• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Harte Schale, bequemer Kern

Uvex hlmt 300: Skihelm mit Visier im Test

5 Minuten Lesezeit
Der Uvex hlmt 300 Skihelm kombiniert Kopfschutz und Sichtschutz dank eingebautem Visier. Ob dieses Sonnenbrille und Skibrille ersetzen kann, und mit welchen Qualitäten der Hardshell-Helm sonst noch überzeugt, hat Lisa Kühnert getestet.

Könnte man besser in ein neues Jahr starten, als mit einem mehrtägigen Ausflug mit Freunden auf eine Hütte im Skigebiet? So geht es also am 1. Januar nach Kleinarl und natürlich ist auch mein neuer Uvex-Helm dabei. Zu jeder guten Skiausrüstung gehört mittlerweile ein Skihelm als wichtiges Basic dazu. Neben dem Schutz vor Stürzen bietet er auch Schutz vor Wind und Wetter und sieht dazu noch ziemlich stylisch aus. Auch die zwölf Hüttenfreunde tragen Helm und Skibrille. Aber ich bin die Einzige, die einen Skihelm mit Visier hat.

Uvex hlmt 300 – Skihelm mit Visier

Optisch macht der Hardshell-Helm Uvex hlmt 300 einiges her. Der glänzend weiße Skihelm mit seinem verspiegelten Visier und den schwarzen Highlights wie die Ohrpads und die Belüftungsschlitze sieht richtig lässig aus. Ehrlich gesagt hatte ich anfangs Bedenken, ob mir ein Helm mit Visier wirklich taugt. Diese Helmspezies sieht man zumeist auf den Köpfen älterer, gutsituierter Herren mit modernster, technischer Ausrüstung, die sich im Lift über ihre neuesten, preisintensiven Errungenschaften unterhalten, höher, weiter, besser… Auch der Uvex hlmt 300 gehört eher in die gehobene Preisklasse. Ist er seinen Preis wert? Der Test wird es zeigen.

Passform, Einstellmöglichkeiten und Akustik

Dem "Alte-Herren-Image" macht der Visier-Helm Uvex hlmt 300 keine Ehre, sondern punktet im Gegenteil mit stylischem Design. | Foto: Lisa Kühnert
Dem „Alte-Herren-Image“ macht der Visier-Helm Uvex hlmt 300 keine Ehre, sondern punktet im Gegenteil mit stylischem Design. | Foto: Lisa Kühnert

Ich bin positiv überrascht, als ich den Uvex-Skihelm das erste Mal aufsetze. Das verspiegelte Visier wirkt jung und hip, die Passform ist super und lässt sich mit Hilfe des IAS-Systems (Individual Adapting System) per Verstellrad individuell anpassen. Das antiallergische Innenfutter ist herausnehmbar und damit waschbar. Auch die Ohrpads und das Futter am Kinn sind angenehm weich und ebenfalls einfach abnehmbar. Die Ohrpads sind nur an der Innenschale eingesteckt und mit einer Schlaufe am Gurtband befestigt. Nur beim Wiedereinbau ist es etwas mühsam, die richtige Position der Ohrpads wiederzufinden. Per Uvex Monomatic Komfortverschluss kann man das Kinnband mehrstufig einstellen und mit nur einem Fingerdruck auch wieder öffnen. Trotz des „natural sound system“ mit Spezialmembran höre ich die Umgebungsgeräusche mit dem Skihelm im ersten Moment etwas schlechter. Daran gewöhne ich mich jedoch schnell und werde dadurch nicht beeinträchtigt.

Auf die Bretter! Test-Schwünge mit dem Uvex hlmt 300

Das Visier klappe ich einfach herunter und schon geht es los zur ersten Testfahrt. Es ist früh am Morgen, die Temperaturen liegen im Minusbereich, die Sonne scheint und lässt einen traumhaften Skitag erwarten. Direkt aus der Hütte auf die frisch präparierte Piste! Die Goldlight-Färbung Visiers ist neu für mich, aber überzeugt auf ganzer Linie. Trotz des hellen Sonnenlichts werde ich nicht geblendet und kann Kontraste und Abstufungen sehr gut erkennen. Obwohl der Skihelm perfekt sitzt, zieht leider bereits bei der ersten schnellen Abfahrt die kühle Morgenluft unter dem Visier in meine Augen. Ich versuche den Helm und das Visier näher ins Gesicht zu ziehen. Durch die bessere Positionierung auf meinem Kopf habe ich danach zwar kaum Beeinträchtigungen, dennoch spüre ich den Wind bei schnellen Abfahrten weiterhin.

Der Uvex hlmt 300 ist auch mit einer Skibrille kompatibel. Dann lässt man das Visier einfach hochgeklappt. | Foto: Lisa Kühnert
Der Uvex hlmt 300 ist auch mit einer Skibrille kompatibel. Dann lässt man das Visier einfach hochgeklappt. | Foto: Lisa Kühnert

Egal ob Wolken, strahlender Sonnenschein oder Schneefall, der Uvex hlmt 300 bietet einen tollen Tragekomfort und die Sicht durch das verspiegelte Visier mit Blendschutz ist optimal. Die Hardshell-Konstruktion aus robuster, gespritzter Außenschale und stoßabsorbierender, kälteisolierender EPS-Innenschale ermöglicht dank des eingebauten „uvex closable vent system“ ein individuell regulierbares Helmklima, ideal für jede Wetterlage. Um die Position der kleinen Lüftungsschieber zu erfühlen, muss ich meine dicken Skihandschuhe allerdings ausziehen.

Skibrille oder Visier?

Da der Skihelm auch eine Vorrichtung hat, um eine Skibrille zu befestigen, bringe ich auf einer langen Liftfahrt meine Skibrille an. Das Visier klappe ich einfach hoch, da es etwas aufwendiger wäre, dieses abzuschrauben. Auch mit der eigenen Skibrille macht der Uvex hlmt 300 eine gute Figur. Bereits bei der nächsten Liftfahrt wechsle ich jedoch wieder zurück auf das Klappvisier, da die Handhabung sehr viel bequemer und die Sicht besser ist. Ein riesiger Vorteil ist zudem, dass man es auch mit Fäustlingen hoch- und runterklappen kann. Außerdem muss man nicht aufpassen, ob die Brille noch gut am Helm befestigt ist. Das integrierte Visier ist bereits beim Packen der Skiausrüstung von Vorteil, da man so die Skibrille nicht zuhause vergessen kann.

Test-Fazit: Mein Skiurlaub mit dem Uvex hlmt 300

Egal ob auf der Piste oder bei der Tiefschneeabfahrt, der Uvex hlmt 300 ist ein zuverlässiger und komfortabler Begleiter. An warmen wie an kalten Tagen war er bei meinem Test angenehm zu tragen und auch die Sicht ist bei jedem Wetter optimal. Leichte Schwächen leistet sich der Skihelm beim Visier, wo der Wind gerade bei stürmischen Verhältnissen auch mal unten reinziehen kann. Wer allerdings selten mit sehr hohen Geschwindigkeiten unterwegs ist, sollte sich daran wenig stören. Und an besonders windigen Tagen kann man immer noch auf eine herkömmliche Skibrille zurückgreifen, denn auch damit ist der Helm kompatibel.

Der Uvex hlmt 300 ist ausverkauft. Den neuen Uvex hlmt 600 Visierhelm findest Du gleich hier im Bergzeit Shop:

Mehr zum Thema Skihelme:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.