• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Klein, leicht, warm

Patagonia Micro Puff Isolationsjacke im Test

3 Minuten Lesezeit
Die Micro Puff von Patagonia ist leicht, braucht nicht so viel Platz und hat eine gute Wärmeleistung. Bergzeit Autor Stefan hat die Isolationsjacke ausführlich getestet.
 

Stell Dir vor, Du hättest eine kleine, leichte Jacke dabei, die Du jederzeit aus deinem Rucksack ziehen kannst und die für kuschelige Wärme sorgt. Es wäre natürlich Quatsch zu erzählen, dass so etwas erst jetzt erfunden worden wäre.

Trotzdem ist die Freude über so einen verlässlichen Wärmespender bei frostigen Temperaturen und unberechenbares Wetter meist groß.

Packmaß und Gewicht

Die Patagonia Micro Puff kommt auf der Waage gerade mal auf 26,7 Gramm. | Foto: Stefan Rehm
Die Patagonia Micro Puff kommt auf der Waage gerade mal auf 267 Gramm. | Foto: Stefan Rehm

Die Isolationsjacke Micro Puff mit seiner PlumaFill-Isolation verrückt die Grenze in Sachen Gewicht und Packmaß ein kleines Stück:  267 Gramm (Größe M) leicht ist die Jacke, das Packmaß ist mit etwa 25 x 14 Zentimetern etwas größer als eine Packung Mehl – ach ja, habe ich eigentlich schon erwähnt, dass das Micro Puff ganz ohne Daunen auskommt?

Ausstattung und Material

Ohne jetzt mit technischen Details langweilen zu wollen: PlumaFill –  das von Patagonia verwendete, neuartige Füllmaterial – kommt in Sachen Wärmeisolation und Haptik an Daune heran. Zugleich sind die Kunstfasern so verarbeitet, dass sie nicht verrutschen können. Das vermeidet Kältebrücken. Das leichte Pertex Nylon-Gewebe ist mit einer DWR-Imprägnierung versehen, die immerhin etwas Feuchtigkeit abhält. Klar, Kapuze ist auch dabei und zwei kleine Taschen auch. Eben alles was man braucht, wenn man am Gipfel eine warme Jacke aus dem Rucksack zieht.

Es ist nicht leicht, ein Foto des Patagonia Micro Puff zu bekommen. Entweder ist die Jacke im Rucksack oder unter der Hardshell ... | Foto: Markus Stadler
Es ist nicht leicht, ein Foto des Patagonia Micro Puff zu bekommen. Entweder ist die Jacke im Rucksack oder unter der Hardshell … | Foto: Markus Stadler

Die Patagonia Micro Puff – immer mit dabei

Der erste Test findet unter sehr ungemütlichen Bedingungen statt, auf Skitour, bei kräftigem Wind. Je weiter wir nach oben kommen, umso ungemütlicher wird es; irgendwann muss das MicroPuff als Wärme-Joker unter die Hardshelljacke. Langsam taue ich wieder auf. Genau dafür ist das Micro Puff gemacht: als  Reserve, wenn es besonders ungemütlich ist.

Einige Skitouren später, es ist ein schöner Tag, sind wir in den Chiemgauer Bergen unterwegs. Die Patagonia Jacke ist inzwischen Standardbegleiter. Am Gipfel ist es halbscharig, wie man in Bayern sagt. Bevor wir uns für die Gipfelbrotzeit vor die kleine Kapelle setzen, schlüpfe ich noch schnell in meine Jacke. Bei der Brotzeit werde ich nicht frieren.

Warm eingepackt lässt es sich am Gipfel dann auch etwas länger verweilen. | Foto: Stefan Rehm
Warm eingepackt lässt es sich am Gipfel dann auch etwas länger verweilen. | Foto: Stefan Rehm

Test-Fazit zur Micro Puff Isolationsjacke

Für mich ist die Micro-Puff Jacke gemeinsam mit einer Hardshell die perfekte Ergänzung für unterwegs, wenn man mit leichtem Gepäck unterwegs ist. Sie ersetzt keine dicke Daunenjacke, aber ihre Wärmeleistung ist – gerade in Bewegung – phänomenal. Für mich ist sie die perfekte Mitnehmjacke: so klein und so leicht, dass man sie im Rucksack kaum merkt. Aber mit ihr hat man immer eine wunderbare Reserve dabei, wenn es ungemütlicher oder kälter wird als erwartet.

Die wichtigsten Daten zur Patagonia Micro Puff auf einen Blick

  • Gewicht: 267 Gramm (Größe M) ()
  • Packmaß: 25×14 Zentimetern
  • Außenmaterial und Futter: 24 g/m², 10-Denier Pertex Quantum® Ripstopgewebe aus 100% Nylon mit DWR (durable water repellent) Imprägnierung.
  • Isolation: 65 g/m² PlumaFill aus 100% Polyester

Die Bergzeit Redaktion empfiehlt:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.