• Seit 1999 online
  • Powered by 350 Bergsportler
  • Am Puls der Berge
Geschenke mit Sinn

Bergzeit empfiehlt: Nachhaltige Outdoor-Geschenke

7 Minuten Lesezeit
Du suchst ein Geschenk für jemanden, der eh schon alles hat? Du möchtest mit Deinem Geschenk etwas Gutes für die Umwelt tun? Oder ist Dir einfach wichtig, dass es nachhaltig produziert wurde? Franzi vom Bergzeit Magazin hat sich mit Kollegin Anna auf die Suche nach sinnvollen Geschenkideen für Bergsportfreunde gemacht.

Welches Geschenk ist wirklich sinnvoll? Muss es immer etwas Neues sein oder geht auch gebraucht? Und muss man sich überhaupt etwas schenken? Diese Fragen beschäftigen mich nicht nur kurz vor Weihnachten. Deshalb habe ich unsere Nachhaltigkeitsexpertin bei Bergzeit, Anna Jäntschi, zu Rate gezogen und sie gefragt:

Was ist ein nachhaltiges (Outdoor-)Geschenk?

Und was gibt es für Alternativen beim Schenken? Hier kommt ihre Antwort:

Eine Frau mit roter Daunenjacke und Outdoorkleidung sitzt auf einem Felsen und schaut in die Kamera

Anna Jäntschi

Die Welt ein bisschen besser verlassen, als man sie vorgefunden hat – mit diesem Motto ist Anna aufgewachsen und geht dieser Mission als Nachhaltigkeitsmanagerin bei Bergzeit auch beruflich nach.


„Ein nachhaltiges Geschenk ist für mich einerseits etwas, von dem ich sicher bin, das der oder die Beschenkte es auch wirklich brauchen kann und gebrauchen wird. Zusätzlich sollte es, um als nachhaltig zu gelten, gewisse „Mindeststandards“ erfüllen – diese sind je nach Produkt ganz unterschiedlich: bei einem Bekleidungsstück betrifft das beispielsweise die Produktionsweise (zum Beispiel Fair Trade/Fair Wear-zertifiziert) und die verwendeten Materialien (zum Beispiel nachwachsende Rohstoffe, recycelte Materialien). Was bei allen Geschenken gegeben sein sollte, ist eine gute Qualität. Diese garantiert eine lange Lebensdauer und schont damit Ressourcen. Und macht auch länger Freude. Eine zweite Art von nachhaltigem Geschenk sind für mich Produkte, die den Alltag nachhaltiger machen. Hierzu zählt z.B. der Guppyfriend, der weiter unten vorgestellt wird. Ein weiteres Beispiel hierfür sind Bienenwachstücher. Durch die wird Frischhalte- und Alufolie absolut überflüssig, egal ob im Haushalt oder für die Gipfelbrotzeit. Manchmal sind solche Produkte deutlich teurer als das Standard-Produkt, weshalb man sie sich selbst nicht unbedingt kauft – daher sind sie ideal zum Verschenken.“

Ich verschenke am liebsten Dinge, die den Alltag meiner Freunde und Familie nachhaltiger machen. Im Zweifel sind bei Bergsportlern selbst gemachte Bio-Powerriegel inklusive Rezept dazu immer eine gute Idee.

Anna, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Bergzeit

Übrigens: Auch die Verpackung zählt. Statt neuem Geschenkpapier lassen sich auch alte Kalenderblätter oder Magazinseiten mit schönen Motiven, Stoffsäckchen oder Packpapier verwenden – oder unser Bergkisterl (das findest Du auch weiter unten).

Geschenke, die den Alltag nachhaltiger machen

Das sind Annas Tipps für Geschenke, die den Alltag nachhaltiger machen:

Guppyfriend

Annas Geschenktipp Nr. 1 für mehr Umweltfreundlichkeit im Alltag ist der Guppyfriend: ein Waschbeutel für Kunstfaserkleidung zur Reduzierung von Mikroplastik durch das Waschen.

Waschzeit

Unser Waschguide von Bergzeit enthält Anleitungen rund um die Wäsche und Pflege Deiner Outdoor-Ausrüstung. Ein tolles Geschenk für alle, die länger Freude an ihrer Lieblingskleidung haben wollen. Pro verkaufter „Waschzeit“ spendet Bergzeit 5 Euro an die gemeinnützige Organisation Stop! Microwaste, die sich gegen die Ausbreitung von Mikroplastik in der Umwelt stark macht.

Edler Kaffeebecher

Innen Edelstahl, außen Bambus: Ein schicker Ersatz für Coffee-to-Go aus Einwegplastik ist der Asbury Kaffeebecher von Picture.

Trinkflasche aus Edelstahl

Eine Trinkflasche (am besten BPA-frei) ist immer eine gute Geschenkidee, sollte der oder die Beschenkte für unterwegs noch auf PET-Flaschen aus dem Supermarkt setzen. Dafür eignet sich eine Edelstahl-Trinkflasche, etwa von Klean Kanteen oder Picture, besonders gut. Die Hampton Flasche kommt ganz ohne Kunststoff aus, dafür mit einem edlen Holzdeckel.

Wiederverwendbarer Müllbeutel für unterwegs

Mit dem Infiniti Dirtbag von Deuter kannst Du Deinen Abfall ganz praktisch wieder mit ins Tal nehmen – und vielleicht sogar den ein oder anderen Fremdabfall unterwegs mit einsammeln. Der wasserabweisende Packsack wird aus Reststoffen, die bei Deuter in der Produktion anfallen, hergestellt. Diese werden so gleich sinnvoll verwertet statt weggeworfen.

Brotzeitbehälter

Damit bei der Gipfelbrotzeit gar nicht erst so viel Abfall entsteht, empfehlen wir einen isolierten Essensbehälter von Hydro Flask – das spart Alufolie und Butterbrotpapier.

Alternative Geschenkideen

Die Person, die Du beschenken möchtest, hat irgendwie eh schon alles und braucht wirklich nichts mehr? Dann ist es an der Zeit für ein paar alternative Geschenkideen.

Selbstgemachte Leckereien

Wer die Schenkerei eher unsinnig findet oder den „Konsumwahn“ zu Weihnachten nicht mitgehen möchte, hat auch tolle andere Möglichkeiten, findet Anna: zum Beispiel kommen selbstgemachte Leckereien meist gut an. Sie empfiehlt:

Möglichkeiten gibt es hier wie Sand am Meer: von selbstgebackenem Brot oder Power-Riegeln über Ingwer-Sirup, Marmelade oder ein kerniges Bergsteiger-Müsli. Verpackt natürlich am besten auch nachhaltig: in Mehrweg-Behältern, Bienenwachstüchern oder gesammelten Einweg-Gläsern.

Anna, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Bergzeit
Ein selbstgemachtes Geschenk zum Aufessen mit hoher Energiedichte kommt bei Bergsteigern und Bergsportlerinnen immer gut an.

Lisa Amenda

Ein selbstgemachtes Geschenk zum Aufessen mit hoher Energiedichte kommt bei Bergsteigern und Bergsportlerinnen immer gut an.


Übergeben kannst Du Deine selbstgemachten Gaumenfreuden dann zum Beispiel in unserem Bergkisterl:

Spenden statt schenken

Das Konzept ist ganz einfach: Statt Geld für ein materielles Geschenk auszugeben, spendest Du den Betrag an eine gemeinnützige Organisation. Die folgenden beiden Vereine unterstützt auch Bergzeit regelmäßig (mehr Infos zur Bergzeit Spendenaktion):

Sicherlich gibt es in Deiner Region noch weitere sinnvolle soziale oder Umweltprojekte, die Du mit einer „Geschenk-Spende“ unterstützen kannst. Oder Du hilfst gemeinnützigen Organisationen, die sich dem nachhaltigen Berg- und Wintersport bzw. dem Schutz der Gebirgswelt verschrieben haben wie Protect our Winters und Mountain Wilderness – und verschenkst damit quasi mehr Bergzeit für die Zukunft.

Der oder die Beschenkte freut sich sicher darüber, ein paar Bäume zu pflanzen oder einem Kind ein paar Kletterstunden zu bescheren. Die Botschaft lässt sich mit einer schönen Weihnachtskarte mit einer kleinen Erklärung dazu auch wunderbar verpacken.

Anna, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Bergzeit

Zeit statt Zeug

Eine Spende ist dir zu abstrakt, aber Du möchtest trotzdem kein materielles Geschenk überreichen? Dann kommen hier ein paar Ideen für „Zeit-Geschenke“:

  • Gemeinsame (Berg-)Zeit: am besten inklusive Anfahrt mit dem Zug und selbstgemachten Powerriegeln
  • Yogastunden: Achtsamkeit und nachhaltige Gesundheit für Körper und Geist
  • Kurs bei Bergzeit Erlebnis: Ob Kletterkurs für Einsteiger, geführte Schneeschuhwanderung oder Auffrischung von Lawinenwissen – hier ist für jeden was dabei!

Gutschein

Wenn das alles nichts ist, bleibt immer noch der Gutschein. So kann der oder die Beschenkte selbst entscheiden, was er bzw. sie noch braucht.

Nachhaltig produzierte Geschenke

Hier findest Du weitere Tipps für Produkte von Herstellern, die wir bei Bergzeit als nachhaltig erachten und die sich super zum Verschenken eignen!

Pulswärmer von Houdini

Produkte von Houdini sind langlebig, zeitlos designt, bestehen aus recycelten oder nachwachsenden Fasern und sind vielseitig einsetzbar für jede Outdoor-Sportart. Das zum Einsatz kommende recycelte Polyester wird in einem geschlossenen Kreislauf verarbeitet, produziert wird in Europa. So weit, so nachhaltig. Und weil wir selbst davon überzeugt sind, empfehlen wir Dir hier die Pulswärmer aus schnelltrocknendem Polartec Power Stretch Pro als praktisches Präsent für alle Wintersportler.

Patagonia-Serie aus regenerativer Baumwolle

Die Produkte aus der ROC-Serie von Patagonia bestehen aus reiner Bio-Baumwolle von Bauern, die sich dem Regenerative Organic Certified (ROC) Pilot Cotton Programm angeschlossen haben. Dieses Programm fördert die Bodengesundheit sowie den fairen und gesunden Umgang mit Arbeitern und Tieren. 

Merinosocken mit Recyclinganteil

Merinowolle aus artgerechter Haltung und recyceltes Polyamid kommen bei den Sportsocken von Smartwool zum Einsatz.

Bayrische Cap

Es muss ja nicht gleich die Kappe komplett aus Kork sein: Die Caps der bayrischen Marke Bavarian Caps setzen auf originelle Details, spezielle Materialien wie Wolle und Kork und Produktion in Deutschland.

Faszienholz

Eine Faszienrolle aus Buchenholz und in Deutschland gefertigt – mit den Massageprodukten von Artzt vitality aus Holz und Kork hast Du eine nachhaltige Alternative für die Massage nach dem Training.

Klassiker aus Zellulose: Tree-Kånken von Fjällräven

In der Neuinterpretation des Klassikers verzichtet Fjällräven komplett auf die Verwendung von fossilen Rohstoffen und setzt auf Zellulosefasern aus schwedischem Kiefern- und Fichtenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Ein schönes Weihnachtsgeschenk, dass man mit gutem Gewissen verschenken kann!

Lena, Bergzeit Brand Managerin

Vielseitige Tasche

Die kleine französische Marke MeroMero legt bei ihren Taschen und Rucksäcken Wert auf Langlebigkeit – sowohl im Design als auch in der Verarbeitung. Besonderheit: Alle Taschen haben mehrere Einsatzbereiche. So auch die Meije Tasche, die als Rucksack, Handtasche, Trage- oder Laptop-Tasche zum Einsatz kommen kann und ihre Trägerin oder ihren Träger durch verschiedene Lebensphasen möglichst lange begleiten soll.

Nachhaltig produzierter Freizeitschuh

Der traditionelle italienische Schuhhersteller Aku setzt bei seinen Schuhen auf verantwortungsvolle Produktion in Europa und umweltfreundliche Materialien – zum Beispiel recycelte Materialien und chromfrei gegerbtes Leder wie bei den Freizeitschuhen Bellamont III Plus.

Geschenktipp für Kinder: Mitwachsende Kleidung

Die Hersteller Didriksons und Isbjörn verwenden bei ihrer Winter- und Outdoorbekleidung für Kinder PFC-freie Imprägnierung und Recyclingmaterialien. Jacken und Hosen haben am Innenfutter an Beinen und Ärmeln einen Saum, den man leicht auftrennen kann. Die Sachen wachsen so einige Zentimeter mit, was die Nutzungsdauer verlängert.

Mitwachsender Kinderschlafsack von Grüezi Bag

Ebenfalls mitwachsend ist der schöne und kuschelige Grow Colourful Kinderschlafsack von Grüezi Bag mit PFC-freier Imprägnierung.

Mehr Geschenke-Inspiration

Weitere nachhaltige Geschenketipps findest Du auch in unseren anderen Geschenke-Beiträgen:

Auch interessant zum Thema:

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere Top Outdoor Kategorien


Bergzeit Magazin - Dein Blog für Bergsport & Outdoor

Willkommen im Bergzeit Magazin! Hier findest Du Produkttests, Tourentipps, Pflegeanleitungen und Tipps aus der Outdoor-Szene. Von A wie Alpspitze bis Z wie Zwischensicherung. Das Redaktionsteam des Bergzeit Magazins liefert zusammen mit vielen externen Autoren und Bergsport-Experten kompetente Beiträge zu allen wichtigen Berg- und Outdoorthemen sowie aktuelles Branchen- und Hintergrundwissen.