mir gut. Hier sind jeweils auch reflektierende Elemente am Oberarm angebracht. Außerdem hat die Jacke zwei Fronttaschen mit Reißverschluss, in denen man das Nötigste wie Handy, Schlüssel o.ä. verstauen kann.

Die Vorderseite schützt mit einem wind- und wasserabweisenden Softshell-Einsatz.

Barbara Strobl

Die Vorderseite schützt mit einem wind- und wasserabweisenden Softshell-Einsatz.


Kleine Belüftungslöcher am Rücken optimieren das Klimamanagement.

Barbara Strobl

Kleine Belüftungslöcher am Rücken optimieren das Klimamanagement.


Die Passform

Für meinen Test trage ich Größe M. Ich bin 1,73 m groß und wiege ca. 65 kg. Die Jacke ist für Daehlie-Verhältnisse groß geschnitten. Daher empfehle ich Größe S, wenn Frau in meiner Größenrange liegt. Der Vorteil eines großzügigen Schnittes liegt natürlich darin, dass man hier mehrere wärmende Schichten drunter packen kann.

Mit Merinowoll-Einsatz ist die Daehlie Langlaufjacke definitiv für die kalten Tage auf der Loipe gemacht.

Barbara Strobl

Mit Merinowoll-Einsatz ist die Daehlie Langlaufjacke definitiv für die kalten Tage auf der Loipe gemacht.


Das Einsatzgebiet

Die Ausstattung hat schon aufgezeigt, dass die Supreme Wool Jacke bei kälteren Wintertagen zum Einsatz kommt. Durch den Einsatz von Merinowolle wärmt sie angenehm und hält den Körper mollig warm. Ich bin eher die sportliche Langläuferin und trage unter der Jacke am liebsten nur einen dünnen Baselayer. Zum Faulenzen, Sonne genießen und für Tagträumereien auf der Loipe empfehle ich der verfrorenen Frau doch noch eine zweite Schicht für unten drunter.

Vorab-Testfazit

Ich für meinen Teil freue mich auf einen hoffentlich guten, langen und kalten Langlaufwinter, damit ich möglichst oft diese tolle und technische Spitzenjacke von Daehlie tragen darf. Dabei werde ich sie für Euch nochmal genauer unter die Lupe nehmen.

Und wer noch nicht genug von der Wool Serie von Daehlie hat, der findet sowohl eine passende Hose, als auch Baselayer für unten drunter:

Weitere Beiträge rund ums Thema Langlaufen im Bergzeit Magazin

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.