100 TageGeld zurück Kostenloser VersandAb 50€ in D und AT
Live Chat & Hotline+49(0)8024-902290 Kostenloser Rückversandin D und AT
magazine::magazine

Neben Platzhirsch Gore-Tex gibt es Funktionsmaterialien, die hierzulande nur wenig bekannt sind. Die japanischen Textil-Ingenieure von Toray schicken mit Dermizax EV und Dermizax NX zwei atmungsaktive und hochelastische Konkurrenten ins Rennen.

Bereits 1979 brachte Toray mit Entrant eine erste wasserdichte und mikroporöse Membran heraus. Das porenlose Dermizax wurde in seiner Urform 1995 vorgestellt und seitdem stetig verbessert. Auf das Ur-Dermizax folgte Dermizax EV und DT, im Jahr 2010 kam schließlich NX  mit einer weiter verbesserten Atmungsaktivität auf den Markt.

Bei Bergans kommt Dermizax NX in verschiedenen Hardshelljacken zum Einsatz. Gerade beim Skifahren und auf -Tour spielt die dehnbare Membran ihre Stärken aus. | Foto: Bergans
Linkicon

Bei Bergans kommt Dermizax NX in verschiedenen Hardshelljacken zum Einsatz. Gerade beim Skifahren und auf -Tour spielt die dehnbare Membran ihre Stärken aus. | Foto: Bergans

Was ist Dermizax?

Dermizax ist eine Membran des Herstellers Toray. Allerdings setzt Toray setzt bei Dermizax im Gegensatz zur Konkurrenz nicht auf PTFE (Polytetrafluorethylen), sondern auf recycelbares PU (Polyurethan) als Ausgangsmaterial. Das Ergebnis ist eine gänzlich andere Funktionsweise. Statt aus mikroporösem Material besteht Dermizax aus einer geschlossenen Membran aus hydrophilen (wasserliebenden) und hydrophoben (wasserabstoßenden) Molekülbausteinen. Steigt im Inneren der Outdoorjacke die Wasserdampfkonzentration, wandern die Wassermoleküle über die wasserliebenden Bausteine durch die intermolekularen Zwischenräume nach außen. Bergzeit-Textilexpertin Christina Döderer: „Je höher die Konzentration an Wasserdampf, desto besser funktioniert dieses Prinzip. Somit ist die Wassdampfdurchlässigkeit variabel, die Atmungsaktivität passt sich an.“

Dermizax liebt Wasser

Dermizax kann aufgrund seiner Funktionsweise speziell bei bewegungsintensiven Sportarten punkten. Wird es innen „dampfig“, läuft das Textil zur Höchstform auf. „Die Wasserdampfmoleküle geraten auf Grund der steigenden Temperatur vermehrt in Bewegung und bahnen sich ihren Weg durch die PU-Membran“, so Döderer. „Zusätzlich ist Dermizax über 200 Prozent dehnbar, was sich besonders beim Tragekomfort positiv auswirkt.“ Und noch einen weiteren Vorteil hat die Membran gegenüber der mikroporösen Konkurrenz: Das Funktionsmaterial kann durch Salzwasser oder Schmutz nicht verstopft werden. Zum Waschen von Dermizax-Funktionsbekleidung müssen zudem keine speziellen Waschmittel verwendet werden – ein handelsübliches Waschmittel reicht völlig aus.

Richtwert Wassersäule

Toray garantiert für Dermizax EV und NX eine Wassersäule von 20.000 Millimetern, die Atmungsaktivität liegt bei dreilagigem Matrial bei bis zu 30.000g/m² in 24 Stunden. Bei zwei Lagen können in 24 Stunden bis zu 40.000 Gramm Wasserdampf pro Quadratmeter entweichen. Für die NX-Variante wird – abhängig von Außenstoff und Verarbeitung – eine Atmungsaktivität von bis zu 5o.000g/m² angegeben.

Dermizax bei Bergzeit

Auch die junge Schweizer Brand "Penguin Clothing" setzt auf Dermizax. | Foto: Penguin
Linkicon

Auch die junge Schweizer Brand „Penguin Clothing“ setzt auf Dermizax. | Foto: Penguin

Bergzeit hat mehrere Marken im Programm, die auf die Funktionalität von Dermizax setzen. Das ist zum Beispiel Bergans aus Norwegen, ein Hersteller hochwertiger Outdoorbekleidung, oder auch die Schweizer Newcomer von Penguin Clothing, die in dieser Saison (in Kürze erhältlich) frischen Wind in die Skibekleidungs-Abteilung bringen. Ortovox kombiniert die Membran mit den funktionellen Eigenschaften von Merinowolle – zum Beispiel bei der innovativen Guardian-Shell.

Bergans setzt Dermizax zum Beispiel bei der Storen Jacke und der Cecilie W’s Jacke ein. Letztere ist etwas sportlicher geschnitten und eignet sich hervorragend als Wetterschutz beim bewegungsintensiven Outdoorsport. Wegen der langen Ärmel und Ventilations-Reißverschlüsse an den Unterarmen ist sie bei Kletterern besonders beliebt. Entwickelt wurde die Jacke für und mit Cecilie Skog, der Extrembergsportlerin aus dem Bergans-Athleten-Team, die jede Menge Outdoor-Credibility in die Konzeption der Jacke einbrachte.

Alle Produkte mit Dermizax-Membran bei Bergzeit

Dermizax Materialkunde & Funktionsweise

Dermizax im Test im Bergzeit Magazin:

Arnold Zimprich

Das Karwendel ist das bevorzugte Rückzugsgebiet des geborenen Tölzers. Als Alltagsradler locken ihn längere Rad- und Laufentfernungen, aber auch in Hochtourenstiefeln, auf dem Tourensplitboard, auf Weitwanderwegen oder im Biwaksack fühlt er sich sehr wohl. In seinem Blog bergtexterei.de schreibt Arnold über Bergsport, Radfahren, Laufen und was sonst noch wichtig ist. Pfeil Alle Artikel von Arnold Zimprich