• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Mit und ohne Schnee

10 Draußenspiele für Kinder im Winter

6 Minuten Lesezeit
Frische Luft und Bewegung tut auch im Winter gut - das gilt nicht nur für uns, sondern auch für unsere Kinder. Damit der Spaß dabei nicht zu kurz kommt, hat unsere Autorin Steffi einige Ideen fürs Draußenspielen parat.

Im Winter mit Kindern rauszugehen, kann durchaus eine Herausforderung sein. Ist eine Menge Schnee gefallen, dann ist die Begeisterung meist groß und den Kindern fallen selbst genügend Draußenspiele für den Winter ein. Nun liegt im Winter aber leider nicht immer Schnee und sowohl die Kälte als auch die Lagen an Kleidung, die angezogen werden müssen, erfordern bisweilen viel Geduld und Überredungskunst seitens der Eltern.

Zumindest ist das bei mir und meinen Kindern so. Und auch ich muss mich mitunter aufraffen, damit wir die warme Wohnung verlassen. Sind wir aber erst einmal draußen, dann ist die kalte, klare Luft im Winter eine wahre Wohltat. Zumindest für mich als Mama. Und die Kinder? Die hüpfen bei einem Spaziergang oder einer Wanderung im Winter leider nicht ausnahmslos begeistert neben mir her.  

Doch damit die Motivation, sich draußen an der frischen Luft zu bewegen steigt, habe ich immer ein paar Spielideen in petto. Wichtig für Draußenspiele im Winter ist, dass die Kinder immer in Bewegung bleiben, denn die Wärme von innen ist, neben der richtigen Kleidung, das A und O bei einem Aufenthalt im Freien in der kalten Jahreszeit! 

Kein Schnee in Sicht? Manchmal braucht es etwas Überredungskunst, um Kinder im Winter an die frische Luft zu bringen. Mit den folgenden Spielideen gelingt das zum Glück ganz leicht.

Stefanie Schindler

Kein Schnee in Sicht? Manchmal braucht es etwas Überredungskunst, um Kinder im Winter an die frische Luft zu bringen. Mit den folgenden Spielideen gelingt das zum Glück ganz leicht.


Die besten Draußenspiele für den Winter ohne Schnee

Im Winter liegt nicht immer Schnee. An manchen Tagen ist es einfach nur kalt und grau. Frische Luft und Bewegung sind mir als Mama allerdings so wichtig, dass wir täglich nach draußen gehen, auch an grauen Wintertagen. Besonders für diese Tage, an denen nicht einmal Schnee liegt, braucht es aber einiges an Motivation, damit die Draußen-Laune vor allem bei meiner großen Tochter nicht die ganze Zeit im Keller ist. 

Meiner Erfahrung nach braucht es zum Glück aber gar nicht viel, um Kinder draußen glücklich zu machen. Ein paar Spielideen für draußen, eine Thermoskanne mit einem warmen Getränk und gut gelaunte Eltern, die Lust haben, ein wenig wieder Kind zu werden. 

1. Gemeinsam die kleinen Dinge in der Natur beobachten  

Eine Winterlandschaft kann auch ohne Schnee für Kinder spannend und faszinierend sein. Manchmal müssen wir Eltern draußen ein wenig nachhelfen und den Fokus der Kinder auf die kleinen Dinge legen: Eiszapfen suchen und gefrorene Blätter begutachten, die Strukturen von Frost auf den Pflanzen beobachten oder wie sich das Licht in Eiszapfen spiegelt. Meiner Erfahrung nach reicht ein kleiner Schubser in diese Richtung und die Kinder entdecken noch viel mehr.  

2. Tiere raten  

Welche Tiere leben eigentlich alle im Wald? Tiere raten ist ein Spiel, das grundsätzlich zu jeder Jahreszeit gut ankommt, also auch im Winter. Einer aus der Familie denkt sich ein Tier aus und ahmt es dann in Pantomime nach. Die anderen müssen raten, um welches Tier es sich handelt. Ein Spiel mit Gute-Laune-Garantie. 

3. Waldbingo spielen

Die Waldbingo-Karte lässt sich immer wieder variieren und macht sowohl mit Schnee als auch ohne Schnee Spaß.

Stefanie Schindler

Die Waldbingo-Karte lässt sich immer wieder variieren und macht sowohl mit Schnee als auch ohne Schnee Spaß.


Waldbingo lässt sich auch im Winter hervorragend draußen spielen – und bedarf nur wenig Vorbereitung. Auf einer Waldbingo-Karte sind verschiedene Gegenstände abgebildet, die es im Wald zu entdecken gibt: Eine Bank, ein Vogel, ein Tannenzapfen, ein Vogelhäuschen usw. Entdeckst Du eines der Gegenstände, kreist Du es ein. Wer zuerst alle Gegenstände einer Reihe entdeckt hat, gewinnt. 

Bergzeit für Kids - unsere Waldbingo Vorlage

Bergzeit für Kids – unsere Waldbingo Vorlage


4. Verstecken spielen 

Verstecken spielen ist wohl eines der bekanntesten Kinderspiele aller Zeiten und eine großartige Beschäftigung für Kinder draußen. 

Mein Tipp: Einfach selbst wieder Kind werden und unbedingt mitspielen, denn sonst bekommt das Spiel kaum Dynamik. Und besprecht vorher, in welchem Umkreis Ihr Euch verstecken wollt. Meine Kinder quietschen auf jeden Fall immer noch vor Vergnügen, wenn sie mich hinter einem Busch gefunden haben und ich mich unglaublich lauthals erschrecke. 

1, 2, 3, Eckstein - alles muss versteckt sein: Verstecken spielen macht allen Kindern Spaß, vor allem wenn Mama und Papa mitmachen.

Stefanie Schindler

1, 2, 3, Eckstein – alles muss versteckt sein: Verstecken spielen macht allen Kindern Spaß, vor allem wenn Mama und Papa mitmachen.


5. Eine Nachtwanderung machen

Eines der besten und vor allem spannendsten Draußenspiele für Kinder ist eine Nachtwanderung oder im Winter einfach eine späte Nachmittagswanderung. Meine Kinder lieben es mit der Taschenlampe loszuziehen und nach einem Tag mit dem schlimmsten Winter-Schmuddel-Wetter, bekomme ich sie so abends nochmal an die frische Luft.  

Die besten Draußenspiele für den Winter mit Schnee

Schnee ist großartig und meine Kinder drücken sich bei den ersten Schneeflocken die Nasen an der Scheibe platt und können das Rausgehen kaum erwarten. Dennoch ist es auch mit Schnee immer gut, ein paar Draußenspiele zu kennen, sollte die erste Begeisterung über den Schnee abgeflacht sein. 

1. Gemeinsam stark sein 

Teamarbeit stärkt Freundschaften und auch Geschwisterzusammenhalt. Wer mit zwei oder mehr Kindern unterwegs ist, der kann sich als Erwachsener auf den Schlitten setzen und die Kinder anfeuern, gemeinsam den Schlitten zu ziehen. Das macht Spaß und den Kindern wird dabei ordentlich warm. 

Puh, ganz schön schwer - aber gemeinsam macht selbst das Schlittenziehen Spaß. Und das Beste: Den Kindern wird dabei ordentlich warm.

Stefanie Schindler

Puh, ganz schön schwer – aber gemeinsam macht selbst das Schlittenziehen Spaß. Und das Beste: Den Kindern wird dabei ordentlich warm.


2. Schneeball-Weitwurf

Eine Schneeballschlacht ist nicht jedermanns Sache. So sehr meine große Tochter die Idee dahinter liebt, fließen schnell die Tränen, wenn ein Schneeball ungünstig auf ihr landet. Statt sich gegenseitig zu bewerfen, veranstalten wir deshalb lieber einen Schneeball-Weitwurf-Wettbewerb. Und so ganz genau kann man hier nie sagen, wer am Ende gewonnen hat. Perfekt für kleine Kinder, die ja manchmal noch nicht so gut im Verlieren sind.

3. Schneeball-Zielschießen 

Mit Schneebällen lässt sich hervorragend Zielschießen. Ziele gibt es unterwegs genügend: Bäume, Schilder, Schneemänner, der eigene Schlitten und ja, vielleicht auch manchmal der Popo von Mama oder Papa.

Es muss nicht immer die Schneeballschlacht sein, es gibt auch lustige Alternativen wie Schneeball-Weitwurf oder Schneeball-Zielschießen.

Stefan Pasch/Unsplash

Es muss nicht immer die Schneeballschlacht sein, es gibt auch lustige Alternativen wie Schneeball-Weitwurf oder Schneeball-Zielschießen.


4. Spurenlesen 

Spuren im Schnee sind für Kinder unglaublich faszinierend. Wer bei guten Schneeverhältnissen im Wald unterwegs ist, der wird ganz sicher Tierspuren im Schnee entdecken und kann ihnen folgen. Meine Tochter war ganz hin und weg, als sie mit fast fünf Jahren ihre ersten Rehspuren im Schnee entdeckt hat. Stadtkind eben. 

Auch zum Spurenlesen haben wie Euch eine Karte entworfen!

Auch zum Spurenlesen haben wie Euch eine Karte entworfen!


5. Bilder im Schnee laufen 

Wer im Winter mit Kindern im Schnee unterwegs ist, der legt sicherlich die eine oder andere Pause ein. Pausen sind wichtig, denn das Laufen durch Schnee ist anstrengend. Wem allerdings kalt ist, der sollte sich auch in den Pausen bewegen. Ein großartiges Spiel für Winterwander-Pausen ist „Schneebilder laufen“. Einer läuft ein Bild und die anderen müssen raten, was er „gezeichnet“ hat. Bei meiner großen Tochter sind aktuell Buchstaben sehr gefragt, weshalb wir auch diese sehr häufig in den Schnee laufen.  

Ein Nachmittag im Schnee macht großen und kleinen Schneeengeln einfach Spaß. Und wenn die Begeisterung über den Schnee doch einmal nachlässt oder der Schnee schmilzt, gibt es zum Glück noch viele weitere Spielideen fürs Draussensein.

Stefanie Schindler

Ein Nachmittag im Schnee macht großen und kleinen Schneeengeln einfach Spaß. Und wenn die Begeisterung über den Schnee doch einmal nachlässt oder der Schnee schmilzt, gibt es zum Glück noch viele weitere Spielideen fürs Draussensein.


Egal, ob mit Schnee oder ohne, ob Sonne oder Regen: Regelmäßige Bewegung und frische Luft sind zu jeder Jahreszeit enorm wichtig. Die Motivation zum Rausgehen ist im Winter natürlich nicht immer so groß wie zu anderen Jahreszeiten. Mit den beschriebenen Draußenspielen im Winter bringst Du aber sicherlich ein wenig Abwechslung und Lauf-Motivation in Deine tägliche Draußenzeit. 

Kennst Du noch mehr Outdoor-Spiele für Kinder und was spielst Du mit Deiner Familie im Winter am liebsten draußen? Wir freuen uns über Deine Ideen im Kommentarfeld.

Mehr Tipps & Tricks fürs Draußensein mit Kindern im Winter:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.