Auf was kommt es bei der richtigen Wanderhose an? Iris Schulte-Renger hat die Vaude Farley W's Stretch ZO T-Zip Damen Trekkinghose auf Herz und Nieren getestet und verrät im Bergzeit Magazin, warum sie so begeistert ist.

Jedes Mal, wenn der Kauf einer Trekkinghose ansteht, bildet sich Angstschweiß auf meiner Stirn. Die passende Hose zu finden, ist für mich meist ein Ding der Unmöglichkeit. Entweder gibt es sie nicht in meiner Größe, die Passform ist grausam oder das Material so unangenehm, dass ich mir einen Wolf schwitze.

Aber: Das ist jetzt vorbei, denn ich habe die Farley W’s Stretch ZO T-Zip Damenhose von Vaude für mich entdeckt.

Schon mal vorab: 125 Kilometer hat sie mich bisher auf dem Camino Inglés von Ferrol nach Santiago de Compostela begleitet. Und sie hat meine Erwartungen, die aufgrund ihres recht hohen Preises ebenfalls recht hoch waren, erfreulicherweise voll und ganz erfüllt.

Pluspunkt Nr. 1: Einfache Bestimmung der optimalen Größe

Meine größte Sorge: Ich bin nicht schmal, aber leider auch nicht groß. Schwierig, da etwas passendes zu finden. Doch durch das Ausmessen von Taillen- und Hüftumfang sowie Schrittlänge mit Hilfe der bergzeit.de-Größentabellen ist es sehr simpel, die passende Variante rauszupicken.
Besonders schön für mich: Auch Kurzgrößen (sowie natürlich auch Langgrößen) sind bestellbar, sodass ich die Vaude Farley W’s Stretch T-Zip vor meinem Trip nicht einmal mehr kürzen lassen musste.

Pluspunkt Nr. 2: Nach-Regulierung mit Klettverschlüssen

Die finale Anprobe zeigte dann: Kleine Abweichungen beim Messen des Taillenumfanges lassen sich durch ein praktisches Feature ausbügeln: Am Bund der Hose befinden sich Klettverschlüsse, wodurch er sich fix enger oder weiter stellen lässt. Egal, ob man auf Tour abnimmt oder sich mal ein zu üppiges Mittagessen gegönnt hat: Die Hose passt anschließend trotzdem noch. Genau das was ich brauche. Und für den Fall, dass ich doch mal mehr abnehme als geplant, gibt’s auch noch Gürtelschlaufen. Die Beinenden lassen sich ebenfalls mit Klettverschlüsse verstellen.

Pluspunkt Nr. 3: Das Material

Die Farley W's Stretch ZO T-Zip für Damen von Vaude punktet durch Komfort, Flexibilität, Langlebigkeit und zahlreiche sinnvolle Features. | Foto: Iris Schulte-Renger
Die Farley W’s Stretch ZO T-Zip für Damen von Vaude punktet durch Komfort, Flexibilität, Langlebigkeit und zahlreiche sinnvolle Features. | Foto: Iris Schulte-Renger

Ich muss sagen: Durch die hohe Elastizität des Gewebes ist diese Vaude Farley W’s Stretch T-Zip extrem angenehm zu tragen. Außerdem gibt’s kein lästiges Ausleiern, sondern das gute Stück bleibt auch nach einem langen Trekkingtag noch in Form (anders als die Trägerin).

Zusätzlicher Vorteil: Die Zip-Hose trocknet extrem schnell, was ich nicht nur unter der Sonne Spaniens bestaunt habe, sondern auch nach einer Bergtour durch Regen und Gewitter im bulgarischen Witoscha-Gebirge. Während dieser Tour habe ich außerdem die Robustheit der Hose zu schätzen gelernt, denn aufgrund meiner kurzen Beine konnte ich manche Höhenunterschiede bergabwärts nicht anders überbrücken, als mich auf den Hintern zu setzen und über die Kanten zu rutschen. Doch wo meine Discounter-Hose schon lange den Geist aufgegeben hätte, hat die Vaude nicht mal einen Kratzer abbekommen.

Zudem ist sie mit dem UV-Schutz 40UPF ausgestattet, PFC-frei, dauerhaft wasserabweisend (DWR-imprägniert) und glänzt durch das Label „Green Shape“. Mit dieser Auszeichnung garantiert Vaude umweltfreundliche und nachhaltige Produkte sowie soziale Arbeitsbedingungen. Außerdem ist die Trekkinghose von Vaude auch noch leicht. Je nach Größe wiegt sie nur um die 390 Gramm.

Pluspunkt Nr. 4: Zip-Off-Funktion

Wird’s wärmer, wird die Outdoor-Hose kürzer! Und zwar dank der Zip-Off-Funktion. Anders als viele klassische Zip-Off-Hosen haben die Hosenbeine allerdings nicht nur einen umlaufenden quer-, sondern auch einen längs verlaufenden Reißverschluss. Beide Varianten des sogenannten T-Zip-Offs sind sehr leichtgängig. Das ist äußerst praktisch für faule Menschen wie mich, denn auf diese Weise müssen die Schuhe nicht ausgezogen werden, wenn ich die lange in eine kurze Hose verwandeln möchte.

Pluspunkt Nr. 5: Taschen mit Reißverschluss

Mir gehen leider beim Wandern gern mal Dinge verloren, wenn meine Hosentaschen keinen Reißverschluss haben. Und ich mag Hosen mit Taschen – mit unauffälligen Taschen. Über beides verfügt die Farley von Vaude. Gleich vier Taschen sind mit an Bord: zwei seitliche Eingrifftaschen, eine Beintasche und eine Gesäßtasche.

Test-Fazit zur Vaude Farley Damen Strech ZO T-Zip Hose

„Passt mir“ – das kann so einfach sein. Im Fall der Zip-Off-Hose ist es glasklar: Die Vaude Farley Damen Stretch ZO T-Zip Hose punktet vor allem in Sachen Komfort, Wetterschutz und Variabilität.

Ein kleiner Wermutstropfen ist für mich der recht hohe Preis. Doch dafür bekomme ich auch eine äußerst langlebige Hose mit zahlreichen Pluspunkten, die mich mit Sicherheit noch eine Weile begleiten wird.

Alle Daten auf einen Blick

  • Erst mal verschnaufen! Ein angenehmes Tragegefühl sorgt dafür, dass auch beim Sitzen nichts kneift und zwickt. | Foto: Iris Schulte-Renger
    Erst mal verschnaufen! Ein angenehmes Tragegefühl sorgt dafür, dass auch beim Sitzen nichts kneift und zwickt. | Foto: Iris Schulte-Renger

    Material: Hauptmaterial 89 Prozent Polyamid, elf Prozent Elasthan (Stretch)

  • Gewicht: 390 Gramm (je nach Größe)
  • Eigenschaften: schnell trocknend, wasserabweisend (DWR Imprägnierung), elastisch, UV-Schutz
  • Features: Zip-Off, Beintasche, T-Zip, verstellbare Beinenden, verstellbarer Hosenbund, Bund mit Gürtelschlaufen, Tasche am Oberschenkel, Gesäßtasche, zwei seitliche Eingrifftaschen (alle Taschen mit Reißverschluss)
  • Verfügbare Farben: Cedar Wood, Eclipse, Coconut, Black
  • Verfügbare Größen: zumeist in 34 bis 46 erhältlich (Regular, Short, Long)
  • Herstellung: PFC-frei, Green Shape

Weitere Tests und Kaufberatungen im Bergzeit Magazin

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz