• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Finde Deine Skischuhgröße!

Welche Größe brauche ich bei Skischuhen? Die Mondopoint-Größentabelle

5 Minuten Lesezeit
Beim Kauf von Skischuhen - egal ob bei Alpin-Skischuhen, Skitouren- oder Freerideschuhen - wirst Du zwangsläufig mit dem Begriff Mondopoint konfrontiert. Unser Beitrag klärt alle Fragen rund um die Größenwahl bei Skischuhen, Mondopoint und Umrechnung.

Mondopoint ist ein Schuhgrößensystem, das durch die ISO-Norm 9407 definiert wird. Verwendet wird das Mondopoint-Schuhgrößensystem beim Militär und im Skischuhbereich, also unter anderem bei Freerideskischuhen und Tourenskischuhen. Früher wurde dabei auch die Fußbreite berücksichtigt, allerdings ist das heute nicht mehr zwingend der Fall und es wird in Zentimetern gemessen.

Damit gilt: Mondopoint gibt die Fußlänge in Zentimetern an.

Ein Skischuh mit der Größenangabe 27,5 Mondopoint passt also an einen Fuß mit einer Länge von 27,5 Zentimetern.

Mondopoint messen & richtig berechnen

Um die richtige Skischuhgröße in Mondopoint zu finden, solltest Du also Deine Fußlänge messen. Wie das geht, erfährst Du in unserem Magazinbeitrag Schuhgröße: Umrechnungstabellen, Fußlänge messen & Zugaben.

Wichtig ist, dass Du stets zur nächsten Mondopoint-Größe aufrundest. Skischuhe und Tourenstiefel werden in der Regel in 0,5er-Schritten angeboten. Beträgt Deine Fußlänge zum Beispiel 27,3 Zentimeter, wähle einen Schuh mit der Mondopoint-Angabe 27,5. Beachte: Mondopoint ist für Damen, Herren und Kinder gleich.

Größentabelle für Skischuhe: Umrechnung MP in EU- & UK-Größen

Nachdem die regulären Schuhgrößen keiner Norm unterliegen, lässt sich keine einheitliche Größentabelle für Skischuhe definieren. Zur ersten Orientierung ist die folgende Umrechnungstabelle von Mondopoint in EU- und UK-Schuhgrößen  jedoch sicherlich hilfreich – im Zweifel solltest Du immer die Größenangabe des Herstellers checken.

Mondopoint Umrechnungstabelle Damen & Herren

MondopointEU-GrößeUK-Größe
2234,72-2,5
22,535,72,5-3
2336,33,5
23,537,04
2438,04,5
24,538,75
2539,05,5-6
25,540,36-6,5
2641,07
26,541,77,5
2742,38
27,543,08,5-9
2844,09-9,5
28,544,710
2945,310,5
29,546,311
3047,011,5-12
30,547,712-12,5
3148,013
31,549,313,5
3249,714

Hier findest Du die Skischuh-Größentabelle für Damen und Herren als Download.

Video: Finde Deine Skischuhgröße in Mondopoint

Skischuhe für Kinder: Wie finde ich die passende Größe?

Auch hier solltest Du Erstes den Fuß Deines Kindes vermessen: Stelle ihn oder sie dazu mit dem Rücken zur Wand auf ein Blatt Papier (ohne Socken) und male den Umriss ab. Vermiss ihn nun an der längsten Stelle (= von der Ferse bis zum längsten Zeh). Nun kennst Du die Fußlänge. Vergleiche sie mit der Innenschuh-Sohle des Skischuhs: Diese sollte maximal einen Zentimeter länger sein.

Mondopoint Umrechnungstabelle Kinder

MondopointEU-GrößeUK-Größe
1828,510,5K
18,529,511K
1930,011,5K
19,530,5
12-12,5K
2031,513K
20,532,713,5K
2133,31
21,534,01,5
2234,72-2,5
22,535,72,5-3
2336,33,5
23,537,04
2438,04,5

Hier findest Du die Skischuh-Größentabelle für Kinder als Download.

Es hilft bei Kinderskischuhen nicht, „auf Vorrat“ zu kaufen – ein zu großer Skischuh muss sehr eng geschlossen werden, damit der kleine Fuß nicht rausrutscht; das kann zu Durchblutungsproblemen führen. Übrigens gibt es viele größenverstellbare Modelle, die über etwa vier Schuhgrößen „mitwachsen“.

Lass Dein Kind ein wenig in den Skischuhen stehen und anschließend herumlaufen. Es sollte nirgendwo drücken und er oder sie sollte selbst mit dem Verschlussmechanismus klar kommen.

Skischuhgröße vs. Sohlenlänge

Skischuhe bestehen in der Regel aus einer harten Schale aus Kunststoff und einem (teilweise herausnehmbaren) weichen Innenschuh. Die Herstellung einer Skischuhschale ist für den Hersteller relativ teuer. Meist werden die Schalen im Spritzgussverfahren hergestellt. Jede Größe braucht ihre eigene Form und eine solche Form kostet sehr viel Geld. Daher werden im Normalfall mindestens zwei Schuhgrößen mit einer Schalengröße abgedeckt.

Die Schalengröße sagt also noch nicht allzu viel über die tatsächliche Schuhgröße aus. Entscheidend bei der Schale ist lediglich die Sohlenlänge, die wiederum wichtig für die Größe der Bindung ist. Das ist vor allem bei Rahmenbindungen im Tourenbereich und bei Alpinbindungen relevant.

Entscheidend für die Skischuhgröße ist letztlich der Innenschuh. Hier hinein muss der Fuß passen. Diese Größe wird bei Skitouren-, Freeride- und Alpinschuhen in Mondopoint angegeben. Im Grunde bezieht sich die Angabe in Mondopoint also nicht auf den Skischuh, sondern lediglich auf den Innenschuh.

Ist die eigene Schuhgröße richtig in Mondopoint umgerechnet und sind die passenden Skitourenstiefel gefunden, steht wunderbaren Touren nichts mehr im Wege.

Salewa

Ist die eigene Schuhgröße richtig in Mondopoint umgerechnet und sind die passenden Skitourenstiefel gefunden, steht wunderbaren Touren nichts mehr im Wege.


Passform: Wie sollten Skischuhe sitzen?

Wie eng oder weit Skischuhe sitzen sollten, ist eine Mischung aus persönlichen Vorlieben und Empfehlungen. Grundsätzlich macht es Sinn, dass sie relativ eng sitzen, also nicht zu viel Spielraum haben. Das wirkt sich zum einen positiv auf die Kraftübertragung bei der Abfahrt aus, zum anderen werden so unnötige Reibestellen im Gehmodus verhindert. Auch weitet sich der Skischuh im Laufe der Zeit, daher sollte er beim Kauf eher eng sitzen. Die Zehen sollten allerdings nicht eingeengt sein, denn das führt wiederum zu kalten Füßen.

Mit diesen zwei Tests kannst Du prüfen, ob die Innenlänge Deiner Skischuhe passt (der Test funktioniert für Touren- und Freerideschuhe, also alle Schuhe mit Walk-Modus zum Aufsteigen):

  • Nimm den Innenschuh aus der Schale heraus und steige barfuß oder mit dünnen Socken nur in die Schale. Stell Dich aufrecht hin und rutsche mit den Zehen in der Schale ganz nach vorn, bis der längste Zeh leichten Kontakt zur Schale hat. Dann sollten hinten idealerweise 1,5 Zentimeter Platz zwischen Ferse und Schale sein. Das entspricht ungefähr dem Volumen des Innenschuhs plus ein wenig Komfortzone. Bei zwei Zentimetern ist der Schuh zu groß, bei einem Zentimeter zu knapp.
  • Steige in den Skischuh, verschließe die Schnallen normal fest wie bei der Abfahrt und stelle den Walk-Ski-Mechanismus auf Abfahrt. Wenn Du mit der Ferse ganz hinten stehst, dürfen die Zehenspitzen beim Tourenskischuh auf keinen Fall vorne anstoßen. Im Aufstiegs-/Walkmodus, bei dem die Schaftrotation bereits einkalkuliert ist, darfst Du beim Gehen in einem neuen Tourenschuh ganz leicht vorne anstoßen – es darf nur nicht stören.

Bei Alpinskischuhen darfst Du auch in der Abfahrt vorne anstoßen. Die Passform wird je nach Kraftübertragungsbedarf gewählt. Je leistungsorientierter der Schuh ist, desto unbequemer und enger kann die Passform sein.

Tipp: Verwende im Tourenskischuh eine vernünftige Sporteinlage für eine gute Gewölbestützung – diese sind oft besser als die Originaleinlagen. Damit läufst Du länger ermüdungsfrei. Nimm die Einlage daher zum Anprobieren mit! 

Wenn Du Dich trotz allem schwer tust, einen gut sitzenden Skischuh zu finden, kann eine thermische Anpassung helfen.

Skischuhe vs. Langlaufschuhe

Wichtig zu wissen: Eine Ausnahme im Skischuhbereich bilden die Langlaufschuhe. Diese fallen in der Regel unter die regulären Größenangaben der Schuhe. Hier verwenden die Hersteller die gewohnten EU- oder UK-Größen.

Mehr zum Thema Skischuhe und Skitouren

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.