• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Schön fluffig

Was bedeutet cuin bei Daunenjacken, -schlafsäcken und Isolationsbekleidung?

3 Minuten Lesezeit
Cuin, Bauschkraft, Fillpower, Loft und Füllmenge: Bei der Qualitätskennzeichnung von Daunen- und Primaloft-Bekleidung sowie -Ausrüstung wimmelt es nur so von Fachbegriffen. Wir helfen beim Durchblick.

Was bedeutet cuin?

Wie wichtig ein hoher cuin-Wert beispielsweise bei einer Primaloft-Jacke oder einem Daunenschlafsack ist, macht sich bei Minus-Temperaturen schnell bemerkbar. | Foto: Mountain Equipment
Wie wichtig ein hoher cuin-Wert beispielsweise bei einer Primaloft-Jacke oder einem Daunenschlafsack ist, macht sich bei Minus-Temperaturen schnell bemerkbar. | Foto: Mountain Equipment

Cuin (kurz für cubic inches oder Kubikzoll) ist die Maßeinheit zur Angabe der Bauschkraft einer Daunen- oder Kunstfaserfüllung. Das Maß besagt, auf welches Volumen sich eine über 24 Stunden komprimierte Unze (etwa 28,35 Gramm) eines Isolationsmaterials wieder ausdehnt. Ein cuin entspricht dabei 16,39 Kubikzentimeter. Je höher der cuin-Wert, desto besser ist die Wärmedämmung im Verhältnis zu Volumen und Gewicht.

  • Das bedeutet: Eine Jacke mit 900er-Daune (900 cuin) ist deutlich wärmer als eine komplett baugleiche Daunenjacke mit nur 550 cuin.

Was bedeutet Bauschkraft, Füllkraft, Fillpower und Loft?

Das Wort Bauschkraft beschreibt, was mit der Maßeinheit cuin gemessen wird. Füllkraft ist ebenso ein häufiges Synonym, um die Qualität von Daunen oder Kunstfasern auszudrücken. Fillpower und Loft sind Bezeichnungen aus dem Englischen, die häufig auch in deutschen Produktbeschreibungen zu finden sind – und ebenfalls das gleiche meinen: die Fähigkeit von Daunen, Primaloft oder anderen Kunstfaserisolationen sich nach einer Kompression wieder aufzubauschen.

Wie wird die Bauschkraft gemessen?

Es gibt verschiedene Messmethoden, um die Bauschkraft zu bestimmen. Häufig kommt ein großer Plexiglaszylinder zum Einsatz: Darin komprimiert eine 100 Gramm schweren Platte für 24 Stunden eine Unze des getesteten Materials. Danach wird gemessen, wie weit sich die Daunen oder Kunstfasern wieder aufbauschen. Anhand der Höhe der aufgestiegenen Daunen oder Fasern lässt sich am Plexiglaszylinder einfach ablesen, wie hoch das Volumen ist.

Was bedeutet Füllmenge?

Die Füllmenge gibt Aufschluss, wie viel Isolationsmaterial verarbeitet wurde. Der Wert bezieht sich auf das Flächengewicht in Gramm pro Quadratmeter. Je mehr Daunen oder Kunstfasern in einem Schlafsack oder Kleidungsstück enthalten sind, desto wärmer ist die Ausrüstung.

  • Tipp: Eine reduzierte Füllmenge im Ärmelbereich sorgt bei Jacken und Mänteln für mehr Bewegungsfreiheit ohne nennenswerten Wärmeverlust.

Was ist eine warme Daunen- bzw. Isolationsfüllung?

Wie warm eine Daunenjacke bzw. Isolationsfüllung ist, ergibt sich aus Bauschkraft des Isolationsmaterials und der verarbeiteten Füllmenge. Sehr hochwertige Füllungen erreichen bei geringerem Gewicht und Packmaß die gleiche Wärmeleistung wie eine dicke, jedoch weniger bauschige Isolationsschicht. Bei Daunen spielt zudem das Mischungsverhältnis aus Daunen und Stützfedern eine Rolle. Mehr dazu in unseren Materialinfos zu Daune und Primaloft.

 

 

Mehr zum Thema Daunen gibt’s hier:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.