100 TageGeld zurück Kostenloser VersandAb 50€ in D und AT
Live Chat & Hotline+49(0)8024-902290 Kostenloser Rückversandin D und AT
magazine::magazine

Mit UV- und Mückenschutz versprechen die Produkte der deutsch-portugiesischen Marke Viavesto "Senhor/Senhora Eanes" geschütztes Reisen in warme Regionen. Larissa Pfeifer und Eliana Gramer haben das Outfit auf Safari getestet.

Auf Safari-Tour in Afrika sind UV- und Mückenschutz sowie luftige Kleidung wichtig. Genau dafür wurde das Senhora Eanes Reiseoutfit von Viavesto gemacht. | Foto: Eliana Gramer
Linkicon

Auf Safari-Tour in Afrika sind UV- und Mückenschutz sowie luftige Kleidung wichtig. Genau dafür wurde das Senhora Eanes Reiseoutfit von Viavesto gemacht. | Foto: Eliana Gramer

Die Flüge nach Tansania sind gebucht, eine Drei-Tage-Safari-Tour schnell ausgesucht, doch eine Frage ist noch offen: Wie kleide ich mich angemessen für das dortige Klima und die Gegebenheiten vor Ort? Zu dieser Jahreszeit (September) findet man in Ostafrika nicht nur die nachtaktiven und Malaria übertragenden Anopheles-Mücken, sondern ebenfalls die tagaktiven Tsetsefliegen. Daher ist es wichtig, körperbedeckende, helle Kleidung zu tragen, die schützt, mit der man aber bei den warmen Temperaturen nicht ins Schwitzen gerät.

All diese Faktoren verspricht Viavesto mit seinem Trekking-Outfit Senhor bzw. Senhora Eanes (für Herren und Damen) zu berücksichtigen, das speziell für Reisen in warme Länder entwickelt wurde. Der deutsche Hersteller mit portugiesischen Wurzeln definiert seine Philosophie ganz klar: Er will „die richtige Bekleidung für abenteuerlustige Menschen machen – nicht mehr und nicht weniger!“ Das kleine Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, praktisch ausgestattete Trekkinghemden und -hosen für lange Reisen zu entwerfen – produziert wird im eigenen Betrieb in Portugal. Doch bieten die Senhora Eanes Zip-Hose und Hemd tatsächlich den Schutz und Komfort, den sie versprechen?

Praxistest auf Safari-Tour – Was tun in der afrikanischen Hitze?

Wir sind in Afrika angekommen! Es ist September, 30 Grad Außentemperatur und wir steigen in unseren offenen Jeep. Es ist verdammt heiß und die Sonne strahlt ungehindert in das Auto. Die Befürchtung, dass uns in dieser Kleidung viel zu warm wird, hatten wir nur am Anfang, als wir das Senhora Eanes Outfit zum ersten Mal in den Händen hielten. Rein von der Optik vermitteln die durchgehende Knopfleiste, die beiden Brusttaschen mit Knopfverschlüssen am Hemd sowie die großen Taschen mit integrierter Sicherheitstasche an der Zip-Hose zunächst den Eindruck von einer gewissen Schwere und Trägheit.

Praktische Features wie krempelbare Ärmel und abzippbare Hosenbeine machen die Viavesto-Kleidung perfekt für Reisen in warme Gefilde. | Foto: Eliana Gramer
Linkicon

Praktische Features wie krempelbare Ärmel und abzippbare Hosenbeine machen die Viavesto-Kombi perfekt für Reisen in warme Gefilde. | Foto: Eliana Gramer

Doch wir merken schnell, dass sich unsere Haut kaum erwärmt und uns auch keine Schweißtropfen über den Körper rinnen. Das Outfit funktioniert! Um die Mittagszeit, nachdem wir bereits an den Elefanten- und Zebraherden vorbeigefahren sind, die sich in den austrocknenden Wassertümpeln ihre letzten Vorräte sichern, steigt die Außentemperatur noch einmal um fünf Grad. Die im Brust-, Rücken- und Gesäßbereich integrierten Klimazonen aus Coolmax Mesh sorgen dafür, dass die Luft zirkuliert und das Material schnell trocknet. Zusätzlich besitzt der dicht gewebte Stoff einen UPF (Ultraviolet Protection Factor) von 50+. Somit ist das Viavesto Senhora Eanes Modell als Sonnenschutzkleidung klassifiziert und bietet nach DIN EN 13758 und AS/NZ 4399 sogar den höchsten ausgewiesenen UPF-Schutzfaktor – und das ganz ohne chemische Zusätze.

Bequeme Passform – unser Größentipp

Was unsere anfängliche Sorge bezüglich des Materials betrifft, können wir potentielle Käufer beruhigen: Die Viavesto-Kleidung trägt sich angenehm leicht. Die eingearbeiteten Zwickel sorgen für einen perfekten Tragekomfort und genügend Bewegungsfreiheit. Dies ist auch nötig, wenn man drei Tage im Safari-Jeep mit offenem Verdeck steht, nach Tieren Ausschau hält oder bei den unebenen Straßen nach vorne und hinten geworfen wird. Vor allem der teilelastische Hosenbund mit Gürtelschlaufen garantiert, dass die Hose auch anständig sitzt. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die Zip-Off-Funktion der Senhora Eanes Hose für warme und tropische Regionen wie Afrika unglaublich praktisch ist. Allerdings kann sie bei Menschen mit etwas breiteren Oberschenkeln etwas eng sitzen. Falls man sich bei den Größen also nicht ganz sicher ist, unser Tipp: Die Hose lieber eine Nummer größer bestellen!

Was für eine Plage – diese Mücken!

Mücken und UV-Strahlung haben bei dem dicht gewebten Stoff der Senhora Eanes Kombi keine Chance. | Foto: Larissa Pfeifer
Linkicon

Mücken und UV-Strahlung haben bei dem dicht gewebten Stoff der Senhora Eanes Kombi keine Chance. | Foto: Larissa Pfeifer

Wenn wir in freier Wildbahn plötzlich auf eines der „Big Five“ (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) treffen, wird der Motor ausgeschaltet, die Kamera gezückt und einfach der Moment genossen. Wären da nicht diese Mücken! Oberkörper und Beine schützt die Viavesto Senhora Eanes Kombination jedoch optimal. Das spezielle Mischgewebe von Hemd und Hose aus 74 Prozent Polyamid und 26 Prozent Baumwolle ist so fein, dass der Saugrüssel der Insekten gar nicht erst durch die Kleidung eindringen kann. Um dies zu bewerkstelligen, verwendet Viavesto keine zusätzliche chemische Ausrüstung. Mückenspray sollte man auf den freien Körperstellen dennoch nicht vergessen!

Unser Fazit zum Test des Viavesto Senhora Eanes Damenhemds und der Zip-Off-Hose

Günstig ist das Reiseoutfit von Viavesto mit rund 100 Euro für das Hemd und 130 für die Hose nicht. Doch Hand aufs Herz: vergleichbare Trekkingkleidung anderer Hersteller liegt in einer ähnlichen Preisklasse.

Die Kombination eignet sich – wie vom Produzenten versprochen – für warme Regionen. Durch die praktischen Zip-Off-Reißverschlüsse und die einfache Umwandlung in eine Shorts bzw. die Krempelärmel des Hemds ist das Senhora Eanes Outfit allerdings nicht nur für tropische Länder geeignet, sondern auch für längere Wander- und Trekkingtouren in unseren Regionen.

Abschließend sei noch auf eine Anmerkung des Herstellers selbst hingewiesen, denn nicht immer ist es selbstverständlich, dass die Damenteile die gleichen Funktionen wie die Männerteile aufweisen: „Und weil nicht nur der portugiesische Volksmund sagt: Por trás de um grande homem, há sempre uma grande mulher (hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau) – sind unsere Damen­modelle exakt so ausgestattet wie die Herrenversionen.“

Eliana Gramer und Larissa Pfeifer

Eliana reist für ihr Leben gerne – ob kalt oder warm, hinauf oder in die Tiefe – Hauptsache, es ist etwas Neues und riecht förmlich nach Abenteuer. Larissa mag alles, was mit Outdoor zu tun hat – ob 800 Kilometer auf dem Camino de Santiago, 7 Tage auf Afrikas höchsten Gipfel oder einmal rund um den Ayers Rock in Australien. Pfeil Alle Artikel von Eliana Gramer und Larissa Pfeifer