• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Für den Matsch gemacht

Inov-8 X-Talon 212 Trailrunningschuh im Test

5 Minuten Lesezeit
Der Inov-8 X-Talon 212 ist wie gemacht für Matsch und Schnee. Der grobstollige Laufschuh kann jedoch deutlich mehr als nur Traktion auf schwierigem Untergrund bieten, wie Bergzeit-Trailrunningexpertin Vroni herausgefunden hat.

Der Inov-8 X-Talon 212, ausgesprochen „Cross-Talon” ist ein leichter, auf das Wesentliche reduzierter Schuh mit ausgeprägtem Stollenprofi. Wie geschaffen fürs Grobe! Seine Spielwiese ist dort, wo andere schon lange aufgeben. Er liebt es, im Matsch zu wühlen und sich durch unwegsames Gelände zu kämpfen, um seinen Besitzer ohne Kompromisse über jedes Hindernis zu begleiten. Ganz so wie er es aus seiner Heimat, den britischen Fells, gewöhnt ist.

Erster Eindruck des Inov-8 X-Talon 212

Erster Eindruck des Inov-8 X-Talon 212: Ein Schuh, der nichts wie ab ins Glände will. | Foto: Vroni Heidrich
Erster Eindruck des Inov-8 X-Talon 212: Ein Schuh, der nichts wie ab ins Glände will. | Foto: Vroni Heidrich

Wow – was für ein Fliegengewicht! Auch wenn Inov-8 für wenig Gewicht und minimale Schuhe bekannt ist, überrascht im ersten Moment dennoch, wie leicht der X-Talon 212 in der Hand liegt. Nichtsdestotrotz ist er mit allen wichtigen Eigenschaften, die ein Trailschuh haben muss, ausgestattet. Mit einer Profiltiefe von acht Millimeter springt einem die markante Außensohle mit ihrem grobem Stollenprofil sofort ins Auge. Was ich sehr schön finde: Die Stollen sind weit genug auseinander, um bei Matschläufen nicht zu verkleben. Also quasi ein selbstreinigendes Profil!

Das Obermaterial besteht aus einem atmungsaktiven, wasserabweisenden Mesh-Gewebe und ist an den wichtigen Stellen rundum verstärkt. Somit ist nicht nur ein „normaler“ Zehenschutz, sondern vielmehr ein Rundumschutz geboten. Die Fersenkappe fühlt sich weich gepolstert an und sitzt stabil am Fuß. Von der Farbgebung ist das Modell etwas dezenter gehalten und kommt in einer schicken Schwarz-Rot-Kombination daher. Auf den ersten Blick ein solide verarbeiteter, vielversprechender Schuh.

Passform und Schnürsystem

Der X-Talon 212 besitzt die von Inov-8 entwickelte Schuhleiste Precision Fit. Sie ist schmal geschnitten und liegt eng am Fuß an. Vor allem im Vorfuß ist man stabil im Schuh eingebettet. Für Läufer mit breiterem Vorfuß oder solche, die einfach gerne mehr Platz um die Zehen haben, empfiehlt es sich eventuell auf einen Schuh mit Standard Fit auszuweichen, da diese deutlich breiter geschnitten sind. Ansonsten sorgt Precision Fit für maximalen Halt und minimale Bewegung des Fußes im Schuh. Somit ist ein sehr direktes Auftreten in jedem Gelände möglich. Sprich: Der X-Talon 212 ist perfekt für Wettkämpfe oder kurze, knackige Trainingseinheiten. Ich fühle mich im Schuh sehr stabil und bin gleichzeitig überaus flexibel in der Bewegung. Genau wie es auf dem Trail sein soll!

Der X-Talon 212 fühlt sich nicht nur im Schlamm, sondern auch auf Schnee wohl. | Foto: Vroni Heidrich
Der X-Talon 212 fühlt sich nicht nur im Schlamm, sondern auch auf Schnee wohl. | Foto: Vroni Heidrich

Zur Schnürung muss man nicht viel sagen. Sie ist einfach, klassisch und hält. Die Ösen sind extra verstärkt und lassen auf ein langes Leben hoffen.
Mit einer Sprengung von sechs Millimeter ist er nicht unbedingt ein Barfußschuh, läuft sich aber dennoch sehr direkt. Ich persönlich vertrete hier eher die Meinung „weniger ist mehr” und mir gefällt das Feeling beim Laufen sehr gut. Was wahrscheinlich auch der nicht allzu stark ausgeprägten Dämpfung zuzuschreiben ist.

Dämpfung und weitere Inov-8-Features

Die eher „homöopathische“ Dämpfung unterstreicht den Wettkämpfer, der im X-Talon 212 steckt. Der Schuh besitzt eine Zwischensohle aus EVA, die leicht dämpft. Ich finde sie absolut ausreichend. Für kürzere Läufe braucht es sicher nicht mehr. Man läuft nahe am Untergrund, spürt seine Beschaffenheit und ist dennoch ausreichend vor Stößen und spitzen Steinen geschützt. Die Sohle hat noch ein paar coole Features, die das Laufen komfortabler und effektiver machen wie z. B.:

  • das Inov-8 eigene „Fascia-Band“, das man gut auf der Sohle erkennen kann. Es unterstützt die natürliche Bewegungsfunktion der Bänder in der Fußsohle.
  • Meta-flex™ unterstützt die Biegebewegung im Vorfußbereich

Der Grip des X-Talon 212

Wie die massiven Stollen schon vermuten lassen, kann man sich vor allem bei Drecksarbeiten auf den 212er verlassen. So sind matschige und verschlammte Passagen überhaupt kein Problem für ihn. Er ackert sich spielerisch über nasse Wiesen, steinige Trails, Geröll und Schneefelder. Einfach reinspringen und drauf verlassen, dass er hält. Mit ihm hat sogar das Training im Regen durchaus seine Reize. Er schlägt sich dabei im Sommer genauso gut wie als Winterschuh im Schnee. Wenn es nicht gerade zu hart vereist ist, kann man mit ihm fast alles laufen ohne gleich zu Grödeln greifen zu müssen. Seiner Sticky™-Sohle verdankt er maximalen Halt auf fast jedem Untergrund und auch bei Nässe. Die sehr weiche Gummimischung sorgt auch auf Fels & Co. für den nötigen Grip.

Manche Inov-8 Modelle wie der Cross-Talon besitzen seitlich am Schuh Befestigungsmöglichkeiten für Gamaschen wie z. B. die Inov-8 Race Ultra. Das ist sehr praktisch, da sie superschnell an den Schuh geklickt sind und einen vor ungeliebten Matschpackungen im Schuh oder kleinen Frostbeulen durch Schnee auf der Haut schützen.

Fazit zum Trailrunningschuh

Läufe bei Regen und Nässe werden mit der Race Ultra Gamasche deutlich angenehmer. | Foto: Vroni Heidrich
Läufe bei Regen und Nässe werden mit der Race Ultra Gamasche deutlich angenehmer. | Foto: Vroni Heidrich

Nach dem Test kann ich nur sagen: Ein sehr leichter und schneller Trail-Allrounder, den ich gerne und oft in Gebrauch habe. Auf diese Schuhe kann man sich vor allem bei schlechtem Wetter und auf nassen und verschneiten Passagen voll und ganz verlassen. Die Laufschuhe sitzen gut und stabil, könnten allerdings durch den Precision Fit-Leisten manchen Läufern zu schmal sein. Man kann mit ihnen auch problemlos mal ein paar Kilometer auf Asphalt laufen wenn es sein muss. Doch weicher Untergrund und Trails sind sein zuhause. Diese Laufschuhe sind robust, der Fuß ist rundum vor Feindkontakt geschützt und das Profil hält sehr gut und nützt sich nicht zu schnell ab. Ich kann den Schuh jedem empfehlen, der gerne auch mal querfeldein läuft. Egal ob ambitionierter Wettkampfläufer oder auch Trailrunning-Einsteiger. Der Schuh macht einfach Spaß!

Fakten zum Inov-8 X-Talon 212

  • Passform Precision Fit
  • Sprengung: sechs Millimeter
  • Profiltiefe: acht Millimeter
  • Gewicht: 424 Gramm (Paar)
  • Kostenpunkt: 124,95 Euro

X-Talon 212 (Modell 2017) Damenmodell bei Bergzeit:

X-Talon 212 (Modell 2017) Herrenmodell bei Bergzeit:

Weitere Artikel zum Thema Trailrunning bei Bergzeit:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
älteste
neueste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.