• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Mehr Grip auf dem Trail

Testsieger: Das sind die besten Trailrunningschuhe

18 Minuten Lesezeit
Über Stock und Stein, durch Täler und auf Berge: Wer leichtfüßig in unwegsamem Gelände unterwegs ist, braucht dafür die richtigen Schuhe. Welche Trailrunningschuhe in den Praxistests aktuell am besten abschneiden, erfährst Du hier.

Ob über wurzelige Waldpfade, steinige Steige oder flink die Berge hoch: Beim Trailrunning kommt alles auf den Schuh an. Dein perfekter Begleiter ist robust und lässt Deinen Fuß atmen. Und natürlich muss er zu Deiner individuellen Fußform und Deinem bevorzugten Trainingsgelände passen.

Die Auswahl an Trailrunningschuhen am Markt ist groß: Wir stellen Dir hier die besten Trailrunningschuhe für Damen und Herren für Kurz- und Mitteldistanzen sowie Longruns vor!

Wer testet?

In unserer Bestenliste findest Du die Testsieger und Kaufempfehlungen von Spezialisten und Fachmagazinen wie Alpin, Trail, Runner’s World, OutdoorGuide oder xc-run.

Auch die Modelle, die unsere eigenen Bergzeit Experten getestet haben und klar weiterempfehlen, stellen wir Dir in diesem Beitrag vor. Die ausführlichen Testberichte dazu gibt es in unserer Rubrik Trailrunningschuhe im Test. Übrigens: Stehst Du noch ganz am Anfang, findest Du im Bergzeit Magazin einsteigergerechte Tipps zum Kauf von Trailrunningschuhen.

Welche Trailrunningschuhe sind die besten für kurze und mittlere Distanzen, Ultraläufe und Wettkämpfe? Hier bekommst Du den Überblick!

Bergzeit

Welche Trailrunningschuhe sind die besten für kurze und mittlere Distanzen, Ultraläufe und Wettkämpfe? Hier bekommst Du den Überblick!


Empfehlung für kurze und mittlere Distanzen: die besten Trailrunningschuhe

Geringes Gewicht, bester Grip und Stabilität für optimale Leistung: Hier findest Du unsere Empfehlungen für Deine Runs auf Kurzstrecken und mittleren Distanzen für Damen und Herren.

„Der Sense Ride 5 ist mit Abstand die beste Version seiner Reihe“, urteilt die Trail im größen Trailrunningschuh-Test in Ausgabe 03/2023. Warum? „Ich habe für diese Saison ganz sicher einen Schuh gefunden, der für alle Fälle funktioniert, der für alle Füße funktioniert. Egal ob ausgedehnte alpine Trails oder Läufe zwischen Parkanlage und urbanem Umfeld – er kann nahezu alles.“

Das Magazin lobt Sitz und Komfort sowie die „traditionellen Features“ des Trailrunningschuhs. „Wie nur wenige andere Modelle öffnet er weit die Schere zwischen technischem Können am Berg und souveräner Laufdynamik auf rollendem Trrain. „Der aktuell wohl beste Allrounder am Markt!“, so das Fazit. Gibt’s auch als Gore-Tex-Variante.

Besonders geeignet für: die tägliche Trainingsrunde im technisch einfachen bis mittleren Gelände – darf gern auch länger ausfallen.

  • Testurteil: „bester Allrounder am Markt“ (Trail, 03/2023)
  • Eigenschaften: eng am Fuß liegende SensiFit™ Passform, Ortholite® Einlegesohle, Energy Foam Zwischensohle, Contagrip® Profil-Laufsohle, Schnellschnürung
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 8,3 mm | mittlere Dämpfung | mittleres Profil

Der Catamount von Brooks hat es in der Vergangenheit bereits immer wieder zu Auszeichnungen geschafft. Nun gibt’s mit dem Catamount 2 eine überarbeite Version, die die Trail in Ausgabe 3/2023 unter die Lupe genommen hat. „In fast allen Details überzeugendes Update eines Schuhs, der uns vor zwei Jahren vor allem in einer Disziplin begeistert hatte: als dynamischer Sprinter in eher unkompliziertem Gelände. Der Nachfolger hat umfangreichere Talente“, so die Tester.

Kernstück des Updates ist eine fingerförmige Kunststoffplatte in der Mittelsohle, „Sky Vault“ genannt. „Sie garantiert einen Zugewinn an Stabilität bei zudem gesteigerter Adaptionsfähigkeit ans Gelände und ist zudem nebenbei noch ein Durchschlagschutz“, so die Trail. Das Fazit: „Der Catamount 2 ist ein leichter, agiler Allrounder, ein Schuh der rollt – und neuerdings auch rockt.“

  • Testurteil Brooks Catamount (altes Modell): Kauftipp in xc-run.de 02/22, „für den schnellen Ultraläufer“ in OutdoorGuide 06/21 und „heißer Tipp“ in Runner’s World 10/21
  • Eigenschaften: mittelbreite Passform (D), leichtes und sehr atmungsaktives Mesh-Obermaterial, umlaufender TPU Schlammschutz, Ansatzpunkt zur Gamaschenbefestigung (Klett, Ferse), schnell trocknendes Drainage System, DNA Flash Zwischensohle (extraleichte, sichtbare Stickstoff-Schaumstruktur), Propulsion Plate Stabilisator, kräftig profilierte TrailTack-Laufsohle aus Sticky Rubber, Schnürverschluss
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 6 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 550 g/Paar | Damen: 488 g/Paar

Ein Allrounder, wie er im Buche steht: Die anschmiegsame Passform, das dynamische Abrollverhalten und der sehr gute Grip des Agravic Flow von adidas terrex überzeugen auf ganzer Linie. Vom Fachmagazin Alpin gibt’s daher die Auszeichnung „Allround-Tipp“. Mittlerweile hat der Schuh ein Update in Style und Funktion erhalten. Der Agravic Flow 2 tritt jedoch insgesamt in die Fußstapfen seines Vorgängers.

Der Hersteller setzt am Mittelfuß elastisches Garn (teilweise aus recyceltem Parley Ocean Plastic) ein, das eine bessere Belüftung und etwas mehr Bewegungsfreiheit als üblich garantiert. An der Ferse sitzt der Trailrunningschuh von adidas terrex gut und insgesamt sorgt das Profil im Praxistest der Alpin (Heft 7/22) zum Agravic Flow „auch bei schwierigem Untergrund für guten Halt“.

Besonders geeignet für: Outdoorer auf der Suche nach einem Begleiter für nahezu jedes Gelände, schnelle Läufe und lange Touren.

  • Testurteil: „Allround-Tipp“ in Alpin 07/22
  • Eigenschaften: sockenartiger Oberschuh, Schlammschutzrand, atmungsaktives und elastisches Mesh, Fersenstabilisator, allseitig griffige Continental™ Trailsohle
  • Material: Synthetik und Textil, Gummi, EVA, Polyester, Polyurethan
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 7 mm | mittlere Dämpfung | mittleres Profil

Mit dem Cloudvista bringt die Schweizer Marke On Running einen Allrounder auf den Markt, der es in sich hat. In einfachem bis schwerem Gelände fühlt sich der flexible Trailschuh zu Hause, besonders in urbanem Offroad-Gefilde rollt er wunderbar souverän dahin.

Im Test des Fachmagazins Trail zeigt sich der Cloudvista dank des eingebauten Speedboards „auch im Gelände außerordentlich gut“. Vortrieb, Schutz, Präzision und fester Sitz machen das On Running-Modell für Distanzen bis 50 Kilometer zu einem „absoluten Kauftipp“ der Trail. Extra Pluspunkt: Die Mittelfußkonstruktion – gleich vier Riemen sorgen dafür, dass der Mittelfuß felsenfest sitzt.

Besonders geeignet für: Trailrunner, die auf ihren Läufen von urbanen Abenteuern bis Offroad-Pfaden alles mit dabei haben.

  • Testurteil: „Kauftipp“ in Trail 03/22
  • Eigenschaften: atmungsaktives Obermaterial (Polyester 70-80% recycelt), gezielte Verstärkungen, Schaftpolsterung, CloudTec®-Zwischensohle (Helion™superfoam), gut abgestimmtes Speedboard®, Missiongrip™ Gummilaufsohle
  • Material: Synthetik und Textil, Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 7 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 570 g/Paar | Damen: 480 g/Paar

Seit Jahren liefert Brooks mit seinem Modell Cascadia eine überzeugende Performance. Die 16. Version des Trailrunningschuhs von Brooks glänzte als „universell einsetzbares Angebot“, wie das Magazin Runner’s World resümierte. Für die Trail hat der Cascadia 16 gar das Zeug dazu, „der Eine“, der universelle Trailschuh der Saison zu werden. Mittlerweile gibt’s die 17. Version, die viele der geschätzten Qualitäten bewahrt hat.

Bergzeit Trailrunningexperte Flo hat den Cascadia 16 ebenfalls getestet. Er schätzte im Vergleich zum Vorgänger die bessere Belüftung, leichtere DNA Loft v2 Zwischensohle und Rock Shield mit vertikalen Rillen. Auf Flos kurzen und langen Läufen vermittelt der Cascadia 16 „Spaß und Sicherheit“ und auch Wasser läuft gut nach außen ab.

Besonders geeignet für: Alle Trails abseits der Straße, auch bei technischen Passagen und an Regentagen bereitet der Schuh Freude.

  • Testurteil: „universeller Trailschuh“ in Trail 03/22; „universell einsetzbar“ in Runner’s World 10/21; „genialer Schuh“, findet Bergzeit Tester Flo im Bergzeit Expertentest 09/21. Hier kannst Du seinen Testbericht lesen: Trailrunningschuh Brooks Cascadia 16 im Test.
  • Eigenschaften: atmungsaktives Mesh-Obermaterial, Entwässerungssystem, Gamaschenfixierung an der Ferse (Klett), mittelbreite Passform (D), weiche DNA LOFT v2 Zwischensohle, schützendes Rock Shield mit guter Beweglichkeit, sehr griffige und leichte Laufsohle aus TrailTack Gummi
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 8 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 596 g/Paar | Damen 538 g/Paar

Seine Welt sind die Berge: Das Magazin Alpin krönt den Feline SL GTX von Dynafit zum Allround-Tipp für „alle Trail-Abenteuer“ mit besonderem Fun-Faktor im Downhill. Auch das Team von xc-run.de sieht die Stärken des Feline SL „im Gelände und auf alpinem Untergrund“.

Möglich machen’s die griffige Pomoca-Außensohle, das direkte Laufverhalten und die straffe Dämpfung. Auf felsigen Untergründen kommt die verstärkte Zehenkappe sehr gelegen. Auch das Quicklace-Schnürsystem mit Verstauungsmöglichkeit im Mesh gefällt im Test. Tipp: Fällt klein aus!

Besonders geeignet für: Alle, die ihre Abenteuer in schwierigem und alpinem Gelände suchen – bei allen Wetterlagen.

  • Testurteil: „Allround-Tipp“ in Alpin 08/21 und „Trail Rakete“ in xc-run.de 03/21
  • Eigenschaften: Heel Preloader Fersenspannung, Sensitive Fit Passform, Ballistic Bumper Verstärkungen mit Zehenschutzkappe, Invisible Lacing Schnellschnürung mit Schutzabdeckung, Ortholite® Einlegesohle, Pomoca Gliding Path System für natürliches Abrollen, Multipad Zwischensohle, Pomoca Feline SL Profilsohle, Schnellschnürung
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 8 mm | mittlere Dämpfung | grobes Profil
  • Gewicht: Herren 580 g/Paar | Damen: 500 g/Paar

Leicht wie eine Feder – der Speed Ultra von adidas terrex. Im Praxistest der Alpin lassen die Reaktionsfreudigkeit, das sehr runde Abrollverhalten und die flexible Sohle nur ein Urteil zu: „Sehr gut“!

Besonders die Continental-Sohle bietet erfahrenen Läufern „auf nassem, steinigem Untergrund bombenfesten Halt“ – so macht Trailrunning Spaß! Auch OutdoorGuide ist vom Speed Ultra vor allem auf langen Anstiegen und mäßig schwierigem Gelände überzeugt, da „er sehr angenehm zu tragen ist“ und seinem Namen alle Ehre macht.

Besonders geeignet für: Erfahrene Trailrunner, die einen lauffreudigen, reaktiven Schuh für kürzere Distanzen oder Wettkämpfe suchen.

  • Testurteil: „Sehr gut“ in Alpin 08/21, für „Dynamik und Spaß“ in Runner’s World 10/21 und „super leicht und bequem“ in OutdoorGuide 06/21
  • Eigenschaften: leichtes und extrem atmungsaktive Mesh-Obermaterial, gezielte TPU Verstärkungen, sockengleiche Passform, weich gepolsterter Fersenteil, effizient dämpfende Boost™ Lightstrike Zwischensohle, griffige Continental® Profilsohle, Schnürverschluss
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 8 mm | mittlere Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren 580 g/Paar | Damen: 500 g/Paar

Für Wettkämpfe geschaffen, im Training zuhause: Mit dem Alpine DNA legt Dynafit einen vielseitigen Schuh für schnelle und technische Trails vor, der die Tester von xc-run und OutdoorGuide auch beim täglichen Uphill Training überzeugt.

Der enganliegende Sitz, die angenehme Dämpfung und die Reaktionsfreudigkeit sowie Dynamik der Zwischen- und Außensohle machen den Alpine DNA auf Strecken bis zur Marathon Distanz zu einem Allrounder. Auch Bergzeit Expertin Elisa ist von dem anpassungsfähigen Schuh „mit sehr gutem Grip und Stabilitätsgefühl“ mehr als angetan.

Besonders geeignet für: Ambitionierte Läufe und Wettkämpfe, bei denen ein verlässlicher Partner für anspruchsvolle Passagen gefragt ist.

  • Testurteil: „echter Wettkampf-Schuh, der in vielen Segmenten und Revieren zu Hause ist“, in xc-run.de 05/21; „hervorragend“ für Kurz- und Mitteldistanzen in OutdoorGuide 06/21 und mit „sehr gutem Gefühl für den Untergrund“ resümiert Bergzeit Testerin Elisa im Bergzeit Expertentest 03/21. Hier kannst Du ihren Testbericht lesen: Dynafit Alpine DNA Trailrunningschuhe im Test.
  • Eigenschaften: schlanke, sockengleiche DNA-Passform, leichtes und atmungsaktives Obermaterial, gezielte Verstärkungen, Schnürung unter Mesh-Abdeckung, Adaptive Tongue System, DNA Volume Reducer (zweite Einlegesohle), Alpine Rocker Sohle für optimales Abrollen, griffig profilierte Vibram® Megagrip Trailsohle, Schnürverschluss
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 6 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 540 g/Paar | Damen: 460 g/Paar

Die Berg- und Klettertradition von La Sportiva merkt man dem Trailrunningschuh Bushido II einfach an. Nach außen gerichtete Stollen mit der Möglichkeit, Spikes zu befestigen, sorgen für perfekten Grip, das TPU Skelett bietet Schutz vor Fels, Steinen und Ästen.

Das Team von xc-run.de sieht den Schuh als „Allrounder im Gelände oder sogar als Partner für die längeren Distanzen“. Das Magazin OutdoorGuide lobte bereits 2020 auch das „Sicherheitsgefühl in steilem Gelände“, bergab blockt die Sohle des „sockenartigen“ Bushido II sehr gut – gemacht fürs Mountain Running eben.

Besonders geeignet für: Outdoorer, die sich beim Trailrunning auf felsigem Terrain ganz wie zu Hause fühlen.

  • Testurteil: „eine optimale Wahl“ in xc-run 04/21 und „Stand der Technik“ in OutdoorGuide 05/20
  • Eigenschaften: Atmungsaktives Mesh mit TPU-Verstärkungen, wasserdichte Gore-Tex® Membran, dämpfender EVA-Einsatz in der Zwischensohle, ergonomisches 4mm Ortholite® Fußbett, griffige FriXion® Red Gummilaufsohle, Schnürverschluss
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 6 mm | mittlere Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 640 g/Paar | Damen: 560 g/Paar

Als perfekt für schnelle Aufstiege, Skyrunning und Wettkämpfe präsentiert sich das Leichtgewicht Spin 2.0 aus dem Hause Scarpa. Das Overlay ist minimalistisch verarbeitet, die Sohlen zeigen sich im Praxistest von xc-run.de sehr direkt und agil.

Als Racemodel sitzt der Schuh eng am Fuß, die Schnürsenkel lassen sich praktisch verstauen. Seine ganze Lauffreude zeigt der Spin 2.0 im harten und technischen Terrain, dann läuft es sich erst richtig dynamisch und leichtfüßig. Die Pebax Rnew®Dämpfung macht’s möglich.

Besonders geeignet für: Erfahrene Trailrunner mit austrainierter Muskulatur, die mit minimalistischen Racemodels auf Kurz- und Mitteldistanzen ihren Spaß haben.

  • Testurteil: „entworfen für die ganz schnellen Dinger“ in xc-run.de 03/21
  • Eigenschaften: TPU verstärktes Mesh-Obermaterial, Sockfit LW Konstruktion für druckpunktfreie Anlage am Fuß, Ortholite® Einlegesohle, stabile Fixion Sohle, top Dämpfung durch Pebax Rnew® Zwischensohle, profilierte Laufsohle aus Vibram® Megagrip Gummi, Schnürverschluss
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 4 mm | mittlere Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 500 g/Paar | Damen: 430 g/Paar

Empfehlung für lange Distanzen: die besten Trailrunningschuhe

Beste Dämpfung, viel Komfort, hohe Atmungsaktivität: Hier findest Du unsere Trailrunningschuh-Empfehlungen für Long-Distance-Läufe und Ultratrails – selbstverständlich für Damen und Herren.

Der La Sportiva Mutant ist ein „solider und stabiler Klassiker, mit dessen Kauf man definitiv nichts falsch macht“, urteilt die Alpin in ihrem Trailrunning Special in Ausgabe 7/2023. Dabei heimst der Mutant insgesamt 14 der 15 möglichen Sterne ein. Während er beim Schutz des Fußes und Dämpfung – der Trailrunningschuh ist mit einer komfortablen Sohlendämpfung ausgestattet – voll überzeugt, gibt’s für den Grip ein Sternchen Abzug.

Besonders geeignet für: Trailrunner, die Stabilität, eine „solide“ Robustheit und Langlebigkeit mehr schätzen als minimales Gewicht.

  • Testurteil: 14 von 15 möglichen Sternen in Alpin 07/23
  • Eigenschaften: Atmungsaktives Netzmaterial, Spiralzunge und effiziente Schnürung für komfortables Handling. Kompatibel mit AT Grip Spikes
  • Material: Polyester, Polyamid, Polyurethan, Gummi, EVA
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 4 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Damen: 320 g/Paar

Die starke Dämpfung des Ultra Glide fällt auf den ersten Blick auf. Salomon hat mit dem Ultra Glide einen Trailrunningschuh konzipiert, der auf langen Läufen für Komfort sorgt. „Der Ultra Glide 2 hat die Komfortgene seines Vorgängers komplett beibehalten“, schreibt die Trail in Heft 3/2023. Nachgebessert wurde beim Obermaterial, „insgesamt bleiben die Updates aber in einem sehr überschaubaren Rahmen.“

Am Mittelfuß von Bergzeit Trailrunner Daniel sitzt der Ultra Glide dank durchdachter Schnellschnürung „bombenfest“, was ihn auch zu einer guten Option für technisch anspruchsvolleres Gelände macht – präzises Laufgefühl inklusive.

Besonders geeignet für: Trailrunner, die sich einen gut gedämpften, bequemen Schuh wünschen, und für Ultraläufe in mäßig anspruchsvollem Gelände.

  • Testurteil: „Komfort“-Empfehlung in Trail 03/2023 für Ultra Glide 2. Sehr zufrieden ist Bergzeit Tester Daniel im Bergzeit Expertentest 09/21 mit dem Vorgängermodell Ultra Glide. Hier kannst Du seinen Testbericht lesen: Der Salomon Ultra Glide Trailrunningschuh im Test.
  • Eigenschaften: Energy Foam Zwischensohle, SensiFit™-Seitenflügel, Contagrip®-Außensohle,  Profeel Film, Schnellschnürung
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 6 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil

„Neu ist der verlässliche Grip, geblieben ist das stets stabile, dennoch natürliche Laufgefühl“, schreibt die Trail in Ausgabe 3/2023 nach dem Test des Altra Lone Peak 7. Mit dem jüngsten Update wurde „der stehts kritisierte Grip ausgemerzt.“ Der Lone Peak „bleibt ein Schuh für Fans – es könnten jetzt noch einmal mehr werden“, so das Magazin.

Altra „interpretiert die Natural-Running-Idee komfortabel und mit Gefühl für den Trail“, war das Fazit der Tester in Heft 4/22 zum Lone Peak 6. An der sechsten Generation des Altra-Trailrunningschuhs gefiel besonders die weite Passform, die sich seitdem effektiv nachjustieren lässt und den Lone Peak damit auch zu einem interessanten Modell für schmale Füße macht.

Die Dämpfung sei „fast buttrig“, doch „nie instabil“ mit einem gleichzeitig wunderbar direkten Bodenkontakt. Insgesamt ein Begleiter fürs Spiel mit dem Gelände.

Besonders geeignet für: Abwechslungsreiche, anspruchsvolle Trails, bei denen viel Dämpfung bei direktem Bodenkontakt am Fuß wichtig ist.

  • Testurteil: „Verlässlicher Grip, natürliches Laufgefühl“ (Trail 03/2023), „Komfortabel und mit Gefühl für den Trail“ in Trail 04/22 zu Lone Peak 6
  • Eigenschaften: FootShape Fit Passform (ergonomische Zehenbox), 25 mm dicker Sohlenaufbau mit Altra Ego™ Zwischensohle, Maxtrac™ Laufsohle mit multidirektionalem Stollenprofil
  • Material: Gummi, EVA, Polyurethan, Polyester
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 0 mm | mittlere Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 600 g (Paar); Damen: 496 g (Paar)

Überarbeiteter Klassiker: Noch leichter und bequemer als sein Vorgänger sitzt der Hoka Speedgoat 5 am Fuß. Die Dämpfung, das Markenzeichen von Hoka One One, ist wie gewohnt ausgeprägt, funktioniert im Test der Alpin dennoch „in jedem Gelände“ und bringt ein direktes Laufgefühl auf. Im Mittel- und Vorderfußbereich ist zwar genügend Platz, trotzdem wird der gesamte Fuß sicher umschlossen, dabei rollt der Schuh angenehm.

Das weiche Obermaterial ist ideal für Läufer, die nicht auf einen extra robusten Schutz angewiesen sind. Mit seiner durchdachten und verbesserten Vibram® Megagrip Laufsohle (neue Traction; Widerhaken) vermittelt der Hoka auch auf technisch anspruchsvollem Terrain ein stabiles und sicheres Laufgefühl. Für die Trail ist und bleibt der Speedgoat 5 unter allen getesteten Trailrunningschuhen ganz klar „die Nummer eins“. Gibt’s auch als Gore-Tex-Variante und „Wide“-Modell.

Besonders geeignet für: Trailrunner, die einen äußerst bequemen Schuh auch für anspruchsvolle Trails suchen.

  • Testurteil: „Sehr gut“ in Alpin 07/22; „Nummer 1“ in Trail 03/22
  • Eigenschaften: doppellagiges Sandwich Mesh für Robustheit und Atmungsaktivität (Recycling-Anteile), komfortable Fersenlasche, Schuhbänder (recycling-Polyester), reaktive Zwischensohle aus leichtem CMEVA-Dämpfungsschaum, breite Sohlenbasis im Vorfuß, flüssiges Abrollen durch „Late Meta-Rocker“, extrem griffige „Traction Lug“ Laufsohle aus Vibram® Megagrip Gummi
  • Material: Synthetik und Textil, Gummi, EVA, Polyester, Polyurethan
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 4 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Damen: 484 g/Paar

„Ein und derselbe Schuh, mit oder ohne Boa … .“ Anfangs waren die Tester der Trail zwar nicht sicher, ob der Jackal 2 mit seinem mit einem Schnellschnürsystem ausgestatteten Bruder Jackal 2 Boa mithalten kann, aber der Test zeigte schnell seine Daseinsberechtigung. In beiden Versionen sind die Tester begeister von der „Dynamik und Energie, die auch auf langen Strecken nicht nachlässt.“

Im direkten Vergleich loben die Tester die anschmiegsame Passform des Jackal 2 Boa, wenngleich sie sich auch in der Schnürschuh-Variante „gut aufgehoben und wohl im Schuh“ fühlen. Laut Trail ist die Boa-Variante allerdings schmäler geschnitten. Vom Einsatz her sind beide Schuhe alpin und für lange Strecken geeignet.

Schon das Vorgängermodell „Jackal“ wusste in diversen Tests zu überzeugen: Vom Fachmagazin Alpin gabs etwa 2022 einen „Allround-Tipp“.

Besonders geeignet für: Outdoorsportler, die einen Allrounder für tägliche Trainingseinheiten und lange Distanzen suchen.

  • Testurteil: „Allround-Tipp“ in Alpin 07/22; trifft die Balance aus „Laufperformance und Geländegängigkeit“ in OutdoorGuide 06/21 und „ein Schuh für jeden Trailläufer“ in xc-run.de im 03/20
  • Eigenschaften: Sandwich Mesh, TPU-Verstärkungen, seitliche Einsätze aus mono-bava Nylon, elastischer Schaftabschluss, Mikrofaser-Futter, Ortholite® Ergonomic Einlegesohle, EVA Zwischensohle mit Infinitoo™ Pads aus Polyurethan, EVA Rockshield, Profilsohle aus zweifachem Fixion® Red Gummi und seitlichen IBS Stollen
  • Material: Synthetik und Textil, Gummi, EVA, Polyamid, Polyester, Polyurethan
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 7 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 600 g/Paar | Damen: 500 g/Paar

Für alle Läufer, die am liebsten auf mittleren bis langen Distanzen zu Hause sind, hat Scott sein neues Modell, den Scott Supertrac 3.0 GTX, konzipiert und bringt mit ihm ein Multitalent ins Sortiment – sowohl als Herren- und als Damenmodell.

Als zentrale Überzeugungskriterien glänzt der Supertrac 3.0 GTX den Testern zufolge mit exzellentem Grip, einer sehr guten Dämpfung sowie extrem weichem Aufsetzen. Darüber hinaus sichert er sehr guten Halt und Sitz zu. Kein Wunder also, dass der Newcomer auch für längere Bergtouren beliebt ist!

Besonders geeignet für: Langstreckentrails und (Wander-)touren in komplexem Terrain – dank seines griffigen Sohlenprofils und seiner breiten Standfläche ist Umknicken praktisch Geschichte!

  • Testurteil: jeweils „sehr gut“ in Alpin 07/22 und Outdoor 05/22; „Trailallrounder mit Betonung auf Trail“ in Trail 04/22
  • Eigenschaften: mittelbreit, fester Sitz an der Ferse, sehr gute Dämpfung und Unterstützung des Fußgewölbes, weiches und geschmeidiges Abrollen, ultrastarke Dämpfung
  • Material: Gummi, EVA, Polyester, Polyurethan
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 8 mm | viel Dämpfung | grobes Profil

„Ein rundherum gelungener und zudem sehr leichter Laufschuh“, urteilt Michael Ruhland im Bergsteiger Härtetest 04/2023, wo der Trailrunningschuh zum Produkt des Monats gekührt wird. Auch die Zeitschrift Trail hat den Dynafit Ultra 50 bereits bewertet: soft gedämpft, doch gleichzeitig stabil und griffig.

Der Ultra 50 von Dynafit bietet seinen Testern nach etwas Warmlaufen einen sicheren wie flexiblen Trailrunningschuh auf bergigen Trails, auf denen viel Ausdauer gefragt ist. In anspruchsvollem Gelände, das nicht zu technisch wird, fühlt sich der Ultra 50 am wohlsten, breiten Füßen bietet er dabei genügend Spielraum und auch schmale Füße stehen dank der gelungenen, klassischen Schnürung sicher und fest. Im Test zeigt er sich als vielseitiges Talent und treuer Begleiter auf wurzeligen Trails und für alltägliche Testläufe.

Besonders geeignet für: Lange Runs im durchaus alpinen, mäßig technischem Gelände wie auch für Door-To-Trail-Läufe.

  • Testurteil: „gelungener, vielseitiger Trailschuh“ in Trail 04/22, Bergsteiger „Produkt des Monats“ in Ausgabe 04/2023.
  • Eigenschaften: leichtes und gut schützendes Obermaterial, Schnürung teilweise unter Abdeckung, fester Ferseneinschluss, komfortabel dämpfende Zwischensohle, leicht abrollende Alpine Rocker Form, Pomoca Gliding Path Profilsohle
  • Material: Synthetik und Textil, Gummi, EVA, Polyester, Polyurethan
  • Sprengung, Dämpfung, Profil: 8 mm | viel Dämpfung | mittleres Profil
  • Gewicht: Herren: 580 g/Paar | Damen: 500 g/Paar

Die besten Trailrunningschuhe auf einen Blick

ModellAuszeichnungEigenschaftenVerschlussHighlights
Salomon Sense Ride 5 Herren / Salomon Sense Ride 5 DamenTesturteil "bester Allrounder am Markt" (Trail 03/2023)8,3 mm Sprengung, mittlere Dämpfung, mittleres ProfilSchnellschnürverschlussVielseitiger Schuh ("Alleskönner") für alle Füße.
Brooks Catamount 2 Herren / Brooks Catamount 2 DamenGetestet in Trail 03/2023, Kauftipp xc-run.de 02/226 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussLeichter, agiler Allrounder, der gut rollt und rockt.
adidas terrex Agravic Flow Herren //
adidas terrex Agravic Flow Damen
Allround-Tipp in Alpin 07/227 mm Sprengung, mittlere Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussSockenartige Konstruktion, dynamisches Abrollen, sehr guter Grip, gute Belüftung
On Running Cloudvista Herren //
On Running Cloudvista Damen
Kauftipp in Trail 03/227 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussKomfortabler, vielseitig einsetzbarer Trailschuh, rollt gut ab
Brooks Cascadia 16 Herren //
Brooks Cascadia 16 Damen
Testurteil "universeller Trailschuh" in Trail 03/22 und Runner's World 10/21 sowie "genialer Schuh" in Bergzeit Test 09/218 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussVielseitig einsetzbar, Belüftung, leichte Zwischensohle, für kurze und lange Läufe
Dynafit Feline SL GTX Herren //
Dynafit Feline SL GTX Damen
Allround-Tipp in Alpin 08/21 sowie Testurteil "Trail-Rakete" in xc-run.de 03/218 mm Sprengung, mittlere Dämpfung, grobes ProfilSchnellschnürungStärken im Downhill und auf alpinem Untergrund, gelungene Zehenkappe
adidas terrex Speed Ultra Herren //
adidas terrex Speed Ultra Damen
Note "sehr gut" in Alpin 08/21; Testurteil "für Dynamik und Spaß" in Runner's World 10/218 mm Sprengung, mittlere Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussSehr leicht, rundes Abrollverhalten, flexible Sohle, sehr guter Grip
Dynafit Alpine DNA Herren //
Dynafit Alpine DNA Damen
Testurteil "echter Wettkampf-Schuh" in xc-run.de 05/21; "hervorragend" für Kurz- und Mitteldistanzen in OutdoorGuide 06/216 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussFür schnelle, technische Trails, enganliegend, reaktionsfreudig und dynamisch
La Sportiva Bushido II Herren //
La Sportiva Bushido II Damen
Testurteil "optimale Wahl" in xc-run.de 04/216 mm Sprengung, mittlere Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussMit Spikes kompatibel, exzellenter Grip auf Fels und bergab
Scarpa Spin 2.0 Herren //
Scarpa Spin 2.0 Damen
Testurteil "für die ganz schnellen Dinger" in xc-run 03/214 mm Sprengung, mittlere Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussLeichtgewicht, minimalistisch, Wettkampfschuh für technisches Terrain
La Sportiva Mutant Herren / La Sportiva Mutant Damen14 von 15 Sternen in Alpin 07/234 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussSolider und stabiler Klassiker mit dem man nichts falsch macht.
Salomon Ultra Glide DamenTesturteil "Komfort auf ultralangen Strecken" im Bergzeit Test 09/216 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnellschnürungkomfortabel für lange Trails, sehr guter Halt, präzises Laufgefühl
Altra Lone Peak 6Testurteil "Gefühl für den Trail" in Trail 04/220 mm Sprengung, mittlere Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussKomfortable, fein justierbare Passform, stabile und weiche Dämpfung, guter Bodenkontakt
Hoka One One Speedgoat 5 DamenNote "sehr gut" in Alpin 07/22; "Nummer 1" in Trail 03/224 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussStarke Dämpfung, direktes Laufgefühl, angenehmes Abrollen
La Sportiva Jackal Herren //
La Sportiva Jackal GTX Damen
"Allround-Tipp" in Alpin 07/22; Testurteil "ein Schuh für jeden Trailläufer" in xc-run.de 03/207 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussfür jedes Terrain und Downhill; Offroad weiches und rundes Laufverhalten
Scott Supertrac 3.0 GTX Herren //
Scott Supertrac 3.0 GTX Damen
Testurteil "sehr gut" in Alpin 07/22 und Outdoor 05/228 mm Sprengung, viel Dämpfung, grobes ProfilSchnürverschlussvielseitig einsetzbar, extrem weiches Aufsetzen, für lange Läufe, griffiges Sohlenprofil
Dynafit Ultra 50 Herren //
Dynafit Ultra 50 Damen
Testurteil "vielseitiger Trailschuh" in Trail 04/228 mm Sprengung, viel Dämpfung, mittleres ProfilSchnürverschlussSoft gedämpft, wirkungsvolle Schnürung, griffig

Worauf solltest Du beim Kauf eines Trailrunningschuhs achten?

Sind Straßenlaufschuhe und Trailrunningschuhe nicht das Gleiche? Klar, zum Laufen sind beide Schuharten geschaffen, doch siehst Du den auffälligsten Unterschied auf den ersten Blick: Trailrunningschuhe haben nicht nur ein grobes Sohlenprofil, sondern dazu Traktionsstollen unter der Außensohle, die Offroad für optimalen Grip sorgen. Seine Stärken spielt ein Trailrunningschuh also abseits des Asphalts aus.

Trailrunningschuhe sind zudem robuster und abriebfester als Straßenlaufschuhe und schützen Deine Füße vor Felsen, Dornen und Gestrüpp. Meist verhindert zusätzlich eine Steinschutzplatte in der Zwischensohle ein Durchstoßen der Sohle. Durchquerst Du Bäche oder läufst bei Regen, kann das Wasser über Drainageschlitze optimal ablaufen. Dank einer meist torsionsarmen Sohle bietet Dir der Schuh bei Bergläufen eine verbesserte Trittsicherheit.

Welche Trailrunningschuhe für Dich die besten sind, hängt auch vom Einsatzbereich ab.

Bergzeit

Welche Trailrunningschuhe für Dich die besten sind, hängt auch vom Einsatzbereich ab.


Du solltest Dir daher vor dem Kauf Deines neuen Trailrunningschuhs genau überlegen, in welchem Gelände Du bevorzugt unterwegs bist. Und, Hand aufs Herz: Welche Distanzen läufst Du wirklich? Und in welcher Jahreszeit? Auch davon hängt ab, welches Modell für Dich infrage kommt.

Läufst Du etwa hauptsächlich auf Waldboden, benötigst Du weniger Dämpfung als auf harten Untergründen. Matschige Pfade erfordern aggressiven Grip und als Ultratrailrunner hingegen wirst Du vermutlich auf langen Strecken um zusätzliche Dämpfung und Halt froh sein. Last but not least: Am Ende ist immer der Schuh perfekt, der am besten zu Deinem Fuß passt und sicher sitzt, ohne zu drücken – probiere daher unbedingt verschiedene Modelle, am besten auch von mehreren Herstellern, aus.

Mehr Trailrunningschuhe findest Du bei Bergzeit

Zum Shop

Mehr zum Thema Trailrunning

Weitere Testsieger-Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.